Bojarskich

Klawdija Sergejewna Bojarskich (russisch Клавдия Сергеевна Боярских; * 11. November 1939 in Werchnjaja Pyschma, Oblast Swerdlowsk) ist eine ehemalige russische Skilangläuferin, die in den 1960er Jahren für die Sowjetunion startete.

Sie dominierte die Skilanglaufwettbewerbe bei den Olympischen Winterspielen 1964 in Innsbruck, als sie sowohl über 5 km als auch über 10 km und mit der Staffel die Goldmedaille gewann. 1966 gewann sie bei den Weltmeisterschaften drei weitere Medaillen, darunter die goldene über 10 km und mit der Staffel.

Unmittelbar nachdem das IOC 1967 die Einführung von Geschlechtskontrollen beschlossen hatte, erklärte Bojarskich ihren Rücktritt, was Anlass zu zahlreichen Spekulationen gab.

Inhaltsverzeichnis

Erfolge

Olympische Winterspiele

  • 1964 in Innsbruck: Gold über 5 km, Silber über 15 km, Gold mit der Staffel

Weltmeisterschaften

  • 1966 in Oslo: Gold über 10 km, Gold mit der Staffel, Silber über 5 km

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Klawdija Bojarskich — Klawdija Sergejewna Bojarskich (russisch Клавдия Сергеевна Боярских; * 11. November 1939 in Werchnjaja Pyschma, Oblast Swerdlowsk) ist eine ehemalige russische Skilangläuferin, die in den 1960er Jahren für die Sowjetunion startete. Sie dominierte …   Deutsch Wikipedia

  • Klawdija Sergejewna Bojarskich — (russisch Клавдия Сергеевна Боярских; * 11. November 1939 in Werchnjaja Pyschma, Oblast Swerdlowsk; † 12. Dezember 2009 in Jekaterinburg) war eine Skilangläuferin, die in den 1960er Jahren für die Sowjetunion startete. Sie dominierte die… …   Deutsch Wikipedia

  • Galina Kulakowa — Galina Alexejewna Kulakowa (russisch Галина Алексеевна Кулакова; * 29. April 1942 in Logatschi, Udmurtien) ist eine ehemalige russische Skilangläuferin, die während der 1970er Jahre für die Sowjetunion startete. Sie gewann in ihrer Laufbahn vier… …   Deutsch Wikipedia

  • Raissa Smetanina — Raissa Petrowna Smetanina (russisch Раиса Петровна Сметанина; * 29. Februar 1952 in Mochtscha, ASSR der Komi) ist eine ehemalige russische Skilangläuferin, die für die Sowjetunion und 1992 für die GUS startete. Sie nahm zwischen 1976 und 1992 an… …   Deutsch Wikipedia

  • Smetanina — Raissa Petrowna Smetanina (russisch Раиса Петровна Сметанина; * 29. Februar 1952 in Mochtscha, ASSR der Komi) ist eine ehemalige russische Skilangläuferin, die für die Sowjetunion und 1992 für die GUS startete. Sie nahm zwischen 1976 und 1992 an… …   Deutsch Wikipedia

  • Bente Martinsen — Bente Skari (* 10. September 1972 in Oslo; gebürtig Bente Martinsen) ist eine ehemalige norwegische Skilangläuferin. Sie ist die Tochter von Odd Martinsen. Vor ihrer Heirat mit Geir Skari im Jahr 1999 startete sie unter ihrem Geburtsnamen… …   Deutsch Wikipedia

  • Skari — Bente Skari (* 10. September 1972 in Oslo; gebürtig Bente Martinsen) ist eine ehemalige norwegische Skilangläuferin. Sie ist die Tochter von Odd Martinsen. Vor ihrer Heirat mit Geir Skari im Jahr 1999 startete sie unter ihrem Geburtsnamen… …   Deutsch Wikipedia

  • Toini Gustafsson-Rönnlund — Toini Gustafsson Rönnlund, geb. Karvonen (* 17. Januar 1938 in Suomussalmi), ist eine ehemalige schwedische Skilangläuferin. Sie ist ursprünglich Finnin, kam aber während des Zweiten Weltkriegs nach Schweden und wurde dort adoptiert. Bei den… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Weltmeister im Skilanglauf — Jelena Välbe ist mit 14 Goldmedaillen die erfolgreichste WM Teilnehmerin …   Deutsch Wikipedia

  • Alewtina Koltschina — Alewtina Pawlowna Koltschina (russisch Алевтина Павловна Колчина; * 11. Februar 1930 in Pawlowsk, Oblast Perm) ist eine ehemalige russische Skilangläuferin. Sie gehörte in den 1950er und 1960er Jahren zu den besten Skilangläuferinnen. In ihrer… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”