Bohrwerk
Kleines Bohrwerk (Rechts) mit einer durch eine Pinole (Ecke Linksunten, nicht im Bild) gestützten, durch ein Werkstück geführten Bohrstange (Mitte)

Ein Bohrwerk ist eine Werkzeugmaschine, die im allgemeinen Maschinenbau Verwendung findet. Korrekter ist die Bezeichnung Horizontal-Bohr- und Fräswerk.

Bohrwerk normaler Größe. Links Bohrwerk (Ausschnitt vom Ständer/Turm), rechts teilbearbeitetes größeres Gussteil auf dem Spannfeld

Bohrwerke sind Universalmaschinen, die bevorzugt zur spanenden Bearbeitung großer Maschinenteile eingesetzt werden. In der Regel arbeiten sie in waagerechter Richtung. An einem je nach Bauform feststehenden oder beweglichen Ständer ist der Hauptspindelstock senkrecht verfahrbar angebracht. Dieser Spindelstock enthält die gesamte Antriebs- und Vorschubeinheit für die ein- und ausfahrbare Hauptspindel, in die über standardisierte Werkzeugaufnahmen (beispielsweise Morsekegel) die auch bei sonstigen Fräsmaschinen üblichen Werkzeuge sowie im Besonderen Ausdrehwerkzeuge und Bohrstangen befestigt werden, um das auf dem Maschinentisch oder Spannfeld befestigte Werkstück zu bearbeiten. Moderne Bohrwerke besitzen üblicherweise heute eine (CNC)-Steuerung und regelmäßig auch dreh- und verschiebbare Spanntische sowie häufig auch einen automatischen Werkzeugwechsler mit eigenem Werkzeugmagazin. Oft gehört ein zusätzlich aufbaubarer zweiter großer Ständer mit Pinole, zum Einspannen einer Bohrstange zwischen Spindel und Pinole durch das Werkstück hindurch, zur Maschine. Voraussetzung für diese spezielle Bohrwerksarbeit ist allerdings eine Bauform mit verfahrbarem Spanntisch, da die Spindel nach dem Rüsten ihre Position nicht mehr ändern darf.

Bohrwerke sind aufgrund ihrer offenen Bauform besonders bei sehr großen Werkstücken bis über 100 Tonnen sehr flexibel und universell einsetzbar und dementsprechend gehören sie im Maschinenbau regelmäßig zu den größten Werkzeugmaschinen. Maschinen mit Bauhöhen über 10 Meter, 200 mm Spindeldurchmesser und Spannfeldern von über 100 Quadratmetern sind nicht ungewöhnlich für Bohrwerke.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bohrwerk — Bohrwerk, so v.w. Bohrmaschine …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bohrwerk — Bohrwerk,   Bezeichnung für große, ortsfest installierte Bohrmaschinen …   Universal-Lexikon

  • Gußwerk — Gußwerk …   Deutsch Wikipedia

  • Papierbohrer — Vierspindel Papierbohrmaschine Bohrwerk mit Abdeckhaube Papierbohren ist ein Verfahren, das in industriellen Buchbindereien zum Einsatz kommt und dazu dient, große Meng …   Deutsch Wikipedia

  • Oelheim — (Edemissen) Gemeinde Edemissen Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Spindeln — Der Ausdruck Spindeln hat sich im Bereich der mobilen Zerspanung, also der Vor Ort Bearbeitung von Stahlgroßbauteilen, als Begriff für das Innenausdrehen von Bohrungen etabliert. Bei dieser Art der Bearbeitung steht das Werkstück still, das… …   Deutsch Wikipedia

  • Backenfutter — Dreibackenfutter an einer Drehmaschine Verschiedene Bohrfutter …   Deutsch Wikipedia

  • Bohren — Alte Auslegerbohrmaschine Das Bohren ist nach Ordnung der Fertigungsverfahren gemäß DIN 8589 2 ein spanabhebendes Verfahren zur Herstellung und Bearbeitung von zylindrischen Vertiefungen in Werkstücken oder allgemeiner die Erzeugung oder… …   Deutsch Wikipedia

  • Bohrfutter — Dreibackenfutter an einer Drehmaschine Verschiedene Bohrfutter …   Deutsch Wikipedia

  • Drehautomat — Die Drehmaschine ist eine Werkzeugmaschine zur Herstellung von meist runden Werkstücken durch Trennen des Werkstoffs mit einer Schneide. Allen Drehmaschinen gemeinsam ist die Drehbewegung des Werkstückes und ein nicht drehendes Werkzeug.… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”