Bolldammbach

Vorlage:Infobox Fluss/BILD_fehltVorlage:Infobox Fluss/DGWK_fehltVorlage:Infobox Fluss/ABFLUSS_altVorlage:Infobox Fluss/ABFLUSS_fehltVorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt

Brandbach (Bolldammbach)
Lage Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Länge 12,5 km [1]dep1
Quelle Bei Pödinghausen
52° 7′ 10″ N, 8° 31′ 49″ O52.1194444444448.5302777777778120
Quellhöhe ca. 120 m ü. NN [1]
Mündung Bei Südlengern in die Else52.1983333333338.634722222222258Koordinaten: 52° 11′ 54″ N, 8° 38′ 5″ O
52° 11′ 54″ N, 8° 38′ 5″ O52.1983333333338.634722222222258
Mündungshöhe ca. 58 m ü. NN [1]
Höhenunterschied 62 mdep1
Abfluss über Weser
Einzugsgebiet 37,6km²[1]dep1
Rechte Nebenflüsse Eilshauser Bach, Mühlenbach
Linke Nebenflüsse Baringer Bach, Bruchgraben
Mittelstädte Enger, Bünde
Gemeinden Kirchlengern, Hiddenhausen

Der Brandbach (in Enger auch Bolldammbach) ist ein rechter Nebenfluss der Else im Nordosten des deutschen Bundeslandes Nordrhein-Westfalen.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Das Gewässer hat eine Gesamtlänge von 12,5 km. Das Einzugsgebiet erstreckt sich über Teile von fünf Gemeinden des Kreises Herford. Das Gewässer entspringt bei Pödinghausen an der Stadtgrenze zu Spenge-Lenzinghausen und mündet bei Südlengern in die Else (Flusskilometer 4). In Hiddenhausen speist der Bach den Umflutgraben von Gut Bustedt bei Kilometer 4. Bei Kilometer 1,5 quert der Bach die Bundesautobahn 30. Der Bolldammbach, der das Zentrum Engers durchfließt, tritt bei starken Regenfällen über seine Ufer und überflutet das Naturschutzgebiet Enger Bruch.[2]

Das Gewässer durchfließt auf seinem Weg von der Quelle bis zur Mündung folgende Gemeinden:

Auf seinem Weg nimmt das Gewässer flussabwärts betrachtet folgende Gewässer auf:

  • Baringer Bach (L 14)
  • Bruchgraben (L 10)
  • Eilshauser Bach (R 2,3)
  • Mühlenbach (R 9,7)

(L/R; KM): Linker rechter Zufluss, bei Flusskilometer, Mündung bei KM 0)

Umwelt

Der Bach streift oder durchfließt auf seinem Weg drei Naturschutzgebiete:

  • Das 20 Hektar große Naturschutzgebiet Bustedter Holz liegt im Bünder Ortsteil Bustedt und grenzt an das Naturschutzgebiet Bustedter Wiesen. Geschützt wird vor alle ein naturnaher Buchenwaldbestand, aber auch ander Baumarten. Im dicht besiedelten Kreis Herford ist das Gebiet eines der wenigen großen Waldbestände.
  • Das Naturschutzgebiet Bustedter Wiesen liegt in einer weiten Talmulde des Brandbachs zwischen Bünde und Hiddenhausen. Das Gebiet ist außerdem Hochwasserrückhaltebecken. Besonders schützenswert sind die Feuchtwiesenbiotopen im Bachtal und Flora und Fauna an angrenzenden Teichen. Das Bilogiezentrum des Gut Bustedt grenzt an das Gebiet an, das wiederum in das Konzept des Zentrums einbezogen wird. Das Gebiet ist insgesamt 82,3 Hektar groß und bestehen aus 57,5 ha Naturschutzgebiet und rund 25 Hektar durch das Biologiezentrum genutzte Gebiet.
  • Das Enger Bruch liegt bei Enger und Pödinghausen am Bolldammbach und hat eine Größe von 61 Hektar, von denen rund die Hälfte im Landesbesitz sind. Das Niederungsgebiet und seine Grünflächen werden häufig großflächig überflutet. Die schützenswerte Fauna bezieht sich auf die anzutreffenden Großseggenriede, Feldgehölze, Fettwiesen und -weiden, Kleingewässer, Hochstaudenfluren, Gräben, Röhrichtzonen und Heckenbereiche. Die Grünlandbereiche bieten zahlreichen Wiesen- und Watvögeln, Amphibien, Libellen und Schmetterlingen einen wertvollen Lebensraum. Das Bruch hat für die Vogelwelt des Ravensberger Landes eine herausragende Bedeutung.

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. a b c d GeoServer NRW, Landesamt für Datenverarbeitung und Statistik NRW
  2. Naturschutzgebiet „Enger Bruch“

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Amt Enger — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Enger — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Brandbach — (Bolldammbach) Der Brandbach kurz vor seiner Mündung in die Else in SüdlengernVorlage:Infobox Fluss/KARTE fehlt …   Deutsch Wikipedia

  • Else (Werre) — Else Die Bifurkation: rechts die Else und links die HaseVorlage:Infobox Fluss/KARTE fehlt …   Deutsch Wikipedia

  • Elseau — Vorlage:Infobox Fluss/ABFLUSS fehlt Else Die Bifurkation: rechts die Else und links die Hase Daten Lage …   Deutsch Wikipedia

  • Elseaue — Vorlage:Infobox Fluss/ABFLUSS fehlt Else Die Bifurkation: rechts die Else und links die Hase Daten Lage …   Deutsch Wikipedia

  • Neue Else — Vorlage:Infobox Fluss/ABFLUSS fehlt Else Die Bifurkation: rechts die Else und links die Hase Daten Lage …   Deutsch Wikipedia

  • Amt Kirchlengern — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Enger Bruch — IUCN Kategorie IV …   Deutsch Wikipedia

  • Kirchlengern (Ort) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”