Bogentanz

Bernhard Bogentan(t)z, auch: Berogintancz (* 1494 in Liegnitz; † um 1540 in Liegnitz ?) war ein deutscher Musiktheoretiker.

Leben

Bogentanz unternahm musikalische Studien bei Johannes Cochlaeus von 1508-09. 1510 bis 1515 ist er im schlesischen Goldberg, wo er philologische Studien bei Hieronymus Cingulatorinus durchführt. Nach dem er die Veröffentlichung seines Musiktraktats erreichte, wirkte er von 1516 bis 1524 als Magister artium an der Universität Köln, wechselte 1525 an die Universität Wittenberg und ging 1530 als Rektor des Gymnasiums St. Peter nach Liegnitz.

In Liegnitz reißen die Mitteilungen über ihn ab. Jedoch erscheint es, das er eine Titeländerung seines Musiktraktats in der zweiten Auflage selbst durchgeführt hat. Diese „Collectanea utriusque cantus“ (Köln 1515) sind ein nach dem Vorbild der „Musica“ des Cochlaeus (Köln 1507) verfasst und für den Schul- oder Selbstunterricht bestimmtes Elementarbuch der Musiklehre der Humanistenzeit.

Werke

Rudiments utriusque cantus. Köln 1535 (= 2. Auflage des Musiktraktats); Neuausgage in: H. Hüschen: Der Musiktraktat des Bernhard Bogentantz. Diss. Köln, 1943.

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bernhard Bogentanz — Bernhard Bogentan(t)z, auch: Berogintancz (* 1494 in Liegnitz; † um 1540 in Liegnitz ?) war ein deutscher Musiktheoretiker. Leben Bogentanz unternahm musikalische Studien bei Johannes Cochlaeus von 1508 09. 1510 bis 1515 ist er im… …   Deutsch Wikipedia

  • Bernhard Bogentantz — Bernhard Bogentantz, né à Liegnitz (aujourd hui Legnica) vers 1494[1] (1502 d après d autres sources[2]) et mort vers 1540, est un musicologue allemand, auteur d un traité élémentaire de musique intitulé Rudimenta utriusque cantus, imprimé en… …   Wikipédia en Français

  • Liste der Biografien/Bod–Bog — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Persönlichkeiten Wittenberg — Hier sind alle Persönlichkeiten der Lutherstadt Wittenberg erfasst, deren Wirken eng mit der Lutherstadt und der Universität Wittenberg verbunden ist. Dies berührt ausschließlich Persönlichkeiten, bei denen der Bezug zu Wittenberg im Lebenslauf… …   Deutsch Wikipedia

  • Hon-Basho — Die Tokioter Sumōhalle im Viertel Ryōgoku Hon Basho (jap. 本場所), oft kurz Basho, sind die Turniere im japanischen Sumō, bei denen über den Auf und Abstieg der Ringer in den verschiedenen Ligen ( Divisionen ) entschieden wird. Der Name bedeutet… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste Wittenberger Persönlichkeiten — Hier sind alle Persönlichkeiten der Lutherstadt Wittenberg erfasst, deren Wirken eng mit der Lutherstadt und der Universität Wittenberg verbunden ist. Dies berührt ausschließlich Persönlichkeiten, bei denen der Bezug zu Wittenberg im Lebenslauf… …   Deutsch Wikipedia

  • Mawashi — Ein Mawashi (jap. 廻し oder 回し) ist im Sumōringen der Gürtel, den die Kämpfer (rikishi) im Wettkampf und beim Training tragen. Während der Zeremonie beim Betreten des Ringes zum Beginn eines Turniertages (dohyō iri) sowie beim „Bogentanz“ (Yumitori …   Deutsch Wikipedia

  • Sagari — Ein Mawashi (jap. 廻し) ist im Sumōringen der Gürtel, den die Kämpfer (rikishi) im Wettkampf und beim Training tragen. Während der Zeremonie beim Betreten des Ringes zum Beginn eines Turniertages (dohyo iri) sowie beim „Bogentanz“ (Yumitori shiki)… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”