Bogdan Frankiewicz

Bogdan Frankiewicz (* 3. August 1923 in Kostrzyn Wielkopolski (Kostschin) in Polen; † 2. Juli 2003) war ein polnischer Archivar und Historiker. Er war Leiter der deutschen Abteilung des Archiwum Państwowe w Szczecinie (Staatsarchiv Stettin).

Inhaltsverzeichnis

Leben

Frankiewicz wurde 1923 in Kostrzyn Wielkopolski (Kostschin) in Polen geboren. Nach dem Zweiten Weltkrieg studierte er an der Universität Posen Philologie und Geschichte. Sein Studium schloss er mit der Promotion ab.

Er ergriff den Beruf des Archivars. 1953 ging er nach Stettin an das Archiwum Państwowe w Szczecinie (Staatsarchiv Stettin). Dort wurde er Leiter der deutschen Abteilung des Staatsarchivs und blieb dies bis zu seiner im Alter von 70 Jahren erfolgten Pensionierung. Das Archiv verfügt über umfangreiche Bestände aus der bis 1945 reichenden deutschen Geschichte Hinterpommerns. Frankiewicz veröffentlichte in polnischer und deutscher Sprache zur Archivwissenschaft und zur Geschichte, insbesondere zur Geschichte Pommerns.

Schriften (Auswahl)

  • Bogdan Frankiewicz: Praca przymusowa na Pomorzu zachodnim w latach drugiej wojny światowej. Posen 1969.
  • Otto Grotefend, Bogdan Frankiewicz (Bearb.): Regestenbuch der Urkundensammlung der Stadt Stettin 1243–1856. 2 Teile. Archivum Państwowe, Stettin 1996.
  • Tadeusz Bialecki, Bogdan Frankiewicz, Ilse Gudden-Lüddeke: Stettin 1945–1946. Szczecin 1945–1946. 2. Auflage. Hinstorff-Verlag, Rostock 1998, ISBN 3356005286.
  • Bogdan Frankiewicz: Szczecinskie cmentarze. Stettiner Friedhöfe. Stettin 2003, ISBN 83-919174-0-1.

Literatur

  • Willi Neuhoff: Dr. Bogdan Frankiewicz verstorben. In: Stettiner Bürgerbrief. Nr. 30, 2004, ISSN 1619-6201, S. 78–80.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Frankiewicz — ist der Familienname folgender Personen: Bogdan Frankiewicz (1923–2003), polnischer Archivar und Historiker Wioletta Frankiewicz (* 1977), polnische Leichtathletin Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Fra — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Albert Willimsky — (* 29. Dezember 1890 in Oberglogau, Oberschlesien; † 22. Februar 1940 im KZ Sachsenhausen) war ein deutscher römisch katholischer Priester, Pfarrer, Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus, Verteidiger der Rechte der polnischen… …   Deutsch Wikipedia

  • August von Mackensen — (* 6. Dezember 1849 in Haus Leipnitz, Kreis Wittenberg, als Anton Ludwig Friedrich August Mackensen; † 8. November 1945 in Burghorn) war ein preußischer Generalfeldmarschall. Aus bürgerlichen Verhältni …   Deutsch Wikipedia

  • Kostrzyn — Kostrzyn …   Deutsch Wikipedia

  • Albert Willimsky — né le 29 decembre 1890 à Głogówek en Silésie, mort le 22 février 1940 à Camp de concentration de Sachsenhausen est un prêtre catholique allemand, assassiné par les nazis. A cause de sa protection des lois et de la dignité des ouvriers… …   Wikipédia en Français

  • Petrikau — Piotrków Trybunalski …   Deutsch Wikipedia

  • Piotrkow Trybunalski — Piotrków Trybunalski …   Deutsch Wikipedia

  • Olympische Sommerspiele 2008/Leichtathletik — Inhaltsverzeichnis 1 Qualifikationsnormen 2 Wettkampfrunden während der Spiele 3 Männer 3.1 100 m 3.2 200 m 3.3 400 m …   Deutsch Wikipedia

  • Piotrków Trybunalski — Piotrków Trybunalski …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”