ARDEX Gruppe
ARDEX GmbH
Unternehmensform GmbH
Gründung 1949
Unternehmenssitz Witten
Unternehmensleitung

Dieter A. Gundlach
(Vorsitzender der Geschäftsführung)
Dr. Jochen Billecke
Werner Denniger
Mark Eslamlooy

Mitarbeiter ca. 1.860 (2007)
Umsatz ca. 510 Mio. € (2007)
Branche Chemische Industrie
Produkte

Chemische Spezialbaustoffe

Website

www.ardex.de

Die ARDEX GmbH ist ein Hersteller von Spezialwerkstoffen für das Bauhandwerk mit Sitz in Witten und wird als ein konzernfreies, unabhängiges Familienunternehmen von Dieter A. Gundlach als Vorsitzendem der Geschäftsführung sowie Dr. Jochen Billecke, Werner Denniger und Mark Eslamlooy geleitet. Im Jahre 2005 wurde mit 1.750 Mitarbeitern in der Gruppe ein Umsatz von 475 Mio. € erwirtschaftet.

Das Unternehmen zählt zu den Marktführern im Bereich der chemischen Spezialbaustoffe und ist mit 30 operativen Gesellschaften in über 50 Ländern vertreten.

Das 1949 als NORWAG-Werke GmbH Chemische Fabrik, Witten, gegründete Unternehmen beschäftigte sich zunächst mit der Fabrikation von Metallbearbeitungs-Ölen, Fensterkitt und Wachsen. Anfang der 1950er Jahre erfolgte die Umfirmierung in ARDEX Chemie GmbH.

Die sehr positive Marktresonanz auf die Produkteinführung einer neu entwickelten Bodenspachtelmasse war der Beginn der bis heute andauernden positiven Unternehmensentwicklung.

Mit der Erfindung des in der Baubranche als Synonym für Schnelligkeit am Bau bekannt gewordenen „ARDURAPID-Effektes“ gelang es den Chemikern in Witten, die bis dahin geltenden Regeln für Trocknungszeiten am Bau sehr stark zu reduzieren. Mit Hilfe dieser Erfindung war es möglich, Schnellestriche herzustellen, die bereits nach 24 Stunden voll nutzbar waren und mit dem abschließenden Oberbelag belegt werden konnten. Bei herkömmlichen Estrichen beträgt die Trocknungszeit auch heute noch ca. 28 Tage. Bei den „Schnellspachtelmassen“ konnte sogar bereits nach einer Stunde mit der Verlegung des Oberbelags begonnen werden.

Im Laufe der Jahre wurde die Produktpalette weiter ausgebaut und umfasst heute alle relevanten Bereiche bauchemischer Produkte: Rohbauprodukte für Betonkosmetik und -reparatur, Bitumenprodukte für die Bauwerksabdichtung, Schnellzemente, Estriche, Untergrundvorbereitungen, Bodenspachtelmassen zum Ausgleichen und Nivellieren von Unterböden, Epoxy-Industrieböden Beschichtung von Bodenflächen im Privat- und Industriebereich, Abdichtungen unter Fliesenbelägen, Fliesenkleber für Fliesen, Natursteine u. Dämmstoffe, Fugenmörtel für Fliesen und Marmor, Silicon-Dichtstoffe für den Baubereich, Wandspachtelmassen zum Glätten von Wandflächen, Bodenbelags- und Parkettklebstoffe für Teppich, Parkett etc.

Die ARDEX GmbH wurde 2005 zu einem der TOP100 innovativsten Unternehmen im deutschen Mittelstand gekürt.

Weblinks

Referenzen

  • Lothar Späth (Hrsg.): TOP100 - ausgezeichnete Innovatoren im deutschen Mittelstand. Redline Wirtschaft, 2005, ISBN 3-636-01282-7

51.4493537.3858147Koordinaten: 51° 26′ 58″ N, 7° 23′ 9″ O


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • ARDEX — GmbH Rechtsform GmbH Gründung 1949 Sitz Witten, Deutschlan …   Deutsch Wikipedia

  • ARDEX GmbH — Unternehmensform GmbH Gründung 1949 Unternehmenssitz …   Deutsch Wikipedia

  • Ardex GmbH — Unternehmensform GmbH Gründung 1949 Unternehmenssitz …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Automobilmarken — Automobilmarken, kurz Automarken, sind die Handelsnamen, unter denen Automobil Hersteller Fahrzeuge vertreiben. Aufgelistet werden Hersteller von Pkw und Rennwagen, die Automobile gebaut haben, bauen oder bauen wollten. Nutzfahrzeuge werden in… …   Deutsch Wikipedia

  • Matra — Rechtsform Aktiengesellschaft Gründung 1941 Auflösung 2003 …   Deutsch Wikipedia

  • Simca — Aktie Die Société Industrielle de Mécanique et Carosserie Automobile (SIMCA) war ein französischer Automobilhersteller. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte …   Deutsch Wikipedia

  • 24-Stunden-Rennen von Le Mans 1981 — Der Porsche 944 LM mit der Startnummer 1. Walter Röhrl und Jürgen Barth pilotierten das Fahrzeug an die siebte Stelle der Gesamtwertung …   Deutsch Wikipedia

  • Auverland — Société Nouvelle des Automobiles Auverland (SNAA) Rechtsform Société Anonyme (SA) Gründung Anfang der 1980er Jahre …   Deutsch Wikipedia

  • Brissonneau & Lotz — Herstellerplakette Brissoneau Lotz an einer Rangierlok BL T4 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”