Bolboschoenus
Strandsimsen
Gewöhnliche Strandsimse (Bolboschoenus maritimus)

Gewöhnliche Strandsimse (Bolboschoenus maritimus)

Systematik
Abteilung: Bedecktsamer (Magnoliophyta)
Klasse: Einkeimblättrige (Liliopsida)
Unterklasse: Commelinaähnliche (Commelinidae)
Ordnung: Süßgrasartige (Poales)
Familie: Sauergrasgewächse (Cyperaceae)
Gattung: Strandsimsen
Wissenschaftlicher Name
Bolboschoenus
(Asch.) Palla

Die Strandsimsen (Bolboschoenus) sind eine weltweit verbreitete Gattung in der Familie der Sauergrasgewächse (Cyperaceae). Sie umfasst 12 Arten[1], die überwiegend in Feuchtgebieten vorkommen und dort häufig artenarme Dominanzbestände entwickeln.

Inhaltsverzeichnis

Arten und ihre Verbreitung

  • Bolboschoenus caldwellii; Australien, Neuseeland
  • Bolboschoenus capensis; Kapprovinz
  • Bolboschoenus fluviatilis; Russland, Naher Osten bis Indochina, Nordamerika bis Mexiko
  • Bolboschoenus glaucus; Senegal, Nordafrika, Osteuropa bis Pakistan, in Amerika eingeführt
  • Bolboschoenus laticarpus; Europa
  • Gewöhnliche Strandsimse, Bolboschoenus maritimus; weltweit in temperaten bis subtropischen Zonen
  • Bolboschoenus medianus; Südost-Australien, Neuseeland
  • Bolboschoenus nobilis; Angola bis Namibia
  • Bolboschoenus planiculmis; Zentraleuropa bis Asien
  • Bolboschoenus robustus; USA bis Mexiko, Karibische Inseln bis ins tropische Amerika
  • Bolboschoenus stagnicola; Pakistan
  • Verkannte Strandsimse, Bolboschoenus yagara; Eurasien

Systematik

Die Arten der Gattung Bolboschoenus wurden und werden zum Teil zur Gattung der Simsen (Scirpus), teilweise auch zur Gattung der Teichbinsen (Schoenoplectus) gestellt. Auch die interne Systematik ist noch nicht abschließend geklärt, je nach Autor werden zwischen 6 und 15 Arten unterschieden, dabei bereiten vor allem B. maritimus und B. fluviatilis Schwierigkeiten, da sie wahrscheinlich Komplexe darstellen. Die Systematik der Bedecktsamer nach APG richtet sich nach der Angiosperm Phylogeny Group. Dort wird die Gattung nicht aufgeführt.

Etymologie

Der Gattungsname Bolboschoenus entstammt dem Griechischen von bólbos = Zwiebel und schoinos = Binse. Es wird damit auf die binsenförmige Gestalt und die teilweise zwiebelartige Verdickung der Ausläuferspitzen Bezug genommen.

Beschreibung

Gewöhnliche Strandsimse (Bolboschoenus maritimus)

Strandsimsen sind ausdauernde, nicht verholzende Pflanzen, die auf den ersten Blick großen Gräsern ähneln. Sie bilden Ausläufer, welche an den Spitzen mehr oder weniger verdickt sind, zum Teil tragen sie walnussgroße Knollen. Die dreikantigen Stängel sind beblättert. Die Blätter sind grasartig, glatt, steif aufrecht wachsend und in eine dreikantige Spitze verschmälert. Der Blütenstand ist eine einfache oder kopfig zusammengezogene Spirre und von mehreren, stängelblattähnlichen Hochblättern umgeben. Die Ähren sind 10 bis 20 mm lang und meist mehr als 5-blütig. Die unteren Spelzen sind mindestens so groß wie die oberen, braun, fein behaart, an der Spitze ausgerandet und mit kurzer Granne. Die Blüten sind zwittrig mit braunen, rauen Perigonborsten. Diese sind fein behaart. Die Griffelbasis ist nicht verdickt. Narben und Staubblätter sind je drei vorhanden. Die Frucht ist eine einsamige Schließfrucht (Achäne). Sie ist in Querschnitt entweder dreikantig, zweiseitig oder einseitig nach außen gewölbt.

Einzellquellen

  1. Kew Monocot Checklist - Akzeptierte und nicht akzeptierte wissenschaftliche Pflanzennamen

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bolboschoenus — Saltar a navegación, búsqueda ? Bolboschoenus B. maritimus …   Wikipedia Español

  • Bolboschoenus maritimus — Scirpe maritime Bolboschoenus maritimus …   Wikipédia en Français

  • Bolboschoenus maritimus — Gewöhnliche Strandsimse Gewöhnliche Strandsimse (Bolboschoenus maritimus) Systematik Klasse: Einkeimblättrige (Liliopsida) …   Deutsch Wikipedia

  • Bolboschoenus fluviatilis — paupinis liūnmeldis statusas T sritis vardynas apibrėžtis Viksvuolinių šeimos vaistinis augalas (Bolboschoenus fluviatilis), paplitęs rytų Azijoje, Australijoje ir Šiaurės Amerikoje. atitikmenys: lot. Bolboschoenus fluviatilis angl. river bulrush …   Lithuanian dictionary (lietuvių žodynas)

  • bolboschoenus fluviatile — paupinis liūnmeldis statusas T sritis vardynas apibrėžtis Viksvuolinių šeimos vaistinis augalas (Bolboschoenus fluviatilis), paplitęs rytų Azijoje, Australijoje ir Šiaurės Amerikoje. atitikmenys: lot. Bolboschoenus fluviatilis angl. river bulrush …   Lithuanian dictionary (lietuvių žodynas)

  • Bolboschoenus maritimus — pajūrinis liūnmeldis statusas T sritis vardynas apibrėžtis Viksvuolinių šeimos dekoratyvinis, vaistinis augalas (Bolboschoenus maritimus), paplitęs Europoje, Azijoje, šiaurės Afrikoje ir Šiaurės Amerikoje. atitikmenys: lot. Bolboschoenus… …   Lithuanian dictionary (lietuvių žodynas)

  • Bolboschoenus fluviatilis (Torr.) Soják — Symbol SCFL11 Synonym Symbol BOFL3 Botanical Family Cyperaceae …   Scientific plant list

  • Bolboschoenus fluviatilis (Torr.) Soják — Symbol SCFL11 Synonym Symbol BOFL3 Botanical Family Cyperaceae …   Scientific plant list

  • Bolboschoenus glaucus (Lam.) S.G. Sm. — Symbol SCGL11 Synonym Symbol BOGL9 Botanical Family Cyperaceae …   Scientific plant list

  • Bolboschoenus glaucus (Lam.) S.G. Sm. — Symbol SCGL11 Synonym Symbol BOGL9 Botanical Family Cyperaceae …   Scientific plant list

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”