Bodenstabilisierer
Bodenfräse von Siemens-Schuckert (1925)
Bodenstabilisierer des Herstellers Wirtgen im Baustelleneinsatz

Der Bodenstabilisierer (auch Bodenfräse) ist eine Baumaschine und wird im Bereich des Erdbaus bzw. Verkehrswegebaus zur Bodenverfestigung und zur Erstellung der Tragschicht eingesetzt.

Inhaltsverzeichnis

Funktion

Die Maschine fräst den anstehenden Boden bis zur notwendigen Tiefe und kann je nach Erfordernis Bindemittel wie beispielsweise Kalk, Zement oder hydraulischen Mischbinder zugeben. Dieses Verfahren wird auch als Baumischverfahren bezeichnet.

Die Frästiefe kann bis zu 50 cm betragen,[1] bei entsprechender Witterung ist eine Stabilisierung von bis zu 10.000 m² Fläche pro Tag möglich.

Es gibt Bodenstabilisierer als Selbstfahrer und als an Traktoren angebaute Geräte.[2]

Literatur

G. Drees, S. Krauß: Baumaschinen und Bauverfahren. Expert Verlag, Renningen 2002, ISBN 3-8169-2060-8, S. 195 und 196.

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Prospekt für einen Bodenstabilisierer, Zugriff am 10. Februar 2010
  2. Homepage eines Herstellers

Wikimedia Foundation.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bodenstabilisierer — Bodenfräse …   Universal-Lexikon

  • Bodenfräse — Bodenstabilisierer * * * Bo|den|frä|se 〈f. 19〉 Bodenbearbeitungsmaschine mit rotierenden spaten od. hackenförmigen Werkzeugen (für Gärtnereibetriebe) * * * Bodenfräse,   von der Schlepperzapfwelle angetriebene Bodenbearbeitungsmaschine zum… …   Universal-Lexikon

  • Baumischverfahren — Der Bodenstabilisierer mischt Bindemittel in den Boden ein. Die Bodenverfestigung (veraltet auch Bodenvermörtelung genannt) ist ein Verfahren zur Erhöhung des Tragfähigkeit eines Bodens (Baugrundverbesserung). Zu diesem Zweck werden dem Boden… …   Deutsch Wikipedia

  • Bodenstabilisierung — Der Bodenstabilisierer mischt Bindemittel in den Boden ein. Die Bodenverfestigung (veraltet auch Bodenvermörtelung genannt) ist ein Verfahren zur Erhöhung des Tragfähigkeit eines Bodens (Baugrundverbesserung). Zu diesem Zweck werden dem Boden… …   Deutsch Wikipedia

  • Bodenvermörtelung — Der Bodenstabilisierer mischt Bindemittel in den Boden ein. Die Bodenverfestigung (veraltet auch Bodenvermörtelung genannt) ist ein Verfahren zur Erhöhung des Tragfähigkeit eines Bodens (Baugrundverbesserung). Zu diesem Zweck werden dem Boden… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Baumaschinen und Baugeräten — Baumaschinen, auch als Baugeräte bezeichnet, sind stationäre, semimobile oder mobile Maschinen, die mit Verbrennungsmotoren oder Elektromotoren angetrieben werden und mit denen Baustoffe be und verarbeitet, Bauhilfsstoffe transportiert und… …   Deutsch Wikipedia

  • Zentralmischverfahren — Der Bodenstabilisierer mischt Bindemittel in den Boden ein. Die Bodenverfestigung (veraltet auch Bodenvermörtelung genannt) ist ein Verfahren zur Erhöhung des Tragfähigkeit eines Bodens (Baugrundverbesserung). Zu diesem Zweck werden dem Boden… …   Deutsch Wikipedia

  • Bodenverfestigung — Der Bodenstabilisierer mischt Bindemittel in den Boden ein. Die Bodenverfestigung (veraltet auch Bodenvermörtelung genannt) ist ein Verfahren zur Erhöhung des Tragfähigkeit eines Bodens (Baugrundverbesserung). Zu diesem Zweck werden dem Boden… …   Deutsch Wikipedia

  • Bodenfräse — Der Bodenstabilisator im Baustelleneinsatz Der Bodenstabilisierer (auch Bodenfräse) ist eine Baumaschine und wird im Bereich des Erdbaus bzw. Verkehrswegebaus zur Bodenverfestigung eingesetzt. Zu diesem Zweck fräst die Maschine den anstehenden… …   Deutsch Wikipedia

  • Fräse — bezeichnet: ein zerspanendes Werkzeug, siehe Fräsmaschine ein Gerät zur Bodenbearbeitung siehe Fräse (Bodenbearbeitung) eine Baumaschine im Straßenbau, siehe Kaltfräse und Warmfräse eine Baumaschine im Erdbau, siehe Bodenstabilisierer eine… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”