Body Parts
Lückenhaft In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Vollständige Handlung

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.

Filmdaten
Deutscher Titel: Body Parts
Originaltitel: Body Parts
Produktionsland: USA
Erscheinungsjahr: 1991
Länge: ca. 85 Minuten
Originalsprache: Englisch
Altersfreigabe: FSK 18
Stab
Regie: Eric Red
Drehbuch: Eric Red, Norman Snider
Produktion: Michael MacDonald, Frank Mancuso Jr.
Musik: Loek Dikker
Kamera: Theo van de Sande
Schnitt: Anthony Redman
Besetzung

Body Parts ist ein US-amerikanischer Horrorfilm von Eric Red aus dem Jahr 1991. Die Handlung beruht auf dem Kriminalroman Mensch auf Raten (Originaltitel: Et mon tout est un homme) von Pierre Boileau und Thomas Narcejac.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Bill Chrushank ist ein frustrierter Polizeipsychologe. Er verliert in einem Unfall seinen Arm. Als er im Krankenhaus aufwacht, hat er bereits einen anderen, implantierten Arm.

Einige Reflexe des Arms wundern Chrushank. Es stellt sich heraus, dass der Arm einem Massenmörder gehörte, der kürzlich hingerichtet wurde. Chrushank findet den Künstler Remo Lacey, dem der andere Arm des Mörders implantiert wurde.

Chrushank stellt fest, dass einige Menschen, denen die Körperteile des Mörders implantiert wurden, getötet wurden. Dafür ist der implantierte Kopf des Serienkillers verantwortlich, der die Körperteile wieder vereinigen will. In einem Labor kommt es zum Showdown.

Kritiken

Richard Harrington schrieb in der Washington Post vom 5. August 1991, die Handlung sei aus den anderen Filmen „ausgeliehen“. Der Film wirke „billig“, ihm würden „Herz und Hirn“ („a heart and a brain“) fehlen. [1]

Auszeichnungen

Loek Dikker gewann im Jahr 1992 für die Filmmusik den Saturn Award. Eric Red für die Regie, Gordon J. Smith für das Make-up und der Film als Bester Horrorfilm wurden für den Saturn Award nominiert.

Hintergrund

Der Film wurde in Toronto gedreht. [2] Seine Produktionskosten betrugen schätzungsweise 10 Millionen US-Dollar. Der Film spielte in den Kinos der USA ca. 9,2 Millionen US-Dollar ein. [3]

Literatur

  • Boileau-Narcejac (Pierre Boileau, Thomas Narcejac): Mensch auf Raten. Kriminalroman (Originaltitel: Et mon tout est un homme). Deutsch von Eva Rottenberg. 5. Auflage (31. bis 35. Tausend). Rowohlt, Reinbek bei Hamburg 1970, 123 S., ISBN 3-499-42115-1

Quellen

  1. Kritik von Richard Harrington
  2. Drehorte für Body Parts
  3. Business Data for Body Parts

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Body Parts — may refer to:* Body Parts (1991 film), starring Paul Ben Victor and Kim Delaney * , an episode of Star Trek: Deep Space Nine * Body Parts (album), by Prophet Posse * Body Parts (song), by Three 6 Mafia from their album ** Body Parts 2 , from… …   Wikipedia

  • Body Parts (Film) — Filmdaten Deutscher Titel Body Parts Produktionsland USA …   Deutsch Wikipedia

  • Body Parts (album) — Infobox Album | Name = Body Parts Type = Album Artist = Prophet Posse Released = February 24, 1998 Recorded = 1997 1998 Genre = Southern Rap Length = 1:10:24 Label = Prophet Entertainment Producer = DJ Paul Juicy J | Last album = This album =… …   Wikipedia

  • Body Parts (1991 film) — Infobox Film name =Body Parts imdb id =0101492 writer =Patricia Herskovic Joyce Taylor Eric Red Norman Snider producer =Frank Mancuso Jr. starring =Jeff Fahey Brad Dourif Zakes Mokae Kim Delaney Paul Ben Victor Lindsay Duncan director =Eric Red… …   Wikipedia

  • body parts movement speed summation principle — kūno dalių judėjimo greičio sumavimo principas statusas T sritis Kūno kultūra ir sportas apibrėžtis Baigiančios judesį, veiksmą kūno dalies, pvz., rankos, greitis yra visų iki tol tame judesyje, veiksme dalyvavusių kūno dalių judėjimo greičių… …   Sporto terminų žodynas

  • Body painting — Body painting, or sometimes bodypainting, is a form of body art, considered by some as the most ancient form of art. Unlike tattoo and other forms of body art, body painting is temporary, painted onto the human skin, and lasts for only several… …   Wikipedia

  • Body modification — (or body alteration) is the deliberate altering of the human body for any non medical reason, such as aesthetics, sexual enhancement, a rite of passage, religious reasons, to display group membership or affiliation, to create body art, shock… …   Wikipedia

  • Body Worlds — (German title: Körperwelten) is a traveling exhibition of preserved human bodies and body parts that are prepared using a technique called plastination to reveal inner anatomical structures. The exhibition s developer and promoter is a German… …   Wikipedia

  • Body dysmorphic disorder — Classification and external resources ICD 10 F45.2 ICD 9 300.7 …   Wikipedia

  • Body language — is a term for communication using body movements or gestures instead of, or in addition to, sounds, verbal language or other communication. It forms part of the category of paralanguage, which describes all forms of human communication that are… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”