Boghazköi
Boğazkale
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Boğazkale (Türkei)
DEC
Basisdaten
Provinz (il): Çorum
Landkreis (ilçe): Boğazkale
Koordinaten: 40° 1′ N, 34° 37′ O40.02111111111134.6097222222227Koordinaten: 40° 1′ 16″ N, 34° 36′ 35″ O
Fläche: 245 km²
Einwohner: 1.588 (2007)
Bevölkerungsdichte: 6 Einwohner je km²
Telefonvorwahl: (+90) 364
Postleitzahl: 19 xxx
Kfz-Kennzeichen: 19
Struktur und Verwaltung (Stand: 2007)
Bürgermeister: Ali Rıza Soysat (AKP)
Kaymakam: Fırat Çelik
Webpräsenz (Kaymakam):

Boğazkale ist Zentrum eines Landkreises in der Provinz Çorum in Zentralanatolien in der Türkei. Der Ort ist etwa 90 km von der Stadt Çorum entfernt, die Bevölkerungszahl beträgt 1.588.

Der Ort hieß früher Boğazköy (Schluchtdorf), wurde aber später in Boğazkale (Schluchtburg) umbenannt. Seine hethitische Bezeichnung ist Hattuša oder Hattuscha. Er war Hauptstadt der Hethiter und ist heute eine bedeutende Ausgrabungsstätte. Die ausgegrabenen und restaurierten Überreste von Hattuša und dem dazu gehörigen Heiligtum Yazılıkaya sind heute als archäologisches Freilichtmuseum zugänglich und bilden das Zentrum eines historischen Nationalparks. Im Ort befindet sich ein Museum mit Funden aus Hattuša.

Als einer von bisher neun Orten in der Türkei ist Hattuša in die UNESCO-Liste des Weltkulturerbes aufgenommen worden.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Forrer Emil — Emil Orcitirix Gustav Forrer (* 19. Februar 1894 in Straßburg; † 10. Januar 1986 in San Salvador) war schweizerischer Assyriologe, Altertumskundler und Hethitologe. Inhaltsverzeichnis 1 Biografie 1.1 Jugend …   Deutsch Wikipedia

  • Emil Forrer — Emil Orgetorix Gustav Forrer (* 19. Februar 1894 in Straßburg; † 10. Januar 1986 in San Salvador); auch: Emilio O. Forrer, war Schweizer Assyriologe, Altertumskundler und Hethitologe. Inhaltsverzeichnis 1 Biografie 1.1 Jugend …   Deutsch Wikipedia

  • Altanatolistik — Die Hethitologie, seltener auch Altanatolistik genannt, ist eine interdisziplinäre Wissenschaft. Sie umfasst vorrangig Sprache, Geschichte, Kultur, Religion und Archäologie des altanatolischen Volkes der Hethiter, im weiteren Sinne auch anderer… …   Deutsch Wikipedia

  • Anatolistik — Die Hethitologie, seltener auch Altanatolistik genannt, ist eine interdisziplinäre Wissenschaft. Sie umfasst vorrangig Sprache, Geschichte, Kultur, Religion und Archäologie des altanatolischen Volkes der Hethiter, im weiteren Sinne auch anderer… …   Deutsch Wikipedia

  • Hethitologe — Die Hethitologie, seltener auch Altanatolistik genannt, ist eine interdisziplinäre Wissenschaft. Sie umfasst vorrangig Sprache, Geschichte, Kultur, Religion und Archäologie des altanatolischen Volkes der Hethiter, im weiteren Sinne auch anderer… …   Deutsch Wikipedia

  • Hethitologie — Die Hethitologie, seltener auch Altanatolistik genannt, ist eine interdisziplinäre Wissenschaft. Sie umfasst vorrangig Sprache, Geschichte, Kultur, Religion und Archäologie des altanatolischen Volkes der Hethiter, im weiteren Sinne auch anderer… …   Deutsch Wikipedia

  • Hethitologin — Die Hethitologie, seltener auch Altanatolistik genannt, ist eine interdisziplinäre Wissenschaft. Sie umfasst vorrangig Sprache, Geschichte, Kultur, Religion und Archäologie des altanatolischen Volkes der Hethiter, im weiteren Sinne auch anderer… …   Deutsch Wikipedia

  • Bedrich Hrozny — Bedřich Hrozný, auch Friedrich Hrozny (* 6. Mai 1879 in Lissa an der Elbe; † 12. Dezember 1952 in Prag), war ein tschechischer Sprachwissenschaftler und Altorientalist. Er entzifferte die Schriftsprache der Hethiter und legte Grundsteine zur… …   Deutsch Wikipedia

  • Ehelolf — Hans Ehelolf (* 30. Juli 1881 in Hannover; † 29. Mai 1939 in Berlin); war ein deutscher Altertumsforscher und Hethitologe[1]. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Leistungen …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich Hrozny — Bedřich Hrozný, auch Friedrich Hrozny (* 6. Mai 1879 in Lissa an der Elbe; † 12. Dezember 1952 in Prag), war ein tschechischer Sprachwissenschaftler und Altorientalist. Er entzifferte die Schriftsprache der Hethiter und legte Grundsteine zur… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”