ARMCO-Eisen

ARMCO-Eisen ist technisch reines Eisen mit einem Fe-Gehalt von 99,8 bis 99,9 Prozent. Es ist ein weicher und zäher Werkstoff, der infolge seiner Reinheit eine geringe Koerzitivkraft, hohe magnetische Sättigung und gute elektrische Leitfähigkeit aufweist. Es wurde 1909 von der damaligen American Rolling Mill Company (ARMCO) entwickelt, indem sie die Reaktion von Roheisen mit Eisenerz unter Zugabe von Stahlschrott im Siemens-Martin-Ofen ausnutzten.

Wichtigste Begleitelemente in Massenprozent (typ. Werte der Güte 4)
C Si Mn P S
0,010 % Spuren 0,06 % 0,005 % 0,003 %

Mit seiner über hundertjährigen Geschichte ist ARMCO-Reineisen wegen seiner vielseitigen Verwendbarkeit auch heute noch ein wichtiges und aktuelles Erzeugnis. ARMCO-Reineisen findet Verwendung in den unterschiedlichsten Anwendungen, z. B. als Schweiß- und Zünderdraht, als Abschirmung auf dem Röntgen- und Kernspintomographie-Sektor sowie für diverse magnetische Anwendungen wie Polkerne, Joche und Anker.

Physikalische Eigenschaften
Physikalische Größe typische Werte
Anfangspermeabilität: 300 – 500
Permeabilität: 3500 – 6000
Koerzitivfeldstärke: 60 – 120 A/m
Sättigungsinduktion: 2,15 T
Dichte bei 20 °C: 7,86 kg/dm³
Schmelzpunkt: 1536 °C
Linearer Wärmeausdehnungskoeffizient
Temperaturbereich 0 °C – 100 °C:
12·10-6 1/°C
Elastizitätsmodul: 207 kN/mm²

ARMCO-Reineisen zeichnet sich durch folgende Eigenschaften aus:

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Armco-Eisen — Armco Eisen, besonders reines Eisen, das nur 0,16 v. H. Verunreinigungen enthält, eine hohe elektrische Leitfähigkeit und große magnetische Permeabilität mit nur schwacher Remanenz besitzt. Die elektrische Leitfähigkeit gegenüber Kupfer beträgt… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Armco-Eisen — Ạrmco® Eisen   [englisch ɑːmkəʊ ], technisches Reineisen mit mindestens 99,8 % Eisen. Das Herstellungsverfahren wurde von der American Rolling Mill Company (heutige Armco Steel Corporation) in Middletown, Ohio, USA, um 1900 entwickelt …   Universal-Lexikon

  • Armco-Eisen® — Ạrm|co Ei|sen® 〈n. 14〉 korrosionsbeständige Eisensorte mit einem Gehalt von über 99,85 % Eisen [nach der Armco Steel, Middletown, USA, von der es in den Handel gebracht wurde] …   Universal-Lexikon

  • Armco-Eisen — Arm|co Ei|sen® 〈n.; Gen.: s; Pl.: unz.〉 korrosionsbeständige Eisensorte mit einem Gehalt von über 9,85% Eisen [Etym.: nach der Armco Steel, Middeltown, USA, von der es in den Handel gebracht wurde] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Armco-Eisen — Arm|co Ei|sen [...ko...] das; s Kurzw. aus dem Namen der Herstellerfirma American Rolling Mill Company aus Ohio> in der Elektrotechnik verwendetes, sehr reines Eisen …   Das große Fremdwörterbuch

  • Eisenelektrolyte — werden in der Galvanotechnik zur Beschichtung von Metalloberflächen mit Eisen eingesetzt, umgangssprachlich „Verstahlen“ genannt. Der Elektrolyt besteht aus einer wässrigen Lösung gut wasserlöslicher Eisen(II) Salze. Die zu beschichtende… …   Deutsch Wikipedia

  • Verstählung — Eisenelektrolyte werden in der Galvanotechnik zur Beschichtung von Metalloberflächen mit Eisen eingesetzt, umgangssprachlich „Verstahlen“ genannt. Der Elektrolyt besteht aus einer wässrigen Lösung gut wasserlöslicher Eisen(II) Salze. Die zu… …   Deutsch Wikipedia

  • Reineisen — Rein|eisen,   Eisen mit mindestens 99,5 % Fe, z. B. Armco Eisen mit 99,8 99,9 % Fe und Elektrolyteisen (mindestens 99,9 % Fe) …   Universal-Lexikon

  • Hochofen — Ein Hochofen ist eine zumeist großtechnische Anlage in „Schachtofenbauweise“, in der Eisen durch Reduktion aus Eisenerzen (meist Oxiden) gewonnen wird. Als Energieträger und Reduktionsmittel dient überwiegend Koks und zur Schlackebildung und… …   Deutsch Wikipedia

  • FER — Le fer est l’élément chimique métallique de numéro atomique 26, de symbole Fe. Dans la classification périodique, il se place dans la première série de transition entre le manganèse et le cobalt. Ses propriétés chimiques sont voisines de celles… …   Encyclopédie Universelle

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”