Bohemia (historische Zeitung)

Die deutschsprachige Zeitung Bohemia - Unterhaltungsblätter für gebildete Stände erschien von 1828 bis 1938 in Prag, von 1828 bis 1835 als Beilage der Prager Zeitung. Im Laufe der Zeit wurde der Name häufig gewechselt: von „Unterhaltungsblätter“ (1828) über „Bohemia oder Unterhaltungsblätter für gebildete Stände“, (1830) „Bohemia ein Unterhaltungsblatt“ (1832) bis schließlich „Deutsche Zeitung Bohemia“ (1918). Berühmte Mitarbeiter der Zeitung waren u.a. Egon Erwin Kisch und Johannes Urzidil.

Im Laufe der Zeit gab es mehrere Verleger:

  • Gottlieb Haase Söhne (1828-1872)
  • Bohemia Aktiengesellschaft (1872-1877)
  • Frantisek Klutsack (1878)
  • Andreas Haase (1879-1919)
  • Alfred Korn (1919-1920)
  • Verlag Deutsche Zeitung-Aktiengesellschaft (1920-1933)
  • Rota-Aktiengesellschaft für Zeitung- und Buchdruck (1933-1938)

Die Zeitung wurde Mitte 1938 eingestellt. Die Archive befinden sich in der Nationalbibliothek der Tschechischen Republik. Seit dem Jahr 2000 erscheint die ehemalige Deutsch-Tschechische Zeitung für gute Nachbarschaft unter dem Namen Bohemia.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • BOHEMIA — ist der Titel einer deutsch tschechischen Zeitung (Tschechisch: Česko německé noviny BOHEMIA), die aus der Deutsch Tschechischen Zeitung für gute Nachbarschaft hervorgegangen ist. Die Bohemia erscheint unter diesem Titel seit 2000. Die Archive… …   Deutsch Wikipedia

  • Bohemia — Unter Bohemia versteht man: Böhmen die lateinische Bezeichnung (371) Bohemia Asteroid mit der Nummer 371, Bohemia (Louisiana) Stadt im Bundesstaat Louisiana, USA, Bohemia (New York) Stadt im Bundesstaat New York, Bohémia (Brauerei) Brauerei der… …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsch-Tschechische Zeitung — Bohemia ist der Titel einer deutsch tschechischen Zeitung (Tschechisch: Česko německé noviny BOHEMIA), die aus der Deutsch Tschechischen Zeitung für gute Nachbarschaft hervorgegangen ist. Die Bohemia erscheint unter diesem Titel seit 2000. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Erwin Egon Kisch — Egon Erwin Kisch in Melbourne, 1934 Egon Erwin Kisch (* 29. April 1885 in Prag; † 31. März 1948 ebenda) war ein Journalist und Schriftsteller. Er wurde als „rasender Reporter“ bekannt. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Wiegler — Paul Wiegler (* 15. September 1878 in Frankfurt/Main, † 23. August 1949 in Ost Berlin) war ein deutscher Schriftsteller. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke 3 Herausgeberschaft …   Deutsch Wikipedia

  • Первая марка России — Первая почтовая марка Российской империи …   Википедия

  • Egon Erwin Kisch — Egon Erwin Kisch, eigentlich Egon Kisch (* 29. April 1885 in Prag; † 31. März 1948 ebenda), war ein deutschsprachiger Schriftsteller, Journalist und Reporter. Egon Erwin Kisch gilt als einer der bedeutendsten Reporter in der Geschichte des… …   Deutsch Wikipedia

  • Bibliography —    This bibliography is divided into the following categories, with subheadings    relevant to the thematic concentration of the material.    I. Bibliographies, Bibliographical Studies, and Reference Works    II. Scholarly Periodicals    III.… …   Historical dictionary of Austria

  • Zeitungen u. Zeitschriften — Zeitungen u. Zeitschriften, literarische Erzeugnisse, welche an bestimmten Orten u. zu bestimmten Zeiten erscheinend, Nachrichten über Gegenstände bringen od. Fragen erörtern, welche gerade nur für die Zeit Interesse haben. Während das Wort… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Nazi Germany — Greater German Reich Großdeutsches Reich ↓ 1933–1945 …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”