Bodo (Sprache)
Bodo

Gesprochen in

Indien (Assam, Westbengalen, Manipur, Meghalaya), Nepal
Sprecher 1,2 Millionen
Linguistische
Klassifikation
Offizieller Status
Amtssprache von Indien, Bundesstaat Assam
Sprachcodes
ISO 639-1:

-

ISO 639-2:

sit (sonstige Sinotibetische Sprachen)

ISO 639-3:

brx

Bodo (auch Boro) ist eine tibeto-birmanische Sprache aus der sino-tibetischen Sprachfamilie. Es wird vor allem im Nordwesten des nordostindischen Bundesstaats Assam gesprochen, Minderheiten gibt es auch im Norden Westbengalens, in Teilen Manipurs und Meghalayas sowie in Ostnepal. In Indien gab es laut Volkszählung von 1991 insgesamt rund 1,2 Millionen Muttersprachler, in Nepal etwa 3300 (Stand 2001). Seit 2003 genießt Bodo in Assam den Rang einer Amtssprache.

Bis ins 19. Jahrhundert war Bodo ausschließlich eine gesprochene Sprache, dann wurde zunächst die bengalische Schrift eingeführt. Im Zuge der Christianisierung vieler Angehöriger des Bodo-Volkes wurde auch das lateinische Alphabet häufig genutzt. Heute wird die Sprache jedoch in der Regel in Devanagari geschrieben. Die Separatisten der National Democratic Front of Boroland fordern dagegen die einheitliche Schreibung in lateinischer Schrift.

Dialekte

Bodo lässt sich grob in drei Dialektgruppen einteilen: eine westliche, eine östliche und eine südliche. Die einzelnen Mundarten unterscheiden sich vor allem in der Aussprache sowie im Wortschatz. Als Standard hat sich der westliche Dialekt etabliert.

Grammatik

Bodo ist eine flektierende Sprache. Die Sprache kennt sieben Fälle (Nominativ, Genitiv, Dativ, Akkusativ, Instrumental, Ablativ, Lokativ), zwei Numeri (Singular, Plural) sowie zwei grammatische Geschlechter (Maskulinum und Femininum). Diese werden nur bei Lebewesen unterschieden, nicht aber bei Gegenständen. Bei den Verben gibt es nur jeweils eine Zeitform für Zukunft, Vergangenheit und Gegenwart. In den letztgenannten Zeiten werden die Verben auch an den Aspekt angepasst, wobei in der Gegenwart drei Aspekte, in der Vergangenheit zwei unterschieden werden.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bodo — bezeichnet: Bodo (Vorname), deutscher Vorname Bodo (Volk), Volk in Nordostindien Bodo (Sprache), Sprache des gleichnamigen Volkes Bodo (Bantusprache), Sprache in der Zentralafrikanischen Republik Bodo (Fossil), Schädel von Homo erectus aus Bodo d …   Deutsch Wikipedia

  • Bodo-Garo — Die Bodo Koch Sprachen auch Bodo Garo Sprachen oder barische Sprachen bilden eine Untereinheit der Bodo Konyak Jingpho Sprachen, die zu den tibetobirmanischen Sprachen gehören, einem Primärzweig des Sinotibetischen. Die elf Bodo Koch Sprachen… …   Deutsch Wikipedia

  • Bodo-Garo-Sprachen — Die Bodo Koch Sprachen auch Bodo Garo Sprachen oder barische Sprachen bilden eine Untereinheit der Bodo Konyak Jingpho Sprachen, die zu den tibetobirmanischen Sprachen gehören, einem Primärzweig des Sinotibetischen. Die elf Bodo Koch Sprachen… …   Deutsch Wikipedia

  • Bodo-Koch — Die Bodo Koch Sprachen auch Bodo Garo Sprachen oder barische Sprachen bilden eine Untereinheit der Bodo Konyak Jingpho Sprachen, die zu den tibetobirmanischen Sprachen gehören, einem Primärzweig des Sinotibetischen. Die elf Bodo Koch Sprachen… …   Deutsch Wikipedia

  • Bodo Heimann — (* 20. März 1935 in Breslau) ist ein deutscher Schriftsteller. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 1.1 Persönliches 1.2 Beruflicher Werdegang 1.3 …   Deutsch Wikipedia

  • Bodo Wartke — (* 21. Mai 1977 in Hamburg) ist ein deutscher Musik Kabarettist, Liedermacher, Schauspieler und Poet. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Bodo Homberg — (* 4. März 1926 in Rostock) ist ein deutscher Schriftsteller. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke 2.1 Prosawerke 2.2 Fernsehstücke …   Deutsch Wikipedia

  • Bodo Kirchhoff — (* 6. Juli 1948 in Hamburg) ist ein deutscher Schriftsteller. Er lebt und arbeitet in Deutschland und am Gardasee in Italien. Er veröffentlicht Erzählungen, Romane und Drehbücher. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Auszeichnungen (Auswahl) …   Deutsch Wikipedia

  • Bodö — Wappen Karte …   Deutsch Wikipedia

  • Sino-Tibetische Sprache — Die sinotibetischen Sprachen bilden mit rund 1300 Mio. Sprechern die zweitgrößte Sprachfamilie der Erde. Die insgesamt etwa 340 Sprachen werden in China, dem Himalaya Gebiet und Südostasien gesprochen. Sie teilen sich nach Meinung der meisten… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”