ARBOmedia AG
ARBOmedia

Die ARBOmedia AG ist einer der größten Werbevermarkter in Europa. Ihr Kerngeschäft ist die Vermarktung elektronischer Medien. Das börsennotierte Unternehmen hat seinen Sitz in München.

Inhaltsverzeichnis

Bereich

In ihrem Mandantenbereich betreut die ARBOmedia AG europaweit etwa 600 Websites, 33 TV-Sender und 12 Radiostationen. Hinzu kommen 60 Printtitel sowie Out-of-Home Medien.

Die ARBOmedia AG betreut für ihre Mandanten die Vermarktung von Werbeplätzen aller Mediengattungen. Das Unternehmen führt zudem Dienstleistungen wie Marktforschung, Medien-Management-Systeme, Cross- und Direkt-Marketing sowie Produktentwicklung durch. Im Bereich individueller und crossmedialer Kommunikationslösungen ist die ARBOmedia AG ebenfalls tätig.

Geschichte

Die ARBOmedia AG wurde 1987 von Dr. Georg Bogner und Dr. Harald Albrecht gegründet. 1990 gründete das Unternehmen zusammen mit der IP S.A. (Havas Gruppe) die IP ARBO als Joint Venture. 1998 kam es zum Management Buy-Out durch die beiden Inhaber, der Börsengang folgte im Jahr 2000. 2003 wurde die ARBOmedia AG am Prime Standard in Frankfurt notiert.

Struktur

Die ARBOmedia AG hat sieben Tochtergesellschaften. Der Hauptsitz ist in München, weitere Unternehmenssitze sind in Prag, Warschau, Moskau, Istanbul, Bukarest und Bratislava. 550 Mitarbeiter sind bei der ARBOmedia AG beschäftigt. Nach einer Umstrukturierung im März 2008 hat das Unternehmen verschiedene Divisionen geschaffen. So wird das Kerngeschäft in die Divisionen TV, Print und Online gegliedert.

Die Onlineaktivitäten werden unter der Division ARBOinteractive gebündelt. Die zweite Division beinhaltet das Printgeschäft, das sich weiterhin unter ARBO Rumänien auf die Vermarktung konzentriert. Mit der EMI (European Media Investment AG) begibt sich der Konzern erstmalig in Betreiberposition, indem er Anteile an rumänischen Verlagshäusern und Druckereien erworben hat. Die dritte Division konzentriert sich auf das TV-Geschäft. Hier spielt Tschechien die tragende Rolle, da seit 1991 die Vermarktung des Staatsfernsehens mit den vier Sendern CT1, CT2, CT24 (News) und CT4 (Sport) in den Händen von ARBOmedia liegt.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • ARBOmedia — AG Rechtsform Aktiengesellschaft ISIN DE0005489306 Sitz …   Deutsch Wikipedia

  • Arbo media — Die ARBOmedia AG ist einer der größten Werbevermarkter in Europa. Ihr Kerngeschäft ist die Vermarktung elektronischer Medien. Das börsennotierte Unternehmen hat seinen Sitz in München. Inhaltsverzeichnis 1 Bereich 2 Geschichte 3 Struktur …   Deutsch Wikipedia

  • Goldbach Group — AG Rechtsform Aktiengesellschaft [1] ISIN CH0004870942 Grün …   Deutsch Wikipedia

  • Composite DAX — Der CDAX (Abkürzung für Composite DAX) wurde am 22. April 1993 bei der Deutschen Börse AG als zusätzlicher Index zum bekannten Deutschen Aktienindex eingeführt. Während der DAX mit nur 30 Blue Chips eine geringe aber gewichtige Anzahl von Aktien… …   Deutsch Wikipedia

  • CDAX — Der CDAX (Abkürzung für Composite DAX) wurde am 22. April 1993 bei der Deutschen Börse AG als zusätzlicher Index zum bekannten Deutschen Aktienindex eingeführt. Während der DAX mit nur 30 Blue Chips eine geringe aber gewichtige Anzahl von Aktien… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der börsennotierten deutschen Unternehmen — Diese Liste enthält alle börsennotierten Unternehmen (Aktiengesellschaften, Kommanditgesellschaften auf Aktien und Europäische Gesellschaften) mit Haupt Firmensitz in Deutschland. Dies schließt neben den Aktien des regulierten Marktes… …   Deutsch Wikipedia

  • CDAX — (нем. Composite DAX) фондовый индекс Германии, был создан 22 апреля 1993 года. Вычисляется компанией Deutsche Börse AG. Список компаний, входящих в CDAX (По состоянию на 4 мая 2006) 3U TELECOM AG 4mbo International Electronic AG 4SC AG A.… …   Википедия

  • Erhard van Straaten — (* 28. April 1943 in Gießen) ist ein deutscher Medienmanager. Leben 1970 schloss er ein Wirtschaftsingenieursstudium mit dem Diplom ab. 1973 trat er in den Axel Springer Verlag ein. 1982 übernahm er dort den Vorsitz des Geschäftsbereichs… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”