ARD 2
ARD 2
Allgemeine Informationen
Empfang: analog terrestrisch
Länder: Bundesrepublik Deutschland
Sendeanstalt: ARD
Sendebeginn: 1. Juni 1961
Sendeschluss: 31. März 1963
Rechtsform: Öffentlich-rechtlich
Programmtyp: Vollprogramm
Liste von Fernsehsendern

Die ARD betrieb vom 1. Juni 1961 bis zum 31. März 1963 ein zweites Fernsehprogramm, das rückwirkend als ARD 2 bezeichnet wird.

Inhaltsverzeichnis

Ausstrahlung

Das zweite Programm der ARD wurde im Wesentlichen auf den Frequenzen ausgestrahlt, die später an das ZDF fallen sollten. Jedoch hatte das Sendernetz noch bei weitem nicht den späteren Ausbaustand erreicht, so dass das Programm vor allem in ländlichen Regionen nicht oder nur mit erhöhtem Aufwand oder erst mit Verzögerung empfangen werden konnte.

Sendungen

Das Programm von ARD 2 begann täglich um 20 Uhr mit der Übernahme der Tagesschau aus dem ersten Programm und endete in der Regel zwischen 22 Uhr und Mitternacht. Es bestand aus Wiederholungen von Magazinsendungen des ersten Programms, wie z.B. Panorama, und Dokumentationen und Spielfilmen. Auch fungierte ARD 2 als Ersatzplattform für Sendungen wie die Sportschau, wenn diese aufgrund von Sondersendungen nicht im ersten Programm ausgestrahlt werden konnte.

Regionalsendungen fanden, anders als im ersten Programm der damaligen Zeit, nur selten statt, eine Ausnahme stellte die WDR-Sendung Prisma des Westens dar, die werktäglich um 19:30 vor Beginn des regulären ARD-2-Programms nur in Nordrhein-Westfalen ausgestrahlt wurde. (Im ersten Programm zeigte der WDR damals von 18:40 bis 19:30 sein Regionalmagazin Hier und Heute und von 19:30 bis 20 Uhr Serien.)

Ende

Mit dem Sendebeginn des ZDF, welches am 1. April 1963 die Senderkette von ARD 2 übernahm, endete das Programm von ARD 2. Die ARD hatte damit zunächst wieder nur ein Fernsehprogramm zur Verfügung. Jedoch begann die ARD als Ersatz in der Folge rasch mit dem Aufbau der Dritten Fernsehprogramme, von denen das erste, das Bayerische Fernsehen, schon am 22. September 1964 und damit weniger als anderthalb Jahre nach dem Ende von ARD 2 auf Sendung ging. Übergangsweise wurde nach dem Start des ZDF im Sendegebiet des WDR das Prisma des Westens auf den Frequenzen des ZDF ausgestrahlt.

Literatur

  • Heiko Flottau: Hörfunk und Fernsehen heute. Günter Olzog Verlag, München 1972. ISBN 3-7892-7048-2

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ard [2] — Ard (pers. Myth.), Ized des intellectuellen Lichtfeuers, bes. der Wissenschaft, Geschicklichkeit u. Lebensklugheit, daher auch der Schutzgeist der Priester …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ard — « ARD » redirige ici. Pour les autres significations, voir ARD (homonymie) …   Wikipédia en Français

  • ARD — Aktuelles ARD Logo Die ARD („Arbeitsgemeinschaft der öffentlich rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland“) ist ein Verbund öffentlich rechtlicher Rundfunkanstalten in Deutschland. Derzeit besteht die ARD aus insgesamt neun… …   Deutsch Wikipedia

  • ARD Digital — ist der Name des digitalen Fernsehprogramm Bouquets der ARD. Der Slogan lautet: ARD Digital Mehr vom Fernsehen. . Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines 2 Programmangebote …   Deutsch Wikipedia

  • ARD — Para otros usos de este término, véase Atmospheric Reentry Demonstrator. ARD Tipo Empresa pública F …   Wikipedia Español

  • ARD — Pour les articles homonymes, voir ARD (homonymie). Création 5 juin  …   Wikipédia en Français

  • -ard — ♦ Élément, d o. germ., de noms et d adjectifs auxquels il donne une nuance péjorative ou vulgaire : froussard, revanchard. ard, arde Suffixe d adj. et de noms, à valeur péjor. ou vulgaire (ex. vantard), ou à valeur neutre (ex. campagnard). ⇒ ARD …   Encyclopédie Universelle

  • Ard-Ri — Ard rí Érenn Le Ard rí Érenn désigne, dans la mythologie celtique et l’histoire médiévale de l’Irlande, le souverain qui règne sur la totalité de l’île. « Ard rí » signifie roi suprême (parfois traduit par « haut roi ») et… …   Wikipédia en Français

  • Ard Ri Érenn — Ard rí Érenn Le Ard rí Érenn désigne, dans la mythologie celtique et l’histoire médiévale de l’Irlande, le souverain qui règne sur la totalité de l’île. « Ard rí » signifie roi suprême (parfois traduit par « haut roi ») et… …   Wikipédia en Français

  • Ard ri Erenn — Ard rí Érenn Le Ard rí Érenn désigne, dans la mythologie celtique et l’histoire médiévale de l’Irlande, le souverain qui règne sur la totalité de l’île. « Ard rí » signifie roi suprême (parfois traduit par « haut roi ») et… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”