ARD-Nachtrock

Die ARD-Popnacht ist neben dem ARD-Nachtexpress und dem ARD-Nachtkonzert das dritte Nachtprogramm der ARD. Sie ist montags bis freitags von 0:05 Uhr bis 5:00 Uhr und am Wochenende bis 6:00 Uhr zu hören. Die ARD-Popnacht wird abwechselnd von verschiedenen Sendern gestaltet, deren Zahl in den vergangenen Jahren allerdings drastisch gesunken ist. Viele öffentlich-rechtliche Sender produzieren mittlerweile eigene Nachtprogramme und schalten sich daher nur noch selten oder gar nicht mehr auf die ARD-Popnacht auf.

Die Musikmischung besteht vornehmlich aus Pop-Hits. Musik und Moderation sind bei den meisten Sendern mit denen des Tagesprogramms vergleichbar. Außerdem gibt es halbstündlich Verkehrsinformationen und stündlich Nachrichten. Teilweise veranstalten die Moderatoren auch Gewinnspiele oder Call-In-Shows.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Anfänge

Am 23. Dezember 1985 wurde das Programm erstmals unter dem Namen ARD-Nachtrock ausgestrahlt. Die anfängliche Sendezeit von 0:05 Uhr bis 2:00 Uhr wurde in Stundenschritten bis 6:00 Uhr verlängert. Am 1. Januar 1990 wurde die Sendung schließlich in ARD-Popnacht umbenannt.

Das ursprüngliche Konzept der ARD-Popnacht war, dass jede Nacht ein anderer Sender die Nachtversorgung für alle anderen Sender übernimmt, um sich so bundesweit zu präsentieren, Personalkosten einzusparen und bundesweit ein moderiertes Popprogramm anzubieten.

Verfall

Weil manche Programme (SWF3 (1988), NDR 2 (1991), WDR 1 (1995), Radio B Zwei (1997), SDR 3 (1998), Antenne Brandenburg (2000)) aus der Popnacht ausstiegen, oder gar nicht erst einstiegen (MDR), um täglich ihr eigenes Nachtprogramm zu senden und die verbliebenen kleinen Anstalten aus Kostengründen ihre Beteiligung weitgehend reduziert haben, ist das ursprüngliche Sendungskonzept während der 1990er-Jahre immer weiter verfallen. Daher wird die Popnacht heute an fünf von sieben Wochentagen von nur zwei Programmen produziert, WDR 2 und SWR3.

Auf dem (verbreitungsmäßigen) Tiefpunkt (2000–2005) war die Popnacht am Donnerstagmorgen zwischenzeitlich nur noch in drei Bundesländern zu hören: Bremen (Bremen Vier), Saarland (SR 1 Europawelle) und Hessen (hr1 & hr3).

Bis Anfang 2008 war die Popnacht am Sonntagmorgen sowie vierwöchentlich am Dienstagmorgen auch auf Bayern 3 zu hören, da der Sender bis dahin prinzipiell das Nachtprogramm von SWR3 übernahm, mit Ausnahme des Freitagmorgens – an dem Bayern 3 die Popnacht selbst produzierte – und zuletzt auch mit Ausnahme des Samstagmorgens. Über diesen „Umweg“ war die Popnacht an mehreren Tagen der Woche auch bei Bayern 3 zu hören. Seit 2008 sendet auch Bayern 3 ein eigenes Nachtprogramm, so dass die Popnacht heute nur noch am Freitagmorgen dort zu hören ist, da man sie dann weiterhin selbst produziert.

Neuerliche Zugänge

2005 gab es mit Radio Berlin 88,8 auch wieder einen Neuzugang; das Programm übernahm zuvor den ARD-Nachtexpress.

Seit Mai 2008 übernimmt auch das nur im Digitalradio DAB empfangbare NDR 2 Plus die ARD-Popnacht.

Seit 2. Januar 2009 verzichtet WDR 2 auf ein eigenes tägliches Nachtprogramm und übernimmt wieder die ARD-Popnacht; auch die gebende Beteiligung wurde reduziert, statt in 2¾ Nächten (Mo-Mi) produziert WDR 2 die Popnacht nur noch zweimal wöchentlich (Mo+Mi).

Heutige Situation

Die ARD-Popnacht wird in den ersten Stunden des angegebenen Tages von folgenden Sendern geliefert:

Montag: WDR 2
Dienstag: SWR3
Mittwoch: WDR 2
Donnerstag: hr3 / SR 1 Europawelle / hr3 / Bremen Vier (im wöchentlichen Wechsel)
Freitag: Bayern 3
Samstag: SWR3
Sonntag: SWR3

Täglich wird die ARD-Popnacht von folgenden Sendern übernommen:

Bayern 3 und SWR3 haben an den Tagen, an denen sie nicht die ARD-Popnacht produzieren, ein eigenes Nachtprogramm.

Technik

Die ARD-Popnacht wird über den ARD-Stern und das ARD-Hybnet von der gebenden Anstalt an die angeschlossenen Programme übertragen. Das so verteilte Signal wird grundsätzlich vor dem Soundprocessing der gebenden Welle abgegriffen.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • ARD-Popnacht — Die ARD Popnacht ist neben der ARD Hitnacht, dem ARD Nachtkonzert und der ARD Infonacht ein Nachtprogramm des ARD Hörfunks. Sie ist montags bis freitags von 0:05 Uhr bis 5:00 Uhr und am Wochenende sowie an bundesweiten Feiertagen bis 6:00 Uhr zu… …   Deutsch Wikipedia

  • ARD-Nachtexpress — Der ARD Nachtexpress war, neben dem ARD Nachtkonzert, der ARD Popnacht und der ARD Infonacht das erste Nachtprogramm der ARD und wurde von 0:05 Uhr bis 4:00 Uhr gesendet, nach den 4 Uhr Nachrichten übernahm dann der ARD Radiowecker bis 6:00 Uhr.… …   Deutsch Wikipedia

  • ARD Popnacht — Die ARD Popnacht ist neben dem ARD Nachtexpress und dem ARD Nachtkonzert das dritte Nachtprogramm der ARD. Sie ist montags bis freitags von 0:05 Uhr bis 5:00 Uhr und am Wochenende bis 6:00 Uhr zu hören. Die ARD Popnacht wird abwechselnd von… …   Deutsch Wikipedia

  • ARD-Nachtkonzert — Das ARD Nachtkonzert ist das zweite Nachtprogramm im Hörfunk der deutschen Landesrundfunkanstalten (ARD). Es startete am 2. März 1980 als Angebot für Liebhaber klassischer Musik und Alternative zur leichten Musik des ersten Nachtprogramms,… …   Deutsch Wikipedia

  • ARD-Hitnacht — Die ARD Hitnacht ist das gemeinsame Nachtprogramm der Schlager und Landes Hörfunkprogramme der ARD. Es ersetzte am 4. Oktober 2011 den ARD Nachtexpress und den ARD Radiowecker. Inhaltsverzeichnis 1 Programm 2 Gebende Sender 3 Nehmende Sender …   Deutsch Wikipedia

  • ARD-Infonacht — Die ARD Infonacht ist seit 1. April 2011 das vierte[1] Gemeinschafts Nachtprogramm im ARD Hörfunk. Die Sendung wird täglich zwischen 23 Uhr und 6 Uhr von MDR Info in Halle (Saale) produziert und ist in zehn Bundesländern zu empfangen. Das… …   Deutsch Wikipedia

  • Holger Ponik — Senderlogo Allgemeine Informationen Empfang: analog terrestrisch, Kabel, Satellit …   Deutsch Wikipedia

  • NDR2 — Senderlogo Allgemeine Informationen Empfang: analog terrestrisch, Kabel, Satellit …   Deutsch Wikipedia

  • NDR2 Plus — Senderlogo Allgemeine Informationen Empfang: analog terrestrisch, Kabel, Satellit …   Deutsch Wikipedia

  • NDR 2 Plus — Senderlogo Allgemeine Informationen Empfang: analog terrestrisch, Kabel, Satellit …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”