Bojano
Bojano
Wappen
Bojano (Italien)
Bojano
Staat: Italien
Region: Molise
Provinz: Campobasso (CB)
Koordinaten: 41° 29′ N, 14° 28′ O41.48333333333314.466666666667480Koordinaten: 41° 29′ 0″ N, 14° 28′ 0″ O
Höhe: 480 m s.l.m.
Fläche: 49 km²
Einwohner: 8.175 (31. Dez. 2010)[1]
Bevölkerungsdichte: 167 Einw./km²
Postleitzahl: 86021
Vorwahl: 0874
ISTAT-Nummer: 070003
Demonym: Bojanesi
Website: Bojano

Bojano oder Boiano ist eine Stadt mit 8175 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2010) der italienischen Region Molise und der Provinz Campobasso. Die Stadt liegt in den Apenninen 480 Meter über dem Meeresspiegel.

Bojano von Civita Superiore aus gesehen

Geschichte

Die Stadt wurde im 7. Jahrhundert vor Christus unter dem Namen Bovianum gegründet. Als Hauptstadt der Samniten spielte sie eine Rolle in den Samnitenkriegen und im Bundesgenossenkrieg, bis sie von Sulla erobert wurde.

In der Zeit der Triumvirate und unter Vespasian wurden in ihr unter dem neuen Namen Bovianum Undecumanorum Kolonisten angesiedelt.

Die Stadt wurde bei einer langen Reihe von Erdbeben zerstört, das letzte im Jahr 1913.

Einzelnachweise

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica vom 31. Dezember 2010.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bojano — Administration Pays  Italie Région …   Wikipédia en Français

  • Bojāno — Bojāno, Stadt am Biferno in der neapolitaschen Provinz Molise, in einer tiefen Schlucht am Fuße des Berges Matese, der 4 Monate lang den Sonnenstrahlen den Eingang verwehrt; letzter wurde beim Erdbeben 1783 verschüttet, wobei das Thal durch den… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bojāno — Bojāno, Stadt in der ital. Provinz Campobasso, Kreis Isernia, am Biferno und an der Eisenbahnlinie Campobasso Isernia, am Fuß des Matesegebirges, Bischofssitz mit (1901) 6337 Einw. – B. ist das alte Bovianum Undecimanorum, die Hauptstadt der… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bojano — Bojāno, Stadt in der ital. Prov. Campobasso, am Biferno und am Matesegebirge, (1901) 6337 E …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Bojano — Infobox CityIT img coa =Bojano Stemma.png official name = Comune di Bojano region = Molise province = Campobasso (CB) elevation m =480 area total km2 = 49 population as of = 2004 12 31 population total = 8273 population density km2 =170… …   Wikipedia

  • Bojano — Original name in latin Bojano Name in other language Bojan, Bojano State code PL Continent/City Europe/Warsaw longitude 54.47123 latitude 18.38408 altitude 161 Population 2100 Date 2010 10 21 …   Cities with a population over 1000 database

  • A.S.D. Bojano — Football club infobox clubname = Bojano fullname = Associazione Sportiva Dilettante Bojano nickname = founded = 1962 ground = Stadio Adriano Colalillo, Bojano, Italy capacity = 3,368 | chairman = Antonio Malatesta manager = Karel Zeman league =… …   Wikipedia

  • Benvenuta Bojano, B. (1) — 1B. Benvenuta Bojano, (29. Oct.), eine Jungfrau aus dem Orden des hl. Dominicus, war nach Migne aus vornehmem Geschlechte in Friaul entsprossen und in der Mitte des 13. Jahrhunderts geboren. Von frühester Jugend an hatte sie einen Eckel an den… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Boiano — Bojano …   Deutsch Wikipedia

  • Бояно — (Bojano, древ. Bovianum Undecumanorum самнитян) город с 3731 ж. в Нижней Италии, в провинции Кампобассо, на правом берегу Биферно, в глубоком ущелье у северного склона Матезе (2508 м). Бояно резиденция суфрагана беневентского епископа, имеет… …   Энциклопедический словарь Ф.А. Брокгауза и И.А. Ефрона

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”