Bogislav von Heyden-Linden

Bogislav von Heyden-Linden (* 12. Juni 1853 in Neusommersdorf; † 10. Februar 1909 in Marienloh) war einer der populärsten deutschen Reiter seiner Zeit, Generalmajor und Flügeladjutant des Kaisers Wilhelm II. In Berlin war er unter dem Spitznamen „Puschke“ bekannt.

Leben

Bogislav von Heyden-Linden war der Sohn von August von Heyden-Linden (1813–1881) und dessen zweiter Frau Rosalie Freiin von Maltzahn (1827–1890). Nach mehreren Jahren im Kadettenkorps trat er 1871 dem Husaren-Regiment von Zieten in Rathenow im Rang eines Fähnrichs bei. Ab 1887 gehörte er dem Ulanen-Regiment Nr. 13 in Hannover an, das er ab 1899 führte. Die Ernennung zum Flügeladjutanten des Kaisers erfolgte 1900. Im Jahr 1902 wurde er zum Oberst befördert. Von 1904 bis 1908 befehligte er die 2. Garde-Kavallerie-Brigade, zuletzt im Rang eines Generalmajors.

Bogislav von Heyden-Linden war zeitlebens ein passionierter Herrenreiter. Seine ersten Erfolge errang er in den 1870er Jahren. Er gewann innerhalb von 20 Jahren insgesamt fünfmal das Badener „Große Armee-Jagdrennen“, damals das berühmteste und schwierigste Jagdrennen Deutschlands. 1879 war er mit 24 Siegen deutscher Champion der Amateurrennreiter.[1] Noch 1902 gewann er die „Hoppegartener Armee“.

Bogislav war seit 1892 mit Elisabeth Gräfin von Westphalen zu Fürstenberg (1865–1961) verheiratet. Aus der Ehe gingen eine Tochter und drei Söhne hervor. Er begründete damit eine katholische Linie der Familie von Heyden-Linden. Sein gleichnamiger Sohn brach seine militärische Laufbahn ab, um als Bogislav von Heyden Schauspieler zu werden.

Literatur

  • Harald von Heyden: Beständig im Wandel. Berichte aus sechs Generationen der Familie von Heyden/von Heyden-Linden von 1800–1989. Heyden'sche Familienstiftung (Hrsg), Borgwedel

Einzelnachweise

  1. Champions seit 1827 für GER

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bogislav von Heyden-Linden — Bogislav von Heyden Linden, né le 12 juin 1853 à Neusommersdorf et mort le 10 février 1909 à Marienloh, est un général allemand, connu à son époque comme champion équestre. Il était aussi aide de camp de Guillaume II. Il était surnommé Puschke… …   Wikipédia en Français

  • Bogislav von Heyden-Linden (Schauspieler) — Bogislav von Heyden Linden (* 28. Juli 1898 in Hannover; † unbekannt) war als Bogislav von Heyden ein deutscher Schauspieler. Leben Bogislav von Heyden Linden war ein Sohn des Ulanenoffiziers und Herrenreiters Bogislav von Heyden Linden… …   Deutsch Wikipedia

  • Bogislav von Heyden — Linden (* 28. Juli 1898 in Hannover; † unbekannt) war als Bogislav von Heyden ein deutscher Schauspieler. Leben Bogislav von Heyden Linden war ein Sohn des Ulanenoffiziers und Herrenreiters Bogislav von Heyden Linden (1853–1909) und dessen Frau… …   Deutsch Wikipedia

  • Von Heyden — Heyden ist der Familienname des Adelsgeschlechtes Heyden (Adelsgeschlecht) und folgender Personen: Adam Werner von Heyden (1852–1888), Landrat des Landkreises Demmin Adolf Heyden (1838–1902), deutscher Architekt Adolf von Heyden (1847–1920),… …   Deutsch Wikipedia

  • Heyden-Linden — Stammwappen der von Heyden Die Herren von Heyden und ihre Nebenlinie von Heyden Linden sind ein pommersches Adelsgeschlecht. Die Familie besaß bis 1945 Güter in Vorpommern, Mecklenburg und in der Uckermark. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Famille von Heyden — La famille von Heyden est une famille de la noblesse immémoriale de Poméranie. Elle avait jusqu aux expropriations de 1945 des terres immenses et des châteaux en Poméranie occidentale, dans le Mecklembourg et dans la Marche de l Ucker. Histoire… …   Wikipédia en Français

  • Heyden — ist der Familienname des pommerschen Adelsgeschlechtes Heyden (Adelsgeschlecht) des luxemburgischen Adelsgeschlechtes von der Heyden (Adelsgeschlecht) und folgender Personen: Adam Werner von Heyden (1852–1888), Landrat des Landkreises Demmin… …   Deutsch Wikipedia

  • Heyden (Adelsgeschlecht) — Stammwappen der von Heyden Die Herren von Heyden und ihre Nebenlinie von Heyden Linden sind ein pommersches Adelsgeschlecht. Die Familie besaß bis 1945 Güter in Vorpommern, Mecklenburg und in der Uckermark. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Hes–Hez — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Infanterieregimenter der altpreußischen Armee — Die Infanterie der altpreußischen Armee umfasste bei ihrem Höchststand 60 Regimenter. Hinzu kamen etliche sonstige Formationen und Garnison Grenadier Bataillone. Die Aufstellung der ersten Regimenter in einem stehenden Heer erfolgte nach dem… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”