Bol
Bol
Wappen von Bol
Bol (Kroatien)
Paris plan pointer b jms.svg
43.26095555555616.6547583333330
Basisdaten
Staat: Kroatische Flagge Kroatien
Gespanschaft: Wappen der Gespanschaft Split-Dalmatien Split-Dalmatien
Insel: Brač
Höhe: m. i. J.
Fläche: 23,00 km²
Einwohner: 1.661 (2001)
Bevölkerungsdichte: 72 Einwohner je km²
Telefonvorwahl: (+385) 021
Postleitzahl: 21 420
Kfz-Kennzeichen: ST
Bootskennzeichen: BO
Struktur und Verwaltung
(Stand: 2007 veraltet, vgl. 2009)
Gemeindeart: Gemeinde
Webpräsenz:

Bol ist ein Bade- und Urlaubsort an der Südküste der kroatischen Insel Brač im mittleren Dalmatien.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Bol wurde 1475 erstmals in einer Urkunde über eine Schenkung erwähnt, durch die Urkunde wurde die Halbinsel Klavica an die Domenikar geschenkt. Bol und die gesamte Insel Brač blieben während des Jugoslawienkrieges auf Grund der Insellage von Kampfhandlungen verschont. Im Zeitraum von 1992 bis 1996 befand sich in Bol die kroatische katholische theologische Hochschule Vrhbosna aus Sarajevo. Der Unterricht fand in den großzügigen Räumen des weltbekannten Dominikanerklosters statt. Während des Bürgerkrieges in Bosnien-Herzegowina war die theologische Hochschule mit 70 Studenten und 15 Professoren nach Bol umgezogen. 1994 wurde der ehemalige Oberbischof von Bosnien-Herzegowina Vinko Puljić vom Papst Johannes Paul II. zum Kardinal ernannt. In dieser Zeit war Bol das Zentrum der Begegnung von Bischöfen und Priestern, sowie von Ordensschwestern aus ganz Europa und der Welt. Ein in der Nähe des Klosters gelegenes Hotel wurde während des Jugoslawienkriges als Flüchtlingsunterkunft genutzt.

Sehenswürdigkeiten

  • Fischerhafen im Ort
  • die Landzunge „Zlatni Rat“ (Goldenes Horn), deren Spitze sich je nach Wind- und Strömungsverhältnissen im Meeresarm zur Nachbarinsel Hvar verändert. Sie ist unter Badegästen und Surfern gleichermaßen beliebt. An der Landzunge befinden sich außerdem Überreste eines römischen Gutshofes.
  • eine alte Einsiedelei (Pustinja Blaca) über einer engen Bucht weiter östlich, in der ein Mönch jahrzehntelang astronomische Messungen machte
  • Dušanka und Ivica
  • die Vidova Gora, der direkt hinter Bol aufragt und mit 778 m. i. J. der höchste Berg aller kroatischen Inseln ist.
  • ein Dominikanerkloster (am östl. Rand von Bol) mit Museum (kunst- und kulturgeschichtliche Exponate aus der Dorf- und Klostergeschichte) Garten, eigenem Strand und Übernachtungsmöglichkeit.
  • die Drachengrotte bei Murvica, in deren Wände Reliefs eingraviert sind.

Verkehr

Von Split aus verkehren täglich Schnellboote nach Supetar, zweinmal täglich verkehrt eine Fähre von Bol über Hvar nach Split. Auf der Hochfläche nördlich des Ortes wurde etwa 1995 ein kleiner Flugplatz angelegt, um dem Nachlassen des Fremdenverkehrs im Jugoslawienkrieg entgegenzuwirken. Der Ort ist mit dem Auto nur über eine einzige serpentinenreiche Straße aus zu erreichen.

Weblinks

 Commons: Bol – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • bol — bol …   Dictionnaire des rimes

  • BOL — bezeichnet: Bol, Ortschaft auf der Insel Brač in Kroatien Bol (Split), Stadtteil der kroatischen Stadt Split Bol (Tschad), Stadt im Tschad Bol ist der Familienname folgender Personen: Ferdinand Bol (1616–1680), niederländischer Maler Manute Bol… …   Deutsch Wikipedia

  • BOL — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom …   Wikipédia en Français

  • bol — ou bolus 1. (bol ou bo lus ) s. m. 1°   Terme de pharmacie. Terre argileuse colorée, qui était employée autrefois en médecine comme tonique et astringente.    Bol d Arménie ou bol oriental, argile ocreuse rouge (couleur due à l oxyde de fer),… …   Dictionnaire de la Langue Française d'Émile Littré

  • BOL — or Bol can refer to: * BOL (acronym), acronym meaning Bill of Lading * BOL, an internet slang term for Bent Over Laughing * the ISO 3 letter country code for Bolivia * bol (music), a feature of Indian rhythm * Bol, Croatia, a town on the Croatian …   Wikipedia

  • bol — BOL, boluri, s.n. 1. Cocoloş. ♢ Bol alimentar = cocoloş rezultat din mestecarea alimentelor cu salivă în cavitatea bucală. 2. Vas de formă semisferică cu sau fără picior. – Din fr. bol. Trimis de valeriu, 13.09.2007. Sursa: DEX 98  bol s. n., pl …   Dicționar Român

  • Boľ — (Village) Administration Pays  Slovaquie …   Wikipédia en Français

  • ból — {{/stl 13}}{{stl 8}}rz. mnż III, D. u; lm D. ów || bóli {{/stl 8}}{{stl 7}} wszelkiego rodzaju przykre odczucia fizyczne lub psychiczne, doznania wskazujące na jakieś niedomagania, zaburzenia w funkcjonowaniu organizmu bądź jego uszkodzenie :… …   Langenscheidt Polski wyjaśnień

  • Bol — 〈m. 1〉 = Bolus * * * Bol: ↑ Bolus. * * * BOL,   Bertelsmann Online. * * * Bol: ↑Bolus. Bo|lus, Bol, der; , ...li [nlat., zu griech. bõlos, ↑ …   Universal-Lexikon

  • bol — bȏl [b] (II)[/b] ž <G i, I i/bȏlju, N mn i> DEFINICIJA osjećaj duhovne patnje i trpljenja [jaka bol; teške boli; duševne boli] SINTAGMA bol boluje jez. knjiž. ekspr. pati od ljubavne boli ETIMOLOGIJA vidi bol [b] (I)[/b] …   Hrvatski jezični portal

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”