Bogoridi
Bronzetafel von Emanuel und Aleksander Bogoridi

Bogoridi (bulgarisch Богориди) ist der Name einer bedeutenden, eine teilweise hellenisierten bulgarischen Adelsfamilie (Knjaze) aus Kotel.

Stefan Bogoridi legte während seiner Ausbildung Colegiul Sfântul Sava in Bukarest seinen Geburtsnamen Stojko Zonkow Stojkowab und nahm, wie auch sein Bruder den neuen Namen zu Ehren des bulgarischen Fürsten Boris I. an.

Die Bogoridis wurden durch das Osmanische Reich zu Gospodaren der Walachei und Moldawiens ernannt, übernahmen wichtige Posten in Armee und Regierung und wurden zum Teil in europäischen Ländern als Botschafter tätig. Gleichzeitig waren sie auch Aktivisten der Bulgarischen Nationalen Wiedergeburt und kämpften für eine unabhängige bulgarische Kirche. Sie unterstützten durch Stipendien hochbegabte Bulgaren (wie z. B. Gawril Krastewitsch, Georgi Rakowski). Heute sind viele Orte, Einrichtungen und Straßen nach ihnen benannt.

  • Sophronius von Wraza (1739–1813), geboren Stojko Wladislawow war ein bulgarischer Bischof, Historiker und Schriftsteller
  • Stefan Bogoridi (1775–1859), geboren Stojko Zonkow Stojkow, Fürst des Fürstentums Moldau, Enkel von Sophronius von Wraza
  • Atanas Bogoridi (um 1788–1826), Schriftsteller.
  • Aleksandar Bogoridi (1822–1910), Generalgouverneur von Ostrumelien.
  • Nikola Bogoridi (1820–1863), Fürst von Moldau
  • Emanuil Bogoridi (1847–1935), rumänischer Fürst
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Stefan Bogoridi — Knjaz Stefan Bogoridi (bulgarisch Стефан Богориди, gr. Στέφανος Βογορίδης, türk. Stefanaki Bey, rum. Ştefan Vogoride), geboren als Stojko Zonkow Stojkow (bulg. Стойко Цонков Стойков; * 1775 in Kotel; † 1. August …   Deutsch Wikipedia

  • Aleko Bogoridi — Alexandar Bogoridi Alexandar Stefanow Bogoridi auch Aleko Bogoridi oder Aleko Pascha genannt (bulgarisch Александър Стефанов Богориди, griechisch Αλεχανδρος Βογοριδης, türkisch Aleko Paşa; * 1822 in Istanbul; † 17. Juli 1910 in Paris) war… …   Deutsch Wikipedia

  • Alexandar Bogoridi — Alexandar Stefanow Bogoridi auch Aleko Bogoridi oder Aleko Pascha genannt (bulgarisch Александър Стефанов Богориди, griechisch Αλεχανδρος Βογοριδης, türkisch Aleko Paşa; * 1822 in Istanbul; † 17. Juli 1910 in Paris) war bulgarischer Knjaz …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Bogoridi — Alexandar Bogoridi Alexandar Stefanow Bogoridi auch Aleko Bogoridi oder Aleko Pascha genannt (bulgarisch Александър Стефанов Богориди, griechisch Αλεχανδρος Βογοριδης, türkisch Aleko Paşa; * 1822 in Istanbul; † 17. Juli 1910 in Paris) war… …   Deutsch Wikipedia

  • Aleksandar Bogoridi — Aleksandar Stefanow Bogoridi auch Aleko Bogoridi oder Aleko Pascha genannt (bulgarisch Александър Стефанов Богориди, griechisch Αλεχανδρος Βογοριδης, türkisch Aleko Paşa; * 1822 in Istanbul; † 17. Juli 1910 in Paris) war bul …   Deutsch Wikipedia

  • Stefan Bogoridi — Prince ( Knyaz or Bey ) Stefan Bogoridi (born Стойко Цонков Стойков , Stoyko Tsonkov Stoykov ; Bulgarian: княз Стефан Богориди ; Greek: Στέφανος Βογορίδης ; Romanian: Ştefan Vogoride ; Turkish: Stefanaki Bey ; 1775 or 1780 mdash;August 1, 1859)… …   Wikipedia

  • Alexander Bogoridi — Prince ( Knyaz ) Alexander Stefanov Bogoridi (Bulgarian: княз Александър ( Алеко ) Стефанов Богориди ; Turkish: Aleko Pasha ; Greek: Αλέξανδρος Βογορίδης ) (1822 July 17, 1910) was an Ottoman statesman of Bulgarian origin.Born in Istanbul,… …   Wikipedia

  • Vogoride — Bogoridi (bulgarisch Богориди) ist der Name eine teilweise hellenisierte bulgarische Herrschaftsfamilie (Knjaze) aus Kotel. Nachdem Stefan Bogoridi in Bukarest in das berühmte griechische Colegiul Sfântul Sava geschickt wurde, legte er sein… …   Deutsch Wikipedia

  • Stefan Vogoride — Stefan Bogoridi Knjaz Stefan Bogoridi (bulgarisch Стефан Богориди, gr. Στέφανος Βογορίδης, türk. Stefanaki Bey, rum. Ştefan Vogoride), geboren als Stojko Zonkow Stojkow (bulg. Стойко Цонков Стойков; * 1775 in Kotel; † 1. August 1859 in Istanbul)… …   Deutsch Wikipedia

  • Gabriel Krestovic — Gawril Baew Krastewitsch auch Gawril Pascha genannt (bulgarisch Гаврил Баев Кръстевич; * 1817 oder 1822[1] in Kotel; † 16. November 1898 in Istanbul) war Phanariot, bulgarischer Herkunft und Aktivist der Bulgarischen Nationalen Wiedergeburt. Er… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”