ARBV Hannover

Der Akademische Ballspiel- und Ruderverein (ARBV) Hannover war ein Sportverein in Hannover und Vorläufer der Rudergemeinschaft Angaria Hannover.

Geschichte

Am 31. Januar 1898 heftete Paul Boelcke, Vetter des späteren Kriegsfliegers Oswald Boelcke, an der Hannoverschen Universität einen Anschlag an das Schwarze Brett, in dem er sportbegeisterte Studenten zur Pflege des Fußballspieles suchte. Der Aufruf führte am 10. Februar zur Gründung des Akademischen Fußball-Clubs (AFC) Hannover in Gestalt einer Studentenverbindung.

Dieser Klub betrachtete sich als Neugründung des 1898 suspendierten und am 15. Januar 1886 gegründeten Vereins Akademischer Radfahrer. Die ersten Fußballspiele des AFC, der als erster Hannoverscher Fußballklub mit dem runden Leder und nicht mit dem Rugbyei spielte, fanden auf dem Waterlooplatz oder in der Steintormasch statt - später wurde auch auf der Radrennbahn gespielt.

Bei der Gründung des Verbandes Hannoverscher Ballspiel-Vereine (VHBV) 1903 wurde der erste Vorsitzende des Klubs Otto Hirseland auch Verbandsvorsitzender. Die erstmals ausgespielte Hannoversche Meisterschaft 1904 gewann der seit 1. Oktober 1898 "Akademischer Ballspiel- und Ruderverein (ARBV)" genannte Ex-AFC, der sich im vereinsinternen Streite seiner jüdischen Mitglieder entledigt hatte. Im Saisonverlauf hatte der ARBV Hannover 96 mit 6:1 geschlagen, was gleichzeitig die Teilnahme an der zum zweiten Male ausgerichteten Meisterschaft des DFB bedeutete. Im Viertelfinale gingen dabei neun Hannoveraner mit 0:11 beim Hamburger SV-Vorläufer Germania unter, weil einige Aktive in der Nacht zuvor bei einer studentischen Kneipentour versackt waren. Für den ARBV, dem sich die Mitglieder des Rugby-Vereins Eintracht angeschlossen hatten, bedeutete diese Pleite den ersten und einzigen Höhepunkt ihrer Fußballgeschichte.

Im Folgejahr sicherte sich Hannover 96 die Meisterschaft in der Stadtliga, aus der sich der ARBV zurückgezogen hatte. Wie dem Vereinsnamen zu entnehmen ist, hatten die Mitglieder am standesgemäßeren Rudern Gefallen gefunden - vermutlich 1906 gab man das Fußballspiel endgültig auf, wobei sich der Klub seit dem 6. März 1906 nur noch Akademischer Ruderverein (ARV) nannte. Am 16. Juli 1927 erfolgte die Umbenennung in "Akademische Ruderverbindung Angaria". Am 24. Februar 1936 erfolgte nach dem Verbot die Gründung der noch heute bestehenden Rudergemeinschaft Angaria Hannover, deren Grün im grün-weiß-roten Vereinswappen auf den Fußballrasen zurückzuführen ist.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • ARBV Hanovre — Infobox club sportif ARBV Hannover Pas de logo ? Importez le logo de ce club. Généralités Nom complet Akademischer Ballspiel und Rude …   Wikipédia en Français

  • Angaria Hannover — Angaria ist eine studentische Rudergemeinschaft in Hannover. Kern der Gemeinschaft ist der Rudersport. Gerudert wird auf der Leine und auf der Ihme. Inhaltsverzeichnis 1 Der Verein 2 Sportbetrieb 3 Geschichte 4 Weblinks …   Deutsch Wikipedia

  • Rudergemeinschaft Angaria Hannover — Angaria ist eine studentische Rudergemeinschaft in Hannover. Kern der Gemeinschaft ist der Rudersport. Gerudert wird auf der Leine und auf der Ihme. Die Rgm. Angria e.V. ist ein eingetragener Verein nach § 21 BGB. Die Angaria Flagge… …   Deutsch Wikipedia

  • Verband Hannoverscher Ballspiel-Vereine — Der Verband Hannoverscher Ballspiel Vereine (VHBV) war ein lokaler Fußballverband in Hannover. Der VHBV wurde am 1. Juli 1903 durch die Vereine ARBV Hannover, FC Hannover 96, FC Eintracht 1898 Hannover, FV Hannovera 1898, FV Germania 1902… …   Deutsch Wikipedia

  • Fédération de football de Basse-Saxe — Niedersächsischer Fußballverband Sigle NFV Sport représenté Football Création 3 …   Wikipédia en Français

  • Deutscher Meister (Fußball) 1903/04 — Die zweite Deutsche Meisterschaftsendrunde wurde nicht beendet, sondern kurz vor dem Finale abgebrochen und vom DFB annulliert. Grund war das Problem des neutralen Austragungsortes der Endrundenspiele. Schon in der Vorsaison war dieses Prinzip… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”