Boewski

Galabin Boewski (bulgarisch Гълъбин Боевски; * 19. Dezember 1974 in Knescha/Bulgarien) ist ein ehemaliger bulgarischer Gewichtheber. Er war Olympiasieger 2000 in Athen im Leichtgewicht.

Werdegang

Galabin Boewski begann als Jugendlicher mit dem Gewichtheben. Er wurde Mitglied von "Ladimex" Pernik und wurde von Plamen Asparuchow trainiert. Er startete hauptsächlich im Leichtgewicht, damals bis 69 kg Körpergewicht und war für diese Gewichtsklasse mit 1,75 m relativ gross. Seine internationale Laufbahn begann bei der Europameisterschaft 1993 in Valencia, wo er in der Gewichtsklasse bis 64 kg Körpergewicht mit 277,5 kg im Zweikampf den 6. Platz belegte. Bereits im nächsten Jahr kam er bei der Weltmeisterschaft in Djakarta auf 300 kg im Zweikampf und erreichte damit den 4. Platz. Bei der Europameisterschaft 1994 in Rom gewann er mit 297,5 kg in der Gewichtsklasse bis 64 kg Körpergewicht mit dem 2. Platz seine erste Medaille bei einer internationalen Meisterschaft.

Im Jahre 1995 wurde Galabin Boewski die Einnahme anaboler Steroide nachgewiesen und damit des Dopings überführt. Er wurde daraufhin für 2 Jahre für alle Wettkämpfe gesperrt. 1998 kehrte er auf die internationale Gewichtheberbühne zurück. Er startete nunmehr in der Gewichtsklasse bis 69 kg Körpergewicht und war erfolgreicher denn je. Er wurde Weltmeister 1998 in Lathi mit 337,5 kg, Europameister 1999 in La Coruna mit 352,5 kg, Weltmeister 1999 in Athen mit 357,5 kg, Olympiasieger 2000 in Sydney mit 357,5 kg, Weltmeister 2001 in Antalya mit 340 kg, Europameister 2002 in Antalya mit 350 kg und Europameister 2003 in Loutraki/Griechenland mit 347,5 kg. Daneben stellte er diverse Weltrekorde im Reißen und Stoßen auf.

Kurz vor der Weltmeisterschaft 2003 in Vancouver wurde die bulgarische Gewichtheber-Nationalmannschaft einer Dopingprobe unterzogen. Dabei wurden bei Galabin Boewski und zwei anderen Hebern dieser Mannschaft festgestellt, dass für sie die gleiche Urinprobe abgegeben wurde. Da dies ja nicht möglich ist, mussten diese drei Gewichthaber manipuliert haben und damit ganz eindeutig in Betrugsabsicht gehandelt haben. Galabin Boewski, der als Gewichtheber-Profi auch für den AC Soest in der deutschen Bundesliga hob, wurde daraufhin als Wiederholungstäter für 8 Jahre für alle Wettkämpfe gesperrt.

Quellen

  • Fachzeitschrift Athletik aus den Jahren 1993 bis 2003, insbesondere Athletik-Nr. 12 vom Dezember 2003, Seite 11
  • Database Weightlifting des Instituts für Angewandte Trainingswissenschaften der Universität Leipzig

Weblink

Porträt von Galabin Boewski


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Galabin Boewski — (bulgarisch Гълъбин Боевски; * 19. Dezember 1974 in Knescha, Bulgarien) ist ein ehemaliger bulgarischer Gewichtheber. Er war Olympiasieger 2000 in Athen im Leichtgewicht. Werdegang Galabin Boewski begann als Jugendlicher mit dem Gewichtheben …   Deutsch Wikipedia

  • Galabin Bojewski — Galabin Boewski (bulgarisch Гълъбин Боевски; * 19. Dezember 1974 in Knescha/Bulgarien) ist ein ehemaliger bulgarischer Gewichtheber. Er war Olympiasieger 2000 in Athen im Leichtgewicht. Werdegang Galabin Boewski begann als Jugendlicher mit dem… …   Deutsch Wikipedia

  • Baszanowski — Waldemar Baszanowski (* 15. August 1935 in Graudenz) ist ein ehemaliger polnischer Gewichtheber. Inhaltsverzeichnis 1 Werdegang 2 Internationale Erfolge 3 Polnische Meisterschaften 4 Rekorde …   Deutsch Wikipedia

  • Decottignies — Edmond Decottignies (* 3. Dezember 1893 in Comines dans le Nord; † 3. Juni 1963) war ein französischer Gewichtheber. Decottignies war schon als Junge ein guter Turner und entdeckte 1911 sein Talent für das Gewichtheben. Er wurde Mitglied im… …   Deutsch Wikipedia

  • Igor Rybak — Igor Michailowitsch Rybak (russisch Игорь Михайлович Рыбак, wiss. Transliteration Igor Michajlovič Rybak; * 31. März 1934; † 28. September 2005) war ein sowjetischer Gewichtheber. Igor Rybak war Ukrainer und fand in jungen Jahren zum Gewichtheben …   Deutsch Wikipedia

  • Israel Militosjan — Israjel Militosjan Persönliche Informationen Name: Israjel Militosjan Nationalität …   Deutsch Wikipedia

  • Israil Militosjan — Israjel Militosjan Persönliche Informationen Name: Israjel Militosjan Nationalität …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bod–Bog — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Rene Duverger — René Duverger (* 30. Januar 1911 in Paris; † 16. August 1983) war ein französischer Gewichtheber. Inhaltsverzeichnis 1 Werdegang 2 Internationale Erfolge 3 Französische Meisterschaften 4 Weblinks …   Deutsch Wikipedia

  • Viktor Buschujew — Wiktor Georgijewitsch Buschujew (russisch Виктор Георгиевич Бушуев; * 18. Mai 1933 in Balachna, Oblast Gorki; † 2003) war ein sowjetischer Gewichtheber. Inhaltsverzeichnis 1 Werdegang 2 Internationale Erfolge 3 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”