Boleszkowice
Boleszkowice
Wappen von Boleszkowice
Boleszkowice (Polen)
Boleszkowice
Boleszkowice
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Westpommern
Landkreis: Myślibórz
Geographische Lage: 52° 43′ N, 14° 34′ O52.71666666666714.566666666667Koordinaten: 52° 43′ 0″ N, 14° 34′ 0″ O
Höhe: 43 m n.p.m
Einwohner:

1316 (2008)

Postleitzahl: 74-407
Telefonvorwahl: (+48) 95
Kfz-Kennzeichen: ZMY
Wirtschaft und Verkehr
Straße: DK 31: Stettin-ChojnaSłubice
Schienenweg: PKP-Linie 273: Breslau–Stettin
Nächster int. Flughafen: Stettin-Goleniów
Gemeinde
Gemeindeart: Landgemeinde
Gemeindegliederung: 12 Ortschaften
9 Schulzenämter
Fläche: 129,9 km²
Einwohner:

2915
(31. Dez. 2010) [1]

Bevölkerungsdichte: 22 Einw./km²
Gemeindenummer (GUS): 3210022
Verwaltung (Stand: 2010)
Gemeindevorsteher: Jan Woźniak
Adresse: ul. Świerczewskiego 24
74-407 Boleszkowice
Webpräsenz: www.boleszkowice.pl

Boleszkowice (deutsch: Fürstenfelde) ist ein Dorf im Powiat Myśliborski in der polnischen Woiwodschaft Westpommern und Verwaltungszentrum der gleichnamigen Landgemeinde.

Inhaltsverzeichnis

Geographische Lage

Chausseestraße um 1900
Die Kirche von Boleszkowice

Der Ort liegt im südlichen Teil der Woiwodschaft Westpommern, zehn Kilometer östlich der Oder. Durch den Ort führt die Landesstraße 31, über die nördlich Chojna (Königsberg Nm.) und südlich Küstrin (Kostrzyn nad Odrą) zu erreichen sind. Der nächste deutsch-polnische Grenzübergang befindet sich in Kostrzyn und ist 23 Kilometer entfernt. Der etwas außerhalb des Ortes gelegene Bahnhof liegt an der Bahnlinie Stettin – Kostrzyn. Nach Westen und Süden breitet sich ein großes Waldgebiet aus.

Einwohnerentwicklung

Einwohnerentwicklung von Boleszkowice

Gemeinde

Zur Landgemeinde Boleszkowice gehören 9 Ortsteile (deutsche Namen bis 1945)[2] mit einem Schulzenamt:

  • Boleszkowice (Fürstenfelde)
  • Chlewice (Klewitz)
  • Chwarszczany (Quartschen)
  • Gudzisz (Kutzdorf)
  • Kaleńsko (Kalenzig)
  • Namyślin (Neumühl)
  • Porzecze (Hälse)
  • Reczyce (Kutzdorfer Eisenhammer)
  • Wysoka (Wittstock)

Weitere Ortschaften der Gemeinde sind Wielopole, Wierutno (Vierruthen) und Wyszyna (Hochland).

Verweise

Weblinks

 Commons: Category:Boleszkowice (powiat myśliborski) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Fußnoten

  1. Population. Size and Structure by Territorial Division. As of December 31, 2010. Główny Urząd Statystyczny (GUS), abgerufen am 10. August 2011.
  2. Das Genealogische Orts-Verzeichnis

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Boleszkowice — Original name in latin Boleszkowice Name in other language Furstenfelde, Frstenfelde State code PL Continent/City Europe/Warsaw longitude 52.72493 latitude 14.56901 altitude 49 Population 1316 Date 2010 09 22 …   Cities with a population over 1000 database

  • Gmina Boleszkowice — Infobox Settlement name = Gmina Boleszkowice other name = Boleszkowice Commune settlement type = Gmina total type = Total image shield = POL gmina Boleszkowice COA.svg subdivision type = Country subdivision name = POL subdivision type1 =… …   Wikipedia

  • Fürstenfelde — Boleszkowice …   Deutsch Wikipedia

  • Chwarszczany —   Village   Templar chapel at Chwarszczany …   Wikipedia

  • Chlewice, West Pomeranian Voivodeship — See also: Chlewice, Świętokrzyskie Voivodeship Chlewice   Village   …   Wikipedia

  • Namyślin —   Village   …   Wikipedia

  • Гмина Болешковице — gmina Boleszkowice Герб Файл:Boleszkowice herb.jpg Страна:  Польша Повят:  Мыслибуржский повят Глава:  Ян Возняк (2006) Площадь:  129,92 км² Население:  2.916 чел …   Википедия

  • Myślibórz County — Powiat myśliborski   County   …   Wikipedia

  • Powiat Mysliborski — Powiat Myśliborski …   Deutsch Wikipedia

  • DK31 — Basisdaten Gesamtlänge: 138 km Woiwodschaften: Westpommern Lebus Die Droga krajowa 31 (DK 31) ist ei …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”