Bohren & Der Club of Gore

Bohren & der Club of Gore wurden 1988 in Mülheim an der Ruhr ursprünglich als Heavy-Metal- bzw. Hardcore-Band gegründet, inzwischen spielen sie jedoch einen Crossover aus Jazz, Doom Metal und Ambient.

Inhaltsverzeichnis

Bandgeschichte

Gründungsmitglieder der Band waren 1988 Thorsten Benning, Morten Gass, Robin Rodenberg und Reiner Henseleit. Letzterer verließ die Band im Jahr 1996 und wurde im darauffolgenden Jahr durch Christoph Clöser ersetzt.

In den ersten Jahren spielten die Musiker Metal und Hardcore in verschiedenen Variationen, im Jahre 1992 erfolgte dann ein Stilwechsel, der für die Band von großer Bedeutung war: Fortan produzieren sie eine einzigartige Mischung aus Jazz, Doom Metal und Ambient, mit der sie bekannt wurden.

Stil

Als Instrumente kommen E-Bass bzw. Kontrabass, Tenorsaxophon, Klavier, Rhodes-Piano oder Vibraphon und mit Besen gespieltes Schlagzeug zum Einsatz. Die Lieder sind geprägt durch abwechslungsarme, minimalistische Langsamkeit und meditative, sphärische Stimmungen. Auf ihrer Webseite beschreibt die Band ihren frühen Stil als „unholy ambient mixture of slow jazz ballads, Black Sabbath doom and down tuned Autopsy sounds“. Spätestens auf der Doppel-CD „Midnight Radio“ waren aber alle Metalanklänge aus der Musik verschwunden. Geblieben ist die getragene, oftmals düstere Atmosphäre, die ihnen auch von verschiedener Seite die Genre-Bezeichnung „Horror-Jazz“ einbrachte. Selbstironisch und in Bezug auf den Manowar-Liedtext „Other bands play, Manowar kill“ sagte Morten Gass 2003 über die Band: „Other bands play, Bohren bore!“.

Diskografie

Alben

  • 1994: Gore Motel
  • 1995: Midnight Radio
  • 2000: Sunset Mission
  • 2002: Black Earth
  • 2005: Geisterfaust
  • 2008: Dolores

Sonstiges

  • 1993: Luder, Samba und Tavernen (Demo)
  • 1994: 7" Split-EP mit der Band Wald
  • 1994: 7" EP, 1994

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bohren und der club of gore — Bohren der Club of Gore Жанр Джаз Эмбиент Down tempo Годы с 1992 – по настоящее время Откуда …   Википедия

  • Bohren und der Club of Gore — Bohren der Club of Gore wurden 1988 in Mülheim an der Ruhr ursprünglich als Heavy Metal bzw. Hardcore Band gegründet, inzwischen spielen sie jedoch einen Crossover aus Jazz, Doom Metal und Ambient. Inhaltsverzeichnis 1 Bandgeschichte 2 Stil 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Bohren & der Club of Gore — Bohren der Club of Gore wurden 1988 in Mülheim an der Ruhr ursprünglich als Heavy Metal bzw. Hardcore Band gegründet, inzwischen spielen sie jedoch einen Crossover aus Jazz, Doom Metal und Ambient. Inhaltsverzeichnis 1 Bandgeschichte 2 Stil 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Bohren & der Club of Gore — Infobox musical artist Name = Bohren der Club of Gore Img capt = Background = group or band Origin = flagicon|Germany Mülheim an der Ruhr, Germany Genre = Noir jazz Jazz Ambient Years active = 1992 ndash;present Label = PIAS Recordings URL =… …   Wikipedia

  • Bohren & der Club of Gore — wurden 1988 in Mülheim an der Ruhr ursprünglich als Heavy Metal bzw. Hardcore Band gegründet, inzwischen spielen sie jedoch einen Crossover aus Jazz und Ambient. Inhaltsverzeichnis 1 Bandgeschichte 2 Stil 3 Disk …   Deutsch Wikipedia

  • Bohren & der Club of Gore — est un groupe allemand de Jazz/Ambient originaire de Nordrhein Westfalen[1]. Sommaire 1 Biographie 2 Membres 2.1 Anciens Membres …   Wikipédia en Français

  • Black Earth (Bohren & der Club of Gore album) — Infobox Album Name = Black Earth Type = studio Artist = Bohren der Club of Gore Released = 2002 Recorded = Genre = Jazz, ambient Length = 70:55 Label = Wonder Ipecac Producer = Morten Gass Reviews = * Allmusic Rating|4.5|5… …   Wikipedia

  • Gore Motel — Studio album by Bohren der Club of Gore Released 1994 …   Wikipedia

  • Mülheim an der Ruhr — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • List of instrumental bands — #*The 440 Alliance *5ive *65daysofstaticA*The Advantage *The Album Leaf *Davie Allan the Arrows *ApocalypticaB*The Bakerton Group *Because of Ghosts *The Bel Airs *Billy Mahonie *The Black Mages *Boards of Canada *Bohren der Club of Gore *Bozzio… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”