Bogrow
Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Bitte entferne erst danach diese Warnmarkierung.

Dmitri Grigorjewitsch Bogrow (russisch Дмитрий Григорьевич Богров, auch unter dem Namen Mordko Gerschkowitsch Bogrow bekannt; * 30. Januarjul./ 11. Februar 1887greg. in Kiew; † 11. Septemberjul./ 24. September 1911greg. in Kiew) war ein Student der Rechte, Informant der russischen Geheimpolizei in Kiew und Mörder des zaristischen Premierministers Pjotr Arkadjewitsch Stolypin.

Bogrow stammte aus einer wohlhabenden Familie assimilierter Juden. Er studierte in Kiew Jura und nahm im Jahre 1906 erstmals Beziehungen zu einer anarchistischen Gruppe auf. Im Jahre 1907 wurde er Informant des Geheimdienstes der Ochrana.

Bogrow erwarb das volle Vertrauen des Chefs der Kiewer Geheimpolizei, Oberstleuntnant N.N. Kuljabko. Von ihm erhielt er auch eine Eintrittskarte zu einer Jubiläumsfeier in der Oper von Kiew am 5. Septemberjul./ 18. September 1911greg.. Bogrow konnte sich auf diese Weise einen Eintritt zu der bewachten Oper verschaffen, in der auch der Zar Nikolaus II. anwesend war. Aus einer Browning schoss Bogrow auf Pjotr Arkadjewitsch Stolypin, dem die Kugel in die Brust drang, seine Leber verletzte und am Rückgrat eine tödliche Wunde verursachte.

Am 9. Septemberjul./ 22. September 1911greg. wurde Bogrow zum Tode durch den Strang verurteilt. Das Urteil wurde am 11. Septemberjul./ 24. September 1911greg. in der Kiewer Festung Lysa Hora vollzogen.

Die Witwe von Stolypin hatte sich vergeblich dafür eingesetzt, das junge Leben des Attentäters zu schonen. Die Nachforschungen der Hintergründe des Attentats erstreckte sich über ein Jahr. Durch Intervention des Zaren wurden weitere Untersuchungen untersagt. Nicht nur die schnelle Vollstreckung des Urteils hat zahlreiche Spekulationen über die Hintergründe der Tat genährt.

Einige Historiker sind der Auffassung, dass die Kiewer Sektion der Ochrana damit im Zusammenhang stand. Evidente Beweise für diese These konnten aus den vorhandenen Unterlagen aber bisher nicht erbracht werden.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dimitri Bogrow — Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und… …   Deutsch Wikipedia

  • Dmitri Bogrow — Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und… …   Deutsch Wikipedia

  • Dmitri Grigorjewitsch Bogrow — Dmitri Bogrow (1910) Dmitri Grigorjewitsch Bogrow (russisch Дмитрий Григорьевич Богров, auch unter dem Namen Mordko Gerschkowitsch Bogrow bekannt; * 29. Januarjul./ 10. Februar 1887greg. in Kiew …   Deutsch Wikipedia

  • Awtomagistrala A2 — Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/BG A Awtomagistrala A2 in Bulgarien …   Deutsch Wikipedia

  • Chronik der Attentate — Von jeher werden Attentate auf prominente einflussreiche Personen verübt. Oft sind diese Anschläge politisch motiviert und zielen auf eine für den Attentäter günstige Veränderung seiner Situation ab. Die Chronik der Attentate listet die… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Attentate — Von jeher werden Attentate auf prominente einflussreiche Personen verübt. Oft sind diese Anschläge politisch motiviert und zielen auf eine für den Attentäter günstige Veränderung seiner Situation ab. Die Chronik der Attentate listet die… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bod–Bog — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Mendel Beilis — Die Beilis Affäre (auch Bejlis) basierte auf einem von 1911 bis 1913 durchgeführten Mordprozess in Kiew. Wegen der Beschuldigung eines jüdischen Ritualmordes an einem christlichen Kind erlangte er weltweite Aufmerksamkeit und entwickelte sich zu… …   Deutsch Wikipedia

  • Petr Stolypin — Pjotr Stolypin Pjotr Arkadjewitsch Stolypin (russisch Пётр Аркадьевич Столыпин, wiss. Transliteration Pёtr Arkad evič Stolypin; * 2. Apriljul./ 14. April 1862greg. in …   Deutsch Wikipedia

  • Pjotr Stolypin — Pjotr Arkadjewitsch Stolypin (russisch Пётр Аркадьевич Столыпин, wiss. Transliteration Pёtr Arkad evič Stolypin; * 2. Apriljul./ 14. April 1862greg. in …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”