Bodo Schnabel

Die von Bodo Schnabel gegründete Comroad AG (Eigenschreibweise ComROAD AG) entwickelte und produzierte Telematik-Systeme und Navigationscomputer für Fahrzeuge und gehörte zu den Topwerten am Neuen Markt. Anfang 2002 wurde öffentlich, dass die Firma seit 1998 in großem Stil Scheingeschäfte tätigte und rund 95 Prozent der Umsätze frei erfunden waren. Dabei wurden angebliche Lieferungen von Soft- und Hardware durch eine Scheinfirma namens VT Electronics Ltd in Hongkong getätigt, gleichzeitig wurden bis 2002 17 Umsatzsteigerungen verkündet. Die daraufhin stattfindenden Kursgewinne führten dazu, dass die Comroad AG in der Spitze mit mehr als einer Milliarde Euro massiv überbewertet war.

Im April 2002 wurde der Vorstandsvorsitzende Bodo Schnabel verhaftet und kam in Untersuchungshaft. Zum Zeitpunkt des Ausscheidens von Bodo Schnabel hatte Comroad Vermögenswerte von etwa 26 Mio. Euro liquiden Mitteln, 15 Mio. Euro an Beteiligungen und 5 Mio. Euro an Vorräten. Seitdem sanken die Barmittel erheblich, die Beteiligungen und Partnerverträge konnten zum großen Teil nicht gehalten werden und der Aktienkurs ist drastisch gefallen. Im November 2002 wurde Herr Schnabel vom Landgericht München wegen Kursbetrugs, Insiderhandels und gewerbsmäßigem Betrug zu sieben Jahren Haft verurteilt. Gegen das Urteil wurde von Seiten der Comroad AG und einigen Comroad-Aktionären Verfassungsbeschwerde vor dem Bundesverfassungsgericht eingelegt. Im Februar 2005 wurde zwischen dem Freistaat Bayern, der Comroad AG und Bodo Schnabel eine Vergleichsvereinbarung geschlossen, um die Problematik umfassend und endgültig zu lösen. Bereits ab September 2004 konnte Bodo Schnabel eine neue berufliche Zukunft aufbauen.

Herr Schnabel wurde später noch vom Frankfurter Landgericht zu einer Zahlung von 750.000 Euro an geschädigte Anleger verurteilt.[1]. Das Urteil ist allerdings nicht rechtskräftig, da Berufung eingelegt wurde. In aktuellen Urteilen vor dem Landgericht München und dem Oberlandesgericht München wurden die noch anhängigen Klagen gegen die Comroad AG und Bodo Schnabel abgewiesen. Das Landgericht München hat am 14. Dezember 2006 (Az:4O1303/04) die Klagen von 18 Anlegern abgewiesen. Das Oberlandesgericht München hat am 9. Januar 2007 (Az:18U3638/06) die Berufungsklage eines Anlegers abgewiesen. Das Oberlandesgericht München hat am 15. Mai 2007 ( 20 O23958/04) ein Urteil des Landgerichts München aufgehoben, in dem Herr Schnabel zu Schadenersatz verurteilt wurde. Der Bundesgerichtshof hat am 4. Juni 2007 (II ZR 147/05, II ZR 173/05) ein Urteil des Oberlandesgerichts München aufgehoben in dem die Comroad AG zu Schadenersatz verurteilt wurde. Der Bundesgerichtshof hat am 24. September 2007 (II ZR 229/05) die Revision gegen ein Urteil des Oberlandesgerichtes Frankfurt vom 2. August 2005 zugelassen und am 7. Januar 2008 das Urteil zugunsten von Herrn Schnabel aufgehoben. Der Bundesgerichtshof hat am 3. März 2008 (IIZR310/06) ein weiteres Urteil des Oberlandesgerichtes Frankfurt gegen Herrn Schnabel aufgehoben. Sechs Jahre nach den Vorgängen bei der Comroad AG sollten die Rechtsstreitigkeiten nun beendet sein. Die Comroad AG hat sich am 10. Juli 2006 umbenannt in Tracom Holding AG. Am 17.Juli 2008 hat die Tracom Holding AG den Einbeziehungsbeschluss der Frankfurter Wertpapierbörse erhalten. Somit wird die Tracom-Aktie neben Hamburg auch in Frankfurt/M. gehandelt. Auch in den Folgejahren hat die Gesellschaft bisher in Summe nur Verluste erwirtschaften können. Die Börse Online-Redakteurin Renate Daum erhielt für ihre Recherchen den Helmut Schmidt Journalistenpreis 2002

Quellen

  1. Ex-Comroad-Chef muss erneut Schadenersatz zahlen Auf: International Business Times vom 15. Januar 2007

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Comroad — Rechtsform Aktiengesellschaft Gründung 1995 Auflösung September 2004 Sitz Unterschleißheim Leitung …   Deutsch Wikipedia

  • ComROAD — Die von Bodo Schnabel gegründete Comroad AG (Eigenschreibweise ComROAD AG) entwickelte und produzierte Telematik Systeme und Navigationscomputer für Fahrzeuge und gehörte zu den Topwerten am Neuen Markt. Anfang 2002 wurde öffentlich, dass die… …   Deutsch Wikipedia

  • ComROAD AG — Die von Bodo Schnabel gegründete Comroad AG (Eigenschreibweise ComROAD AG) entwickelte und produzierte Telematik Systeme und Navigationscomputer für Fahrzeuge und gehörte zu den Topwerten am Neuen Markt. Anfang 2002 wurde öffentlich, dass die… …   Deutsch Wikipedia

  • NEMAX — Der Neue Markt war ein Segment der Deutschen Börse, das 1997 nach dem Vorbild der amerikanischen Technologiebörse NASDAQ eingerichtet wurde. Als Aktienindex (Performanceindex) sollte er das Marktsegment der Neuen Technologien widerspiegeln und… …   Deutsch Wikipedia

  • Nemax — Der Neue Markt war ein Segment der Deutschen Börse, das 1997 nach dem Vorbild der amerikanischen Technologiebörse NASDAQ eingerichtet wurde. Als Aktienindex (Performanceindex) sollte er das Marktsegment der Neuen Technologien widerspiegeln und… …   Deutsch Wikipedia

  • Nemax50 — Der Neue Markt war ein Segment der Deutschen Börse, das 1997 nach dem Vorbild der amerikanischen Technologiebörse NASDAQ eingerichtet wurde. Als Aktienindex (Performanceindex) sollte er das Marktsegment der Neuen Technologien widerspiegeln und… …   Deutsch Wikipedia

  • Neuer Markt — Der Neue Markt war ein Segment der Deutschen Börse, das 1997 im Zuge der Euphorie um die New Economy nach dem Vorbild der amerikanischen Technologiebörse NASDAQ eingerichtet wurde. Als Aktienindex (Performanceindex) sollte er das Marktsegment der …   Deutsch Wikipedia

  • New Economy — Der Begriff der New Economy (engl.: neue Ökonomie) bezeichnet den Umstieg von auf Warenproduktion ausgerichteter Wirtschaftsweise auf eine auf Dienstleistungen, insbesondere webbasierte Dienste ausgerichtete Wirtschaftsweise. New Economy… …   Deutsch Wikipedia

  • Korean War — Part of the Cold War …   Wikipedia

  • Liste der Mitglieder der 14. Bundesversammlung (Deutschland) — Die Vierzehnte Bundesversammlung trat am 30. Juni 2010 zusammen, um einen neuen deutschen Bundespräsidenten wählen. Im dritten Wahlgang wurde Christian Wulff gewählt. Nach dem Rücktritt Horst Köhlers am 31. Mai 2010 hatte die 14.… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”