Boe (Guinea-Bissau)

Madina do Boé (kurz Boé; seltener Madina Boé, Medina de Boé) ist eine Ortschaft in der südöstlichen Region von Guinea-Bissau. Sie liegt in der Region Gabú, einer der ärmsten Gegenden in ganz Guinea-Bissau.

Bevölkerung

In Madina do Boé und in der Umgebung (Radius ca. 7 km) leben etwa 722 Menschen. Die Einwohner sind fast ausnahmslos Afrikaner. Die Mehrheit bekennt sich zum Islam und lebt in kleinen Dörfern.

Geographie

Lage von Boe in Guinea-Bissau

Die Stadt Madina do Boé liegt im guinea-bissauischem Verwaltungssektor Gabú im Osten des Landes. Sie ist nicht weit von der Grenze zum Nachbarland Guinea entfernt. Boe ist auch der Name der gleichnamigen Region (Landkreis), in der die Ortschaft liegt. Hier gibt es etwa 72 Dörfer.

Boe liegt auf den geographischen Koordinaten 11° 45′ N, 14° 19′ W11.75-14.3166666666677Koordinaten: 11° 45′ N, 14° 19′ W. Die durchschnittliche Jahrestemperatur beträgt etwa 25° C. Die Ortschaft befindet sich 76 m über NN.

Madina do Boé ist etwa 150 km von der guinea-bissauischen Hauptstadt Bissau entfernt. Orte in der näheren Umgebung sind z. B. Sare Ussamane (ca. 3 km m entfernt), Sebere Dandun (ca. 4 km entfernt) und Bantanja (ca. 4 km entfernt).

Geschichte

Anfang Februar 1969 zog sich die portugiesische Armee aus der Gegend zurück. 47 portugiesische Soldaten starben als sie den Rio Corubal überquerten. Im Juli 1973 traf sich die PAIGC in Fulamor (der östliche Teil von Madina do Boé). Am 24. September 1973 wurde in Madina do Boé die Unabhängigkeit Guinea-Bissaus von Portugal erklärt. Von da an war sie bis 1974 Hauptstadt von Guinea-Bissau. Abgelöst wurde sie von der heutigen Hauptstadt Bissau.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Boe, Guinea-Bissau — Infobox Settlement official name = Boe other name = native name = nickname = settlement type = motto = imagesize = image caption = flag size = image seal size = image shield = shield size = image blank emblem = blank emblem type = blank emblem… …   Wikipedia

  • Guinea Bissau — Republica da Guiné Bissau Republik Guinea Bissau Flagge …   Deutsch Wikipedia

  • Guinea-Bissau presidential election, 2005 — Guinea Bissau held a presidential election on 19 June 2005, and a second round run off vote was held on 24 July. The election marked the end of a transition to democratic rule after the previously elected government was overthrown in a September… …   Wikipedia

  • Guinea-Bissau — República da Guiné Bissau Republik Guinea Bissau …   Deutsch Wikipedia

  • Guinea-Bissau — /gin ee bi sow /, n. a republic on the W coast of Africa, between Guinea and Senegal: formerly a Portuguese overseas province; gained independence in 1974. 1,178,584; 13,948 sq. mi. (36,125 sq. km). Cap.: Bissau. Formerly, Portuguese Guinea. * *… …   Universalium

  • Republik Guinea-Bissau — Republica da Guiné Bissau Republik Guinea Bissau Flagge …   Deutsch Wikipedia

  • Geschichte von Guinea-Bissau — Geschichte Guinea Bissaus beschäftigt sich mit dem ehemaligen Portugiesisch Guinea, der heutigen Republik Guinea Bissau. Inhaltsverzeichnis 1 Vor der Kolonialzeit 2 Portugiesisch Guinea 3 Unabhängigkeitskrieg …   Deutsch Wikipedia

  • Historia de Guinea-Bissau — La historia de Guinea Bissau fue dominada por Portugal de los años 1450 a los años 1970; desde la independencia, el país ha sido controlado principalmente por un sistema de partido único. Contenido 1 Dominio portugués 2 Siglos XIX y XX 3 …   Wikipedia Español

  • History of Guinea-Bissau — The history of Guinea Bissau was dominated by Portugal from the 1450s to the 1970s; since independence, the country has been primarily controlled by a single party system.Portuguese ruleThe rivers of Guinea and the islands of Cape Verde were… …   Wikipedia

  • Liste der Universitäten in Guinea-Bissau — Die Liste der Universitäten in Guinea Bissau umfasst alle Hochschulen in dem afrikanischen Staat Guinea Bissau. Universidade Amílcar Cabral Universidade Colinas de Boé Universidade Lusófona (Außenstelle der gleichnamigen Universität in Portugal)… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”