Boepple

Boepple ist der Familienname folgender Personen:

  • Ernst Boepple (1887–1950), völkisch-nationalsozialistischer Verleger in München und Staatssekretär im Generalgouvernement Polen
  • Willard Boepple (* 1945), amerikanischer Bildhauer und Objektkünstler
  • Willy Boepple (1911–1992), kommunistischer und sozialistischer Politiker
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ernst Boepple — (* 30. November 1887 in Betzingen; † 15. Dezember 1950) war deutscher Verleger in München und während des Zweiten Weltkriegs Staatssekretär im Generalgouvernement. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Weblinks 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Willy Boepple — (* 9. Juli 1911 in Ludwigshafen; † 22. September 1992 in Weinheim) war ein kommunistischer und sozialistischer Politiker. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Einzelnachweise 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • E. Boepple — stands for Ernst BoeppleE. Boepple was an antisemitic publisher in Germany associated with the publication of the Protocols of the Elders of Zion in Germany. He, and his associate, are responsible for the conspiracy theory that Bolshevism is… …   Wikipedia

  • Ernst Boepple — (November 30, 1887 – December 14, 1949) was a Nazi politician.Boepple originally served as the Bavarian Minister for Culture, but was replaced. On September 1, 1941, he was appointed the State Secretary of the General Government in Poland,… …   Wikipedia

  • Beatrice Boepple — Infobox actor birthdate = Birth date and age|1962|2|7|mf=y birthplace = Bennington, VermontBeatrice Boepple (born February 7, 1962) is an American actress, perhaps best known for her role in the 1989 horror movie as Amanda Krueger. She also… …   Wikipedia

  • Hoheneichen Verlag — Der Hoheneichen Verlag war ein während des Ersten Weltkriegs im Jahre 1915 von Dietrich Eckart gegründeter Verlag,[1] dessen Firmensitz in Wolfratshausen bei München sowie in München Schwabing lag.[2] Verlegt wurde insbesondere national… …   Deutsch Wikipedia

  • Hoheneichen-Verlag — Der Hoheneichen Verlag war ein während des Ersten Weltkriegs im Jahre 1915 von Dietrich Eckart gegründeter Verlag,[1] dessen Firmensitz in Wolfratshausen bei München sowie in München Schwabing lag.[2] Verlegt wurde insbesondere national… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bod–Bog — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Gruppe Internationaler Marxisten — Die Gruppe Internationale Marxisten (GIM), deutsche Sektion der Vierten Internationale, war eine kleine revolutionär marxistische (trotzkistische) Organisation in den 70er und 80er Jahren des 20. Jahrhunderts. Obwohl dem Namen nach deutsche… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des 1. Landtages von Württemberg-Baden — Der erste Landtag des Landes Württemberg Baden wurde am 24. November 1946 zeitgleich mit der Volksabstimmung über die Verfassung des Landes gewählt. Die erste Plenarsitzung fand am 10. Dezember 1946, die letzte am 15. November 1950 statt.… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”