Bogoriasee
Bogoriasee
Lake bogoria.jpg
Geographische Lage Ostafrika, Kenia
Zuflüsse vor allem heiße Quellen
Abfluss keine
Daten
Koordinaten 0° 14′ 46″ N, 36° 6′ 5″ O0.2461111111111136.101388888889970Koordinaten: 0° 14′ 46″ N, 36° 6′ 5″ O
Bogoriasee (Kenia)
Bogoriasee
Höhe über Meeresspiegel 970 m
Fläche 34 km²f5
Maximale Tiefe 10 mf10
Besonderheiten

Sodasee, Flamingos, heiße Quellen

Der Bogoriasee (Lake Bogoria, früher Lake Hannington) ist ein stark alkalischer See im östlichen Arm des Ostafrikanischen Grabens. Der See ist bekannt durch seinen Vogelreichtum, zahlreiche Geysire und heißen Quellen vor allem am Westufer.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Der See liegt im östlichen Teil des Ostafrikanischen Grabenbruchs (Great Rift Valley). Er liegt gemeinsam mit dem nördlich gelegenen Baringosee im Baringo-Bogoria-Becken. Der Bogoriasees liegt in einem Halbgraben, der im Osten von einer Abschiebung und der damit verbundenen morphologischen Bruchstufe (Siracho Escarpment) begrenzt wird. Das Einzugsgebiet des Sees hat eine Größe von 700 km2

Der See liegt vollständig im Staate Kenia im District Baringo in der Provinz Rift Valley, etwa 285 km nordnordwestlich der Hauptstadt Nairobi.

Flora und Fauna

Der Bogoriasee ist das Ziel zahlreicher Ausflügler, nichtzuletzt wegen der vielfältigen Flora und Fauna. Zur Tierwelt am See gehören Zebras, Gazellen, Impalas, Dikdiks und Kudus. Der See ist die Heimat zahlreicher Flamingos, Schreiseeadler und Pelikane.

Umwelt

Der Bogoriasee liegt vollständig im Bogoria National Reserve.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bogoria-See — Bogoriasee Geographische Lage: Ostafrika, Kenia Zuflüsse: vor allem heiße Que …   Deutsch Wikipedia

  • Lake Bogoria — Bogoriasee Geographische Lage: Ostafrika, Kenia Zuflüsse: vor allem heiße Que …   Deutsch Wikipedia

  • Phoeniconaias minor — Zwergflamingo Zwergflamingo (Phoeniconaias minor) Systematik Klasse: Vögel (Aves) …   Deutsch Wikipedia

  • Phoenicopterus minor — Zwergflamingo Zwergflamingo (Phoeniconaias minor) Systematik Klasse: Vögel (Aves) …   Deutsch Wikipedia

  • Lake Nakuru — Nakuru See Geographische Lage: Ostafrika, Kenia Zuflüsse …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Seen in Afrika — Inhaltsverzeichnis 1 Nordafrikanische Seen 2 Ostafrikanische Seen 3 Zentralafrikanische Seen 4 Südafrikanische Seen 5 Westafrikanische Seen // …   Deutsch Wikipedia

  • Nakuru-See — Geographische Lage: Ostafrika, Kenia Zuflüsse …   Deutsch Wikipedia

  • Ostafrikanischer Grabenbruch — Der Ostafrikanische Graben mit zwei Ästen, die den Viktoriasee umschließen Der Ostafrikanische Graben (engl. East African Rift System (EARS)) ist ein Teil des Großen Afrikanischen Grabenbruchs (Great Rift Valley). Letzterer erstreckt sich über… …   Deutsch Wikipedia

  • Ostafrikanisches Grabensystem — Der Ostafrikanische Graben mit zwei Ästen, die den Viktoriasee umschließen Der Ostafrikanische Graben (engl. East African Rift System (EARS)) ist ein Teil des Großen Afrikanischen Grabenbruchs (Great Rift Valley). Letzterer erstreckt sich über… …   Deutsch Wikipedia

  • Kabarnet — Basisdaten Einwohner 10.191 Einw. Höhe 1.815 m Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”