Bodenstein-Zahl

Die Bodenstein-Zahl (auch kurz Bo, benannt nach Max Bodenstein) ist eine dimensionslose Kennzahl aus der Reaktionstechnik, die das Verhältnis der konvektiv zugeführten zu den durch Diffusion zugeführten Molen beschreibt. Damit charakterisiert die Bodenstein-Zahl die Rückvermischung innerhalb eines Systems und ermöglicht somit Aussagen darüber, ob und wie stark sich Volumenelemente oder Stoffe innerhalb eines Reaktors durch die herrschenden Strömungen vermischen. Definiert ist sie als das Verhältnis des Konvektionsstroms zum Dispersionsstrom. Sie ist ein Bestandteil des Dispersionsmodelles und wird daher auch als dimensionsloser Dispersionskoeffizient bezeichnet.

Mathematisch erhält man für die Bodenstein-Zahl zwei idealisierte Grenzfälle, die sich praktisch jedoch nicht vollständig erreichen lassen:

  • wäre die Bodenstein-Zahl gleich Null, hätte man den Zustand einer totalen Rückvermischung erreicht, die idealerweise in einem kontinuierlich betriebenen Rührkessel-Reaktor erwünscht ist
  • wäre die Bodenstein-Zahl unendlich groß, gäbe es keine Rückvermischung sondern nur eine kontinuierliche Durchströmung, die in einem idealen Strömungsrohr herrscht

Durch Regulierung der Strömungsgeschwindigkeit innerhalb eines Reaktors kann die Bodenstein-Zahl auf einen zuvor berechneten, gewünschten Wert eingestellt werden. Somit kann die innerhalb des jeweiligen Reaktors gewünschte Rückvermischung der Stoffkomponenten erreicht werden.

Formel zur Bestimmung der Bodenstein-Zahl

Bo=\frac{u \cdot L}{D_{ax}}


Hierin sind:

u: die Strömungsgeschwindigkeit
L: die Länge des Reaktors
Dax: der axiale Dispersionskoeffizient

Die Bodensteinzahl kann experimentell aus der Verweilzeitverteilung gewonnen werden. Bei Annahme eines offenen Systems gilt:

\sigma_\theta^2=\frac{\sigma^2}{\tau^2}=\frac{2}{Bo}+\frac{8}{Bo^2}

mit

σθ: dimensionslose Varianz
σ: Varianz um mittlere Verweilzeit
τ: hydrodynamische Verweilzeit

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bodenstein — bezeichnet: einen Ortsteil von Nittenau, Landkreis Schwandorf, siehe Bodenstein (Nittenau) Schloss Bodenstein im gleichnamigen Ortsteil Bodenstein bei Nittenau einen Ortsteil von Wallmoden, Niedersachsen Burg Bodenstein bei Kirchohmfeld,… …   Deutsch Wikipedia

  • Max Bodenstein — Max Ernst August Bodenstein (* 15. Juli 1871 in Magdeburg; † 3. September 1942 in Berlin) war ein deutscher Physikochemiker. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Bodensteinzahl — Die Bodenstein Zahl (auch kurz Bo, benannt nach Max Bodenstein) ist eine dimensionslose Kennzahl aus der Reaktionstechnik, die das Verhältnis der konvektiv zugeführten zu den durch Diffusion zugeführten Molen beschreibt. Damit charakterisiert die …   Deutsch Wikipedia

  • Kennzahlen der Physik — Als dimensionslose Kennzahl (der Physik) bezeichnet man einen Parameter in einem dimensionslosen mathematischen Modell eines physikalischen Zustands oder Prozesses. Wenn zwei Zustände oder Prozesse durch dasselbe mathematische Modell definiert… …   Deutsch Wikipedia

  • Dimensionslose Kennzahl — Als dimensionslose Kennzahl (der Physik), Ähnlichkeitskennzahl oder auch als Kenngröße bezeichnet man einen Parameter in einem dimensionslosen mathematischen Modell eines physikalischen Zustands oder Prozesses. Wenn zwei Zustände oder Prozesse… …   Deutsch Wikipedia

  • BO — steht für: Air Columbus, eine ehemalige portugiesische Fluggesellschaft (IATA Code) Back Orifice, ein Fernwartungstool Badminton Oceania Berliner Ostbahnen Berufsoffizier Berufsordnung Besoldungsordnung Betriebsorganisation Bochum als… …   Deutsch Wikipedia

  • Mühle [1] — Mühle, Maschine, welche entweder dazu dient, Gegenstände zu zermalmen u. zu zerkleinern, bes. wenn dies durch eine drehende Bewegung geschieht, so die Getreide od. Mehl , Graupen , Cement , Farbe , Gyps , Loh , Kaffeemühlen etc.; od. mittelst… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Jodocus Koch — Justus Jonas im Cranach Stammbuch 1543 Justus Jonas der Ältere (* 5. Juni 1493 in Nordhausen; † 9. Oktober 1555 in Eisfeld) war ein deutscher Jurist, Humanist, Kirchenlieddichter, lutherischer Theologe und …   Deutsch Wikipedia

  • Justus Jonas der Ältere — Justus Jonas im Cranach Stammbuch 1543 Justus Jonas der Ältere (* 5. Juni 1493 in Nordhausen; † 9. Oktober 1555 in Eisfeld) war ein deutscher Jurist, Humanist, Kirchenlieddichter, lutherischer Theologe und Reformator …   Deutsch Wikipedia

  • Mahlgang [1] — Mahlgang, Zerkleinerungsmaschine, aus zwei flachen, kreisrunden, aufeinander liegenden Steinscheiben (s. Mühlsteine) bestehend, von denen entweder die obere (Oberstein) oder die untere (Bodenstein) sich mit einer senkrecht zur Steinfläche… …   Lexikon der gesamten Technik

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”