Bok choy
Pok Choi
Baby Pok Choi(Brassica campestris ssp. chinensis)

Baby Pok Choi
(Brassica campestris ssp. chinensis)

Systematik
Unterklasse: Rosenähnliche (Rosidae)
Ordnung: Kreuzblütlerartige (Brassicales)
Familie: Kreuzblütengewächse (Brassicaceae)
Gattung: Kohl (Brassica)
Art: Rübsen (Brassica rapa)
Unterart: Pok Choi
Wissenschaftlicher Name
Brassica rapa ssp. chinensis

Pok Choi (auch Bok Choy, Pak Choy, Pak Choi, Paksoi (eher im Niederländischen verwendet) ; Brassica rapa chinensis Syn. Brassica campestris chinensis), deutsch auch Senfkohl oder Blätterkohl genannt, ist ein naher Verwandter des Chinakohls. Er bildet lockere Köpfe mit hellen Blattrippen. Die Blätter sind von etwas dunklerem grün, ähnlich denen des Mangold. Baby Pok Choi hat kleinere Köpfe. Shanghai Pok Choi hat grüne Blattrippen.

Pok Choi wird als Gemüse und Salat verwendet. Der Geschmack erinnert an Chinakohl, ist jedoch etwas feiner und leicht bitter. Pak Choi lässt sich in Gerichten an Stelle von Mangold oder Spinat einsetzen. Insbesondere der „Baby Pok Choi“ (siehe Abbildung) kommt diesen von den Kocheigenschaften her sehr nahe. Anbaugebiete in Europa sind vor allem die Niederlande.

Da Pok Choi viel Feuchtigkeit enthält, sollte er möglichst frisch verarbeitet werden.

Inhaltsverzeichnis

Herkunft und Anbau

In großem Maßstab wird Pok Choi in Asien angebaut. Der einheimische Pok Choi wird seit ca 2004 zumeist in den Niederlanden gezüchtet. Die rasch wachsende, wärmeliebende Pflanze wird in Treibhäusern kultiviert und kann meistens nach ca 50 Tagen geerntet werden. Für den Anbau im heimischen Garten ist die Pflanze in unseren Breitengraden nicht geeignet. Pok Choi benötigt zum Wachsen die feuchte Wärme asiatischer Klimazonen.

Inhaltsstoffe

Pok-Choi enthält Senföle, die antibiotische, keimtötende und reinigende Wirkung haben. In ihm steckt besonders viel Kalium, Kalzium, reichlich Carotin, Vitamin C und einige B-Vitamine.

Quellen

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • bok choy — /bok choy / 1. an Asian plant, Brassica rapa chinensis, of the mustard family, having a loose cluster of edible, dark green leaves on white stalks. 2. the leaves and stalks of this plant cooked as a vegetable or eaten raw in salads. Also, bok… …   Universalium

  • bok choy — [ˌbɔk ˈtʃɔı US ˌba:k ] n [Date: 1900 2000; : Chinese; Origin: paak ts oi white vegetable ] another spelling of ↑pak choi …   Dictionary of contemporary English

  • bok choy — [ ,bak tʃɔı ] noun uncount a Chinese vegetable with long dark green leaves and white stems …   Usage of the words and phrases in modern English

  • bok choy — type of Chinese cabbage, from Cantonese, lit. white vegetable …   Etymology dictionary

  • bok choy —    (BOK choy) [Chinese] A mild tasting Chinese cabbage with dark green leaves and white stems and ribs …   Dictionary of foreign words and phrases

  • bok choy — [bäk′ choi′] n. [Cantonese, lit., white vegetable] a variety of Chinese cabbage having pale green stalks and dark green leaves …   English World dictionary

  • bok choy — noun 1. Asiatic plant grown for its cluster of edible white stalks with dark green leaves • Syn: ↑bok choi, ↑pakchoi, ↑pak choi, ↑Chinese white cabbage, ↑Brassica rapa chinensis • Hypernyms: ↑crucifer, ↑ …   Useful english dictionary

  • Bok choy — Pour les articles homonymes, voir chou. bok choy (pak choi) …   Wikipédia en Français

  • bok choy — /bɒk ˈtʃɔɪ/ (say bok choy) noun a vegetable, Brassica rapa subsp. chinensis, with white stalks and dark green leaves; celery cabbage. Also, buk choy. {Chinese} …   Australian English dictionary

  • bok choy — or bok choy [[t]ˈbɒk ˈtʃɔɪ[/t]] n. pln coo an Asian plant, Brassica rapa chinensis, of the mustard family, having a loose cluster of dark green leaves on white stalks, used as a vegetable • Etymology: 1935–40; < Chin dial. (Guangdong) baahk… …   From formal English to slang

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”