Bodom
Der Bodominjärvi im Winter 2004

Der Bodominjärvi [ˈbuːduminjærvi] (schwedisch Bodom träsk [ˈbuːdum trɛsk]) ist ein See in Espoo, einer Nachbarstadt von Helsinki. Der Name kommt von seiner Lage im Stadtteil Puotinen, dessen schwedischsprachiger Name Bodom ist.

Der See wurde 1960 über Finnland hinaus bekannt, als am 5. Juni drei von vier am See zeltenden Jugendlichen ermordet wurden. Bei den Opfern handelte es sich um die zwei 15-jährigen Mädchen Maila Irmeli Björklund und Anja Tuulikki Mäki und um den 18-jährigen Seppo Antero Boisman. Nach Angaben des vierten Jugendlichen, dem 18-jährigen Nils Gustafsson, der schwer verletzt wurde, wurden die vier von einem Mann überfallen. Da Gustafsson sich nicht mehr erinnern konnte, wurde er unter Hypnose gesetzt und sagte aus, dass der Mann, der sie angriff, glühend rote Augen gehabt habe, aber Untersuchungen führten zu keinem Ergebnis. Aus diesem Grund entstanden Schauermärchen und Legenden um den See.

Bei einer erneuten Untersuchung des Falls 2004 geriet der Überlebende der Tat, inzwischen 62 Jahre alt und mehrfacher Vater, durch die Auswertung alter DNA-Spuren unter Verdacht. Juni 2005 wurde bekannt gegeben, dass Gustafsson als mutmaßlicher dreifacher Mörder angeklagt wird. Über seine Schuld wurde im Spätsommer 2005 unter großer Aufmerksamkeit der Medien verhandelt.

Im Oktober 2005 wurde Nils Gustafsson freigesprochen. Das Gericht führte aus, dass die überwiegenden Beweise dafür sprechen, dass die Tat von einer unbekannten weiteren Person verübt worden ist. Der Bodom-Mord bleibt damit weiter ungeklärt.

Die Metal-Band Children of Bodom benannte sich 1997 nach diesem Vorfall.[1]

Auf jedem Album der Band gibt es mindestens einen Song dessen Titel das Wort "bodom" beinhaltet.

Einzelnachweise

  1. Offizielle Homepage der Band

Weblinks

60.25638888888924.6666666666677Koordinaten: 60° 15′ 23″ N, 24° 40′ 0″ O


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • bodom — bodom, ery obs. form of bottom, ry …   Useful english dictionary

  • Bodom Beach Terror — Saltar a navegación, búsqueda «Bodom Beach Terror» Canción de Children Of Bodom Álbum Hate Crew Deathroll Publicación 7 de Enero de 2003 …   Wikipedia Español

  • Bodom träsk — Lac Bodom 60° 15′ 15″ N 24° 39′ 53″ E / 60.2542, 24.6647 …   Wikipédia en Français

  • Lac Bodom — Bodom Administration Pays …   Wikipédia en Français

  • Children of Bodom — at 2007 s Masters of Rock. Background information Origin Espoo …   Wikipedia

  • Children of Bodom discography — Children of Bodom discography Alexi Laiho and Roope Latvala performing with Children of Bodom at Masters of Rock in 2007 Releases …   Wikipedia

  • Children Of Bodom — Gründung 1993 als Inearthed Genre Metal Website http://www.cobhc.com …   Deutsch Wikipedia

  • Children of Bodom — Children Of Bodom …   Википедия

  • Children Of Bodom — Children of Bodom en concert à Milan en 2006. On aperçoit Janne Wirman au fond, puis de gauche à droite: Henkka Blacksmith Seppälä, Alexi Laih …   Wikipédia en Français

  • Children of Bodom — en concert à Milan en 2006. On aperçoit Janne Wirman au fond, puis de gauche à droite: Henkka Blacksmith Seppälä, Alexi Laiho et Roope Latva …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”