Bodo von Bülow

Bodo von Bülow (* 15. September 1834 in Göttingen; † 20. Mai 1904 in Schwerin) war ein mecklenburg-schwerinischer Staatsrat und Vorsitzender des Finanzministeriums.

Bodo von Bülow studierte Rechtswissenschaften in Heidelberg und Göttingen, bestand 1858 das Auditorexamen und 1862 das Assessorexamen in Hannover. Als Amtsassessor wurde er in Bleckede eingesetzt. 1863 wurde er Hilfsarbeiter an der Landdrostei Hannover, 1865 im hannoverschen Ministerium des Königlichen Hauses. 1897 wechselte er als Ministerialrat in mecklenburgische Dienste, wurde 1873 Großherzoglich mecklenburgischer Geschäftsträger am preußischen Hof und Bevollmächtigter zum Bundesrat. 1875 wurde er Staatsrat und Vorstand des Finanzministeriums. 1896 trat er als Wirklicher Geheimer Rat in den Ruhestand.

Bülow entstammte dem mecklenburgischen Uradelsgeschlecht derer von Bülow und war Rittergutsbesitzer auf Kaltenmoor und Wilschenbroock.

Literatur

  • Die Mitglieder der Vandalia zu Heidelberg nach dem Stande vom 29. September 1935. Berlin 1936, S. 66

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Von Bülow — …   Deutsch Wikipedia

  • Kurd von Bülow — Kurd Edgar Bodo von Bülow (* 20. Juli 1899 in Allenstein, Ostpreußen; † 30. Mai 1971 in Rostock), war ein deutscher Geologe. Inhaltsverzeichnis 1 Familie 2 Leben 3 Ehrungen …   Deutsch Wikipedia

  • Otto von Bülow — Born 16 October 1911(1911 10 16) Wilhelmshaven …   Wikipedia

  • Bülow — ist der Name folgender Gebietskörperschaften in Mecklenburg Vorpommern: Bülow (bei Crivitz), eine vom Amt Crivitz verwaltete Gemeinde im Landkreis Ludwigslust Parchim ein Ortsteil der Gemeinde Gutow im Landkreis Rostock ein Ortsteil der Gemeinde… …   Deutsch Wikipedia

  • Bülow (Adelsgeschlecht) — Das Wappen derer von Bülow verschiedene Formen des Wappens der Familie Bülow (1780) …   Deutsch Wikipedia

  • Bülow —   [ lo], mecklenburgisches Adelsgeschlecht, seit 1229 als Vasallen der Fürsten von Mecklenburg urkundlich bezeugt. Vertreter:    1) Bernhard Ernst von, Diplomat, * Cismar (heute zu Grömitz) 2. 8. 1815, ✝ Frankfurt am Main 20. 10. 1879, Vater von… …   Universal-Lexikon

  • Liste von Begräbnisstätten bekannter Persönlichkeiten — Inhaltsverzeichnis 1 Ägypten 2 Argentinien 3 Australien 4 Belgien 5 Brasilien …   Deutsch Wikipedia

  • Erich von Manstein — Generalfeldmarschall Erich von Manstein …   Wikipedia

  • Erich von Manstein — en 1938 Naissance 24 novembre 1887 …   Wikipédia en Français

  • Robert Ritter von Greim — Naissance 22 juin 1892 Bayreuth, Allemagne Décès …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”