ARD-Sportschau
Sportschau überträgt die Bundesliga
Live-Sendung der Sportschau von der IFA 2005 in Berlin

Die Sportschau ist eine regelmäßige Sportsendung der ARD, die vom WDR in Köln produziert wird. Neben der Samstagsausgabe, in der Zusammenfassungen der Spiele der Fußball-Bundesliga gezeigt werden, gibt es auch eine Sonntagsausgabe, die über aktuelle Sportereignisse aus verschiedenen Sportarten berichtet.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Erstausstrahlung der Sportschau war am 4. Juni 1961. Über Fußball wurde in den ersten acht Wochen überhaupt nicht berichtet, und erst mit dem Start der Fußball-Bundesliga 1963 wurde die Sendung auf den Samstag verlegt. Am Sonntag gab es eine zweiteilige Sportschau, in der Sportarten wie Pferderennsport, Reiten, Handball, Volleyball und Tischtennis im Mittelpunkt standen. Lange Zeit galt Sachlichkeit als oberstes Gebot, was unter anderem durch die Wahl zum Tor des Monats seit 1971 etwas aufgelockert wurde.

In den 80er Jahren wurde der Konkurrenzdruck der Privatsender immer stärker. Bis 1988 berichtete die Sportschau über die Spiele der Fußball-Bundesliga. In den nächsten Jahren arbeitete man noch mit RTL zusammen, bis mit Beginn der Saison 1992/1993 der Fernsehsender Sat.1 die Erstverwertungsrechte an der Bundesliga erhielt.

Seit der Saison 2003/2004 überträgt die Sportschau wieder als erster Free-TV-Sender Bilder vom aktuellen Spieltag am Samstag. In der Zeit zwischen 1992 und 2003 gab es samstäglich nur eine halbstündige Sendung um 17.30 Uhr, die Nachrichten aus der Fußball-Bundesliga der vergangenen Woche beleuchtete.

Moderatoren

"Mr. Sportschau" Werner Zimmer

Heutige Moderatoren der Bundesliga-Sportschau sind Monica Lierhaus, Gerhard Delling, Reinhold Beckmann, Michael Antwerpes, Claus Lufen, Waldemar Hartmann und Steffen Simon.

Sondersendungen

Die ARD überträgt Spiele der deutschen Fußball-Nationalmannschaft, sowie Fußball-Weltmeisterschaften und Fußball-Europameisterschaften in einer Sportschau live (stets im Wechsel mit dem ZDF). Ebenfalls wurden UEFA-Cup-Spiele der deutschen Mannschaften live übertragen. Seit der Saison 2005/2006 verzichtete man jedoch aus finanziellen Gründen auf die Übertragung von UEFA-Pokal-Spielen.

Liveübertragungen von Ereignissen in anderen Sportarten werden ebenfalls im Rahmen einer Sportschau live übertragen.

Gegenwart

Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Die Sportschau darf – trotz starker Bemühungen des Pay-TV-Senders Premiere, die Free-TV-Erstberichterstattung auf den späten Abend zu verschieben – auch in den kommenden Jahren in ihrer Sendung am Samstag von der Bundesliga berichten. Seit Sommer 2006 beginnt die Sportschau um 18.10 Uhr. Da man laut Vertrag die Bundesliga allerdings erst ab 18.30 Uhr (Ausnahme: Finden sieben Samstagsspiele statt, darf bereits fünf Minuen eher berichtet werden.) zeigen darf, wird in der Zeit von 18.10 Uhr bis zum Beginn der Zusammenfassungen u.a. von den Spielen der 3. Liga berichtet.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • ARD Sportschau — Sportschau überträgt die Bundesliga Live Sendung der Sportschau von der IFA 2005 in Berlin Die Sportschau ist eine regelmäßige Sportsendung der ARD, die vom …   Deutsch Wikipedia

  • ARD 2 — Allgemeine Informationen Empfang: analog terrestrisch Länder: Bundesrepublik Deutschland Sendeanstalt: ARD …   Deutsch Wikipedia

  • Sportschau — Seriendaten Originaltitel Sportschau …   Deutsch Wikipedia

  • ARD-Morgenmagazin — Das ARD Morgenmagazin live von der IFA in Berlin 2005 Das ARD Morgenmagazin ist eine im zweiwöchentlichen Rhythmus vom WDR für Das Erste produzierte morgendliche Nachrichten und Informationssendung. Die Sendung existiert seit 1992 und wird im… …   Deutsch Wikipedia

  • Tor des Jahrhunderts (ARD) — Das Tor des Jahrhunderts erzielte laut einer ARD Umfrage Klaus Fischer am 16. November 1977 beim Länderspiel Deutschland Schweiz (4:1) im Stuttgarter Neckar Stadion per Fallrückzieher. Das Tor war bereits zuvor zum Tor des Jahres 1977 und zum Tor …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der ARD-Sendungen — Logo der ARD Die Sendungen, die im Programm der ARD zu sehen sind, werden von den Landesrundfunkanstalten sowohl als Gemeinschafts als auch als Eigenproduktionen hergestellt. Die Sendungen sind im Gemeinschaftsprogramm Das Erste, den Dritten… …   Deutsch Wikipedia

  • Tagesschau (ARD) — Seriendaten Originaltitel Tagesschau …   Deutsch Wikipedia

  • Benjamin Best — (* 1976 in Berlin) ist ein deutscher Journalist und Autor. Er gilt als Experte zum Thema Wettbetrug im Sport. Leben und Arbeit Benjamin Best, der deutsch amerikanische Wurzeln hat, wurde 1976 in Berlin geboren und machte 1996 am Dreilinden… …   Deutsch Wikipedia

  • Monica Lierhaus — (2008) Monica Christiane Lierhaus (* 25. Mai 1970 in Hamburg) ist eine deutsche Journalistin und Fernsehmoderatorin. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Goal of the Year (Germany) — The Goal of the Year in Germany is, like the Goal of the Month (), the Goal of the Decade and Goal of the Century , an individual soccer award selected by spectators of the Sportschau (ARD German TV), among spectatular or important soccer goals… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”