Bohrfliegen
Bohrfliegen
Acidia cognata

Acidia cognata

Systematik
Klasse: Insekten (Insecta)
Unterklasse: Fluginsekten (Pterygota)
Ordnung: Zweiflügler (Diptera)
Unterordnung: Fliegen (Brachycera)
Familie: Bohrfliegen
Wissenschaftlicher Name
Tephritidae
Newman, 1834
Unterfamilien
  • Tachiniscinae
  • Blepharoneurinae
  • Phytalmiinae
  • Dacinae
  • Trypetinae
  • Tephritinae
Kirschfruchtfliege (Rhagoletis cerasi)

Die Frucht- oder Bohrfliegen (Tephritidae, früher auch Trypetidae) sind eine Familie der Fliegen (Brachycera). Weltweit kommen ca. 4500 Arten vor, davon leben ca. 290 Arten in Mitteleuropa. Die Tephritidae sollten nicht mit den Taufliegen (Drosophilidae) verwechselt werden, die im deutschen Sprachgebrauch ebenfalls als „Fruchtfliegen“ bezeichnet werden.

Inhaltsverzeichnis

Merkmale

Es handelt sich bei ihnen um kleine bis mittelgroße Fliegen mit auffällig gezeichneten Flügeln. Neben den Facettenaugen haben die Tiere auch Punktaugen (Ocelli). Ihre Fühler sind dreisegmentig, ihre Mundwerkzeuge sind gut ausgebildet. Die Weibchen haben eine ausstülpbare Legeröhre (Ovipositor).

Lebensweise

Die Imagines haben meist eine nur sehr kurze Lebensdauer von mehreren Tagen.

Die madenförmigen Larven der Tiere leben phytophag fast ausschließlich im Inneren von Pflanzen und kommen in nahezu allen Teilen der Pflanzen vor. Dabei bilden manche Arten auch Pflanzengallen. Es gibt auch solche Arten, wie z. B. Euphranta toxoneura, die parasitisch in Pflanzengallen anderer Insekten leben. Die Weibchen stechen ihre Eier mit einer Legeröhre direkt in die Pflanzen und Früchte ein. Bohrfliegen der Gattung Bactrocera können in Olivenplantagen Ernteausfälle von bis zu 100 % verursachen.

Es gibt zahlreiche Arten, die in der Landwirtschaft und im Obstbau mitunter erhebliche Schäden anrichten können. In Kirschplantagen müssen z. B. die Bäume mit Netzen gegen die Kirschfruchtfliege (Rhagoletis cerasi) geschützt werden, deren Larven sich in den Kirschen entwickeln.

Arten (Auswahl)

Weblinks

 Commons: Bohrfliegen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bohrfliegen — Bohrfliegen,   andere Bezeichnung für Fruchtfliegen …   Universal-Lexikon

  • Arnikafliege — Bohrfliegen Acidia cognata Systematik Klasse: Insekten (Insecta) Unterklasse …   Deutsch Wikipedia

  • Tephritidae — Bohrfliegen Acidia cognata Systematik Klasse: Insekten (Insecta) Unterklasse …   Deutsch Wikipedia

  • Sympatrische Artentstehung — Als sympatrische Artbildung (auch: sympatrische Speziation oder sympatrische Artentstehung) bezeichnet man das Entstehen neuer Arten im Gebiet der Ursprungsart(en). Die Artbildung wird also nicht durch geografische Barrieren eingeleitet.… …   Deutsch Wikipedia

  • Sympatrische Speziation — Als sympatrische Artbildung (auch: sympatrische Speziation oder sympatrische Artentstehung) bezeichnet man das Entstehen neuer Arten im Gebiet der Ursprungsart(en). Die Artbildung wird also nicht durch geografische Barrieren eingeleitet.… …   Deutsch Wikipedia

  • Mittelmeerfruchtfliege — (Ceratitis capitata) Systematik Ordnung: Zweiflügler (Diptera) Unterordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Kirschfliege — Kirschfruchtfliege Kirschfruchtfliege (Rhagoletis cerasi) Systematik Ordnung: Zweiflügler (Diptera) Unterordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Rhagoletis cerasi — Kirschfruchtfliege Kirschfruchtfliege (Rhagoletis cerasi) Systematik Ordnung: Zweiflügler (Diptera) Unterordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Sympatrische Artbildung — Als sympatrische Artbildung (auch: sympatrische Speziation oder sympatrische Artentstehung) bezeichnet man das Entstehen neuer Arten im Gebiet der Ursprungsart(en). Der Begriff wurde durch den Evolutionsbiologen Ernst Mayr geprägt.… …   Deutsch Wikipedia

  • Kirschfruchtfliege — (Rhagoletis cerasi) Systematik Ordnung: Zweiflügler (Diptera) Unterordnung …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”