Boeing 40

Boeing 40
Boeing Model 40
Boeing Model 40
Typ: Einmotoriger Doppeldecker
Entwurfsland: Vereinigte Staaten von Amerika
Hersteller: Boeing
Erstflug: 20. Mai 1927
Indienststellung: 1. Juli 1927
Produktionszeit: 1927-1932
Stückzahl: 77

Die Boeing Model 40 war ein als Doppeldecker ausgelegtes einmotoriges Postflugzeug der 1920er Jahre. Es war das erste für den Passagiertransport genutzte Modell des amerikanischen Herstellers Boeing.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

1925 benötigte die US Mail ein Flugzeug für die Postbeförderung. Boeing entwickelte daraufhin die Model 40, die ihren Erstflug am 20. Juli 1925 absolvierte. Im Wettbewerb unterlag sie der Douglas M-2. 1927 wurde der Entwurf zur Model 40A weiterentwickelt, mit der Boeing am Bieterverfahren für die privatisierten Luftpoststrecken teilnahm. Am 20. Mai 1927 führte die neue Version ihren Jungfernflug durch.

Als Antrieb für den konventionell konstruierten Doppeldecker hatte die US Mail ursprünglich den veralteten Liberty-Motor gefordert, der aus Militärbeständen kommen sollte. In der neuen Version wurde er durch den leichteren Pratt & Whitney Wasp-Motor ersetzt, wodurch die Zuladung erhöht und die Betriebskosten gesenkt werden konnten. Der Rahmen bestand nun vollständig aus geschweißten Metallrohren, als Tragflächen dienten mit Stoff bespannte Holzkonstruktionen. Um die Einsatzmöglichkeit auf möglichst vielen ausgeschriebenen Routen sicherzustellen, richteten die Entwickler in der Kabine zwei Passagierplätze ein.

Boeing erhielt den Zuschlag für die Luftpoststrecke zwischen San Francisco und Chicago, die ab dem 1. Juli 1927 von der Boeing Air Transport Corporation mit 24 Boeing 40A betrieben wurde.

Bis zur Produktionseinstellung 1932 entstanden insgesamt 77 Flugzeuge in unterschiedlichen Varianten. Als erfolgreichste Version erwies sich die für vier Passagiere ausgelegte Model 40B-4.

Versionen

  • Model 40 - Prototyp von 1925 mit Liberty-Motor
  • Model 40A - verbesserte Version von 1927 mit Wasp-Motor für Boeing Air Transport (25 Flugzeuge)
  • Model 40B - ehemalige Model 40A mit Pratt & Whitney Hornet-Motor; später als 40B-2 bezeichnet (19 Umbauten)
    • Model 40B-4 - verbesserte Model 40B mit 4 Passagierplätzen und weiteren Veränderungen (38 Flugzeuge)
      • Model 40B-4A - eine Model 40B für Pratt & Whitney, als Testflugzeug verwendet
      • Model 40H-4 - vier Model 40B-4, gebaut von Boeing Canada
  • Model 40C - Model 40B-4 mit Wasp-Motor (10 Flugzeuge, später zu 40B-4 umgebaut)
  • Model 40X - einzelne Sonderanfertigung der 40C mit nur zwei Passagierplätzen und einem zusätzlichen offenen Cockpit vor der Pilotenkanzel
  • Model 40Y - einzelne Sonderanfertigung der Model 40X mit Hornet-Motor

Technische Daten (Model 40A)

Kenngröße Daten
Besatzung 1
Passagiere 2
Länge 10,12 m
Spannweite 13,47 m
Höhe 3,73 m
Flügelfläche 50,82 m²
Leergewicht 1.602 kg
Startgewicht 2.722 kg
Reisegeschwindigkeit 169 km/h
Höchstgeschwindigkeit 206 km/h
Dienstgipfelhöhe 4.420 m
Reichweite 1.050 km
Triebwerke ein Pratt & Whitney Wasp-Sternmotor mit 313 kW

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Boeing 80 — Boeing Model 80 Typ …   Deutsch Wikipedia

  • Boeing C-98 — Boeing 314 …   Deutsch Wikipedia

  • Boeing AL-1 — Boeing YAL 1 Airborne Laser Tes …   Deutsch Wikipedia

  • BOEING — Logo de Boeing Création 1916 à Seattle Fondateur(s) William E. Boeing …   Wikipédia en Français

  • Boeing B-52 — Stratofortress …   Deutsch Wikipedia

  • Boeing B-50 — Superfortress …   Deutsch Wikipedia

  • Boeing KC-46 — Boeing KC 46 …   Deutsch Wikipedia

  • Boeing E-4 — E 4B in flight Role …   Wikipedia

  • Boeing X-45 — Spiral Boeing X 45A UCAV …   Deutsch Wikipedia

  • Boeing P-12 — Boeing P 12 …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.