Bohuslav Dvořák

Bohuslav Dvořák (* 30. Dezember 1867 in Prag; † 16. Februar 1951 in Levínská Olešnice) war ein tschechischer Maler.

Leben

In den Jahren von 1889 bis 1897 studierte er bei Julius Mařák in der Landschaftsklasse an der Kunstakademie Prag. Von seinen Mitstudenten ließ er sich bei den Pleinair-Exkursionen, die sein Lehrer regelmäßig veranstaltete, stark inspirieren, insbesondere von Antonín Slavíček und František Kaván, mit denen er sich persönlich sehr verbunden fühlte.

Seine wohl bedeutendste Leistung um die Wende zum 20. Jahrhundert war die Mitarbeit an der Ausgestaltung des Nationalmuseums Prag - ein öffentlicher Auftrag, den Julius Mařák 1895 erhalten hatte und den er auf Grund seiner schweren Krankheit nicht mehr allein durchführen konnte. Zusammen mit Mařáks Tochter Josefina (Pepa) Mařáková malte Dvořák an den Wandgemälden zur tschechischen Geschichtsdarstellung mit, die dort im Treppenhaus gezeigt werden. Er gehört zu den bemerkenswerten, aber nicht zu den wegweisenden Schülern von Mařák.

Dem Realismus war er treu ergeben und für seine Pilz-Darstellungen ist er bekannt geworden.

Quelle

  • Naděžda Blažíčková-Horová (Hrsg.): Julius Mařák a jeho žáci. = Julius Mařák and his Pupils. Národni Galerie, Prag 1999, ISBN 80-7035206-X.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bohuslav Dvorak — Bohuslav Dvořák (* 30. Dezember 1867 in Prag; † 16. Februar 1951 in Levínská Olešnice) war ein tschechischer Maler. Leben In den Jahren von 1889 bis 1897 studierte er bei Julius Mařák in der Landschaftsklasse an der Kunstakademie Prag. Von seinen …   Deutsch Wikipedia

  • Dvorák — Dvořák [ˈdvɔɼaːk] oder Dvorak ist der Familienname folgender Personen: Ann Dvorak (1912–1979), US amerikanische Schauspielerin Antonín Dvořák (1841–1904), böhmischer Komponist August Dvorak (1894–1975), US amerikanischer Psychologe und Pädagoge,… …   Deutsch Wikipedia

  • Dvořák — [ˈdvɔɼaːk] oder Dvorak ist der Familienname folgender Personen: Ann Dvorak (1912–1979), US amerikanische Schauspielerin Antonín Dvořák (1841–1904), böhmischer Komponist August Dvorak (1894–1975), US amerikanischer Psychologe und Pädagoge,… …   Deutsch Wikipedia

  • Dvorak — Dvořák [ˈdvɔɼaːk], Dvorák oder Dvorak ist der Familienname folgender Personen: Ann Dvorak (1912–1979), US amerikanische Schauspielerin Antonín Dvořák (1841–1904), böhmischer Komponist August Dvorak (1894–1975), US amerikanischer Psychologe und… …   Deutsch Wikipedia

  • Bohuslav Martinů — in 1943 image: Bohuslav Martinu Centre in Policka Naissance 8  …   Wikipédia en Français

  • Bohuslav Martinu — Bohuslav Martinů Bohuslav Martinů Naissance 8 décembre 1890 Polička, Bohême Décès 28 août 1959 Liestal,   …   Wikipédia en Français

  • Josef Bohuslav Foerster — Sitzend, von links nach rechts: Antonín Dvořák, Heinrich von Kaan, Zdeněk Fibich. Stehend, von links nach rechts: Karel Bendl, Josef Bohuslav Foerster, Karel Kovařovic (1885) Josef Bohuslav Foerster (* 30. Dezember 1859 in Prag; † 29. Mai 1951 in …   Deutsch Wikipedia

  • Requiem (Dvořák) — Antonín Dvořák s Requiem in B flat minor, Op. 89, B. 165, is a funeral mass for soloists, choir and orchestra, composed in 1890. Contents 1 Background 2 Structure 3 Orchestration 4 …   Wikipedia

  • Förster, Josef Bohuslav — ▪ Czech composer Förster also spelled  Foerster   born Dec. 30, 1859, Prague, Bohemia, Austrian Empire [now in Czech Republic] died May 29, 1951, Nový Vestec, Czechoslovakia  Czech composer belonging to the school of Leoš Janáek (Janáček, Leoš)… …   Universalium

  • Liste der Biografien/Dv — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”