Bojowald

Martin Bojowald (* 1973) ist ein deutscher Physiker.


Inhaltsverzeichnis

Leben

Martin Bojowald studierte an der Technischen Hochschule Aachen und promovierte im Jahr 2000 mit einer Dissertation über Quantum geometry and symmetry. Nach seinem Studium arbeitete er am Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik in Golm (Potsdam). 2005 wurde er Mitarbeiter am Institut für Gravitation und Kosmologie (IGC) der Pennsylvania State University in den USA bei Abhay Vasant Ashtekar. Er ist dort als Assistant Professor tätig.

Werk

Bojowald beschäftigt sich mit den Themen Schleifenquantengravitation (SQG, Loop Quantum Gravity, für ihre Entwicklung war Ashtekar einer der Pioniere) und Physikalische Kosmologie. Bekannt wurde er für die Anwendung der SQG auf kosmologische Probleme. Er entwickelte im Rahmen der SQG eine Theorie, nach der das Universum auch vor dem Urknall, der in den üblichen kosmologischen Modellen der Allgemeinen Relativitätstheorie eine Singularität darstellt, an der die Beschreibung der Allgemeinen Relativitätstheorie an ihre Grenzen stößt, schon existierte. Wie in einem umgestülpten Luftballon (dieses Bild benutzt Bojowald in einem Zeit-Interview), wären aber Raum- und Zeitrichtungen invertiert und man hätte es mit einem kontrahierenden Universum jenseits des Urknalls zu tun. Der durch die SQG hinzukommende neue Aspekt ist nach Bojowald ein repulsives Verhalten der Gravitation bei kleinen Abständen (im Bereich der Planck-Dimensionen). Im Rahmen seines Modells gab Bojowald auch eine neue Interpretation der Inflationstheorie des Universums.

Veröffentlichungen

  • Zurück vor den Urknall. Die ganze Geschichte des Universums. S. Fischer, Frankfurt am Main 2009 ISBN 978-3-10-003910-1
  • Forget the Big Bang. Now it's the Big Bounce. (Mitautor). Scientific American, Oktober 2008.
  • Loop Quantum Cosmology. In: Living Reviews 2008
  • Inflation from Quantum Geometry. In: Physical Review Letters, Bd. 89, S. 261301, 2002 Summary
  • Absence of a Singularity in Loop Quantum Gravity. In: Physical Review Letters, Bd. 86, S. 5227–5230, 2001 Summary

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Martin Bojowald — (* 18. Februar 1973 in Jülich) ist ein deutscher Physiker. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werk 3 Ausbildung und Werdegang 4 Verö …   Deutsch Wikipedia

  • Martin Bojowald — (born February 18, 1973) is a German physicist who now works on the faculty of the Penn State Physics Department[1], where he is a member of the Institute for Gravitation and the Cosmos.[2] Prior to joining Penn State he spent several years at… …   Wikipedia

  • Martin Bojowald — est un physicien né en 18 février 1973 en Allemagne (Jülich) qui enseigne à l Institut de physique et de géométrie gravitationnelles de l université de Pennsylvanie[1]. Il a rejoint le personnel permanent de l institut américain en 2005 …   Wikipédia en Français

  • Big Bounce — The Big Bounce is a theorized scientific model related to the creation of the known Universe. It derives from the cyclic model or oscillatory universe interpretation of the Big Bang where the first cosmological event was the result of the… …   Wikipedia

  • Gran Rebote — El Gran Rebote (Big bounce, en Inglés) es una teoría, modelo científico relacionados con la formación del Universo conocido. Se deriva del modelo cíclico o Universo oscilante interpretación del Big Bang donde el evento cosmológico primero fue el… …   Wikipedia Español

  • Quantum cosmology — In theoretical physics, quantum cosmology is a field attempting to study the effect of quantum mechanics on the creation of the universe, or its early evolution, especially just after the Big Bang. Despite many attempts, such as the Wheeler… …   Wikipedia

  • Urknall — Künstlerische Illustration der Entstehung des Universums aus dem Urknall heraus Der Urknall ist nach dem Standardmodell der Kosmologie der Beginn des Universums. Im Rahmen der Urknalltheorie wird auch das frühe Universum beschrieben, das heißt,… …   Deutsch Wikipedia

  • Loop quantum cosmology — (LQC) is a finite, symmetry reduced model of loop quantum gravity. Study of LQC has led to many successes, including the emergence of a possible mechanism for cosmic inflation, resolution of gravitational singularities as well as development of… …   Wikipedia

  • Alternative Cosmology Group — The Alternative Cosmology Group (or ACG) was founded in 2004 because of concerns by its members that the mainstream in Physical Cosmology had become insular, and was not dealing with open questions about the evolution and state of the cosmos in a …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Boi–Bok — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”