Bogenwaffe

Als Bogenwaffen werden Waffen bezeichnet, bei denen bestimmungsgemäß feste Körper (meist Pfeil oder Bolzen) gezielt verschossen werden und deren Antriebsenergie durch Muskelkraft eingebracht werden kann. Hierzu gehört vor allem der Bogen.

Bei einigen dieser Waffen kann die Muskelkraft durch eine Sperrvorrichtung gespeichert werden. Dieses ist unter anderem bei Armbrüsten der Fall.

Charakteristisch ist ein flexibler Bügel oder Stab, technisch gesehen eine Blattfeder, an dessen Enden die Bogensehne befestigt ist. Beim Ausziehen der Bogensehne, dem Spannen, werden die Wurfarme gekrümmt und speichern Energie. Beim Loslassen der Sehne wird das Geschoss durch die Rückstellkraft der Feder beschleunigt. Die zuvor gespeicherte Energie wird dabei in kinetische Energie umgewandelt.

Waffen dieser Bauart sind nach dem deutschen Waffengesetz keine Schusswaffen, da sie über keinen Lauf verfügen.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Chinesische Repetierarmbrust — Angaben Waffenart: Bogenwaffe Beze …   Deutsch Wikipedia

  • Bogensehne — Eine Bogensehne ist der schnurartige Bestandteil von Bogenwaffen (Handbogen, Armbrüste etc.), der die Energie des Bogens auf den Pfeil überträgt. Compound Bogensehne mit 14 Strängen …   Deutsch Wikipedia

  • Distanzwaffe — Fernwaffen sind Waffen, die ohne unmittelbaren körperlichen Kontakt der Gegner (in der Ferne) zur Wirkung gebracht werden. Der Wirkkörper wird in der Regel als Geschoss bezeichnet. Eine technische Einteilung erfolgt nach dem Antrieb der Waffen:… …   Deutsch Wikipedia

  • Geschoß — Beleuchtungsgeschosse 105 mm der Schweizer Armee Das Geschoss (in Österreich, Süddeutschland Geschoß, langer Vokal) ist in der Ballistik ein fest geformter Körper, der durch eine Abwurf oder Abschussvorrichtung auf eine hohe Geschwindigkeit… …   Deutsch Wikipedia

  • Nockpunkt — Eine Bogensehne ist der schnurartige Bestandteil von Bogenwaffen (Handbogen, Armbrüste etc.), der die Energie des Bogens auf den Pfeil überträgt. Compound Bogensehne mit 14 Strängen …   Deutsch Wikipedia

  • Wurfkörper — Beleuchtungsgeschosse 105 mm der Schweizer Armee Das Geschoss (in Österreich, Süddeutschland Geschoß, langer Vokal) ist in der Ballistik ein fest geformter Körper, der durch eine Abwurf oder Abschussvorrichtung auf eine hohe Geschwindigkeit… …   Deutsch Wikipedia

  • Chinesische Armbrust — Angaben Waffenart: Bogenwaffe, Armbrust …   Deutsch Wikipedia

  • 10 m-Luftgewehrschießen — Hattie Johnson bei den Olympischen Sommerspielen 2004 in Athen Sportschießen oder auch Schießsport ist international der sportliche Umgang mit Schusswaffen oder Bogenwaffen (Armbrust, Bogen). Sportliches Schießen bedeutet Schießen nach bestimmten …   Deutsch Wikipedia

  • Balliste — Karrenballiste in Italien …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Schießsport Union — In einem Schützenverband sind unterschiedliche Schießsport treibende Vereinigungen zusammengefasst. Diese Verbände zeichnen sich durch ihre jeweils eigenen Sportordnungen aus. In den jeweils vom Bundesverwaltungsamt genehmigten Sportordnungen… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”