Bodenturnen
Pose am Boden

Als Bodenturnen bezeichnet man eine Turndisziplin. Beim Bodenturnen ist die Wettkampffläche 12 x 12 m groß und besteht aus einer leicht federnden Unterkonstruktion mit darauf liegenden Deckläufern.

Während der Kür muss die gesamte Fläche beturnt werden, und zwar vor allem mit akrobatischen Elementen, also Überschlägen und Salti (vorwärts und rückwärts), von denen keines mehr als einmal wiederholt werden darf. Wird während der Übung die weiße Markierung auf der Bodenfläche übertreten, gibt es Punktabzug. Auch ein Gleichgewichtselement (z. B. Standwaage) muss enthalten sein. Die Übung als Kombination von akrobatischen Reihen, Verbindungsteilen und gymnastischen Elementen muss in einem harmonischen Rhythmus als Wechsel von schnellen und langsamen Passagen geturnt werden. Eine Bodenkür darf zwischen 50 und 70 Sekunden dauern.

Noch in den 1970er-Jahren galt ein Doppelsalto am Boden als das Non-plus-Ultra. 1987 leitete der Russe Valeri Ljukin mit dem ersten im Wettkampf gelungenen Dreifachsalto rückwärts in eine neue Dimension über. Heute werden Doppelsalti mit Drehungen sogar schon im Top-Nachwuchsbereich solide beherrscht.

Bodenturnen gehört zu den klassischen Unterrichtsinhalten des Schulsports.

Inhaltsverzeichnis

Olympiasieger am Boden

Akrobatisches Element am Boden

Männer

Frauen

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Bodenturnen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bodenturnen — Bo|den|tur|nen 〈n.; s; unz.; Sp.〉 Turnübungen auf mit Matten belegtem Fußboden; Sy Bodengymnastik * * * Bo|den|tur|nen, das: Gesamtheit der ohne Gerät auf einer Matte am ↑ Boden (2) ausgeführten turnerischen Übungen. * * * Bodenturnen,   aus dem… …   Universal-Lexikon

  • Bodenturnen — Bo|den|tur|nen …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Gorochowskaja — Medaillenspiegel Turnen  UdSSR Olympische Sommerspiele Gold 1952 Helsinki Man …   Deutsch Wikipedia

  • Maria Gorochowskaja — Medaillenspiegel Turnen  UdSSR Olympische Sommerspiele Gold 1952 Helsinki Man …   Deutsch Wikipedia

  • Maria Kondratjewna Gorochowskaja — Medaillenspiegel Turnen  UdSSR Olympische Sommerspiele Gold 1952 Helsinki Man …   Deutsch Wikipedia

  • Ecatarina Szabo — Ecaterina Szabó (ungarisch: Katalin Szabó) (* 22. Januar 1966 in Zagon, Bezirk Covasna, Rumänien) ist eine rumänische Trainerin und ehemalige Turnerin. Sie ist mehrfache Olympiasiegerin und war Welt und Europameisterin. Sie ist Angehörige der… …   Deutsch Wikipedia

  • Ecatarina Szabó — Ecaterina Szabó (ungarisch: Katalin Szabó) (* 22. Januar 1966 in Zagon, Bezirk Covasna, Rumänien) ist eine rumänische Trainerin und ehemalige Turnerin. Sie ist mehrfache Olympiasiegerin und war Welt und Europameisterin. Sie ist Angehörige der… …   Deutsch Wikipedia

  • Ecaterina Szabo — Ecaterina Szabó (ungarisch: Katalin Szabó) (* 22. Januar 1966 in Zagon, Bezirk Covasna, Rumänien) ist eine rumänische Trainerin und ehemalige Turnerin. Sie ist mehrfache Olympiasiegerin und war Welt und Europameisterin. Sie ist Angehörige der… …   Deutsch Wikipedia

  • Geräteturnen — Gerätturnen (auch Kunstturnen oder Geräteturnen; engl.: artistic gymnastics) ist eine olympische Individualsportart. Ziel ist es, an Turngeräten Übungen nach vorgegebenen Kriterien (Technik und Haltung) auch in Verbindungen auszuführen. Durch das …   Deutsch Wikipedia

  • Kunstturnen — Gerätturnen (auch Kunstturnen oder Geräteturnen; engl.: artistic gymnastics) ist eine olympische Individualsportart. Ziel ist es, an Turngeräten Übungen nach vorgegebenen Kriterien (Technik und Haltung) auch in Verbindungen auszuführen. Durch das …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”