Bolmen
Bolmen
Blick auf den See Bolmen von Piksborg aus.
Blick auf den See Bolmen von Piksborg aus.
Geographische Lage im westlichen Teil von Småland in Schweden
Zuflüsse Storån
Abfluss Bolmån
Daten
Koordinaten 56° 52′ 0″ N, 13° 42′ 0″ O56.86666666666713.7141.6Koordinaten: 56° 52′ 0″ N, 13° 42′ 0″ O
Bolmen (Kronoberg)
Bolmen
Höhe über Meeresspiegel 141,6 m ö.h.
Fläche 173,19 km²[1]
Volumen 1,070 km³dep1[2]
Maximale Tiefe 36 m[2]
Mittlere Tiefe 5,4 m[2]
Einzugsgebiet 1.640 km²[3]
Besonderheiten

Binneninsel Bolmsö, Trinkwasserversorgung

Der Bolmen ist der größte See im westlichen Teil Smålands in Schweden und der zehntgrößte See in Schweden. Er liegt etwa 80 Kilometer südlich von Jönköping.

Der Name Bolmen stammt aus dem Altschwedischen (Fornsvenska) und wird auf das Jahr 1689 datiert. Er lautete damals „Bollmen Lacus“, was so viel bedeutet wie „Großer See“ (Storsjön).

Der See hat sehr viele Inseln – laut einer Sage sind es 365 – von denen Bolmsö die größte im See ist. Weiterhin befindet sich die bis 1932 unkartierte Inselgruppe der Tira-Inseln im See.

Der Bolmen gehört größtenteils zur Gemeinde Ljungby, Teile des Sees gehören aber auch zu den Gemeinden Hylte und Värnamo.

Der See dient der Trinkwasserversorgung für mehrere südschwedische Orte, u. a. Lund. Das Wasser wird durch den Bolmentunnel bis nach Schonen geleitet. Der natürliche Ablauf des Sees ist der Fluss Bolmån, welcher wiederum der größte Zufluss des Flusses Lagan ist.

Am südlichen Ende des Bolmen befand sich im 13. Jahrhundert die Burg Piksborg. Die Anlage ist heute auch noch zu erkennen, die Gebäude existieren aber nicht mehr, da sie aus Holz gebaut waren. In Piksborg überquert auch der Radwanderweg „Banvallsleden“ den Bolmen.

Im Bolmen kommen 24 Fischarten vor. Unter anderem gibt es Zander, Hecht, Barsch, Aal, Brasse (Brachse), Schleie, Rotfeder, Rotauge, Aalquappe, Lachs, Lachsforelle.

Die Fähre „Bolmia“ zwischen Bolmsö und Sunnaryd.

Einzelnachweise

  1. Sjöareal och sjöhöjd (3,32 MB; PDF), Svenskt vattenarkiv (SVAR), Sveriges meteorologiska och hydrologiska institut (schwedisch)
  2. a b c Sjödjup och sjövolym (712,6 kB; PDF), Svenskt vattenarkiv (SVAR), Sveriges meteorologiska och hydrologiska institut (schwedisch)
  3. VattenWeb, Sveriges meteorologiska och hydrologiska institut (schwedisch)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bolmen — Bolmen, See in den schwedischen Läns Jönköping u. Kronoberg; 4 Ml. lang u. 1 Ml. breit, fließt durch den Laga Å in den Kattegat ab; hat die lange Insel Bolmesö mit vielen alten Grabhügeln …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bolmen — Bolmen, größter See der schwed. Landsch. Småland, 1831/2 qkm, fließt durch die Laga å ins Kattegat ab; in ihm Bolmsö, Insel mit heidn. Altertümern …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Bolmen — Infobox lake lake name = Bolmen image lake = Bolmen in Piksborg.jpg caption lake = image bathymetry = caption bathymetry = location = Småland coords = coord|56|55|N|13|40|E|region:SE type:waterbody|display=inline,title type = inflow = outflow =… …   Wikipedia

  • Bolmen — Sp Bòlmenas Ap Bolmen L ež. P Švedijoje …   Pasaulio vietovardžiai. Internetinė duomenų bazė

  • Bolmen — Bọlmen,   flacher See in Småland, Südschweden, etwa 35 km lang, 184 km2 groß; insel und bis zum Auftreten des sauren Regens fischreich.   …   Universal-Lexikon

  • Bolmen Water Tunnel — The Bolmen Water Tunnel is a water supply tunnel, 82 km (51 miles) long. It goes from the lake Bolmen in Kronoberg County to the province of Scania, all in Sweden, and it serves around 700,000 people with drinking water. It has a cross section… …   Wikipedia

  • Больменское озеро — (Bolmen) на границе шведских округов (län) Иенчепинга и Кроноберга, занимает 183 кв. км, соединяется через Лага Э с проливом Каттегатом. На острове Болмзэ курганы с интересными древностями …   Энциклопедический словарь Ф.А. Брокгауза и И.А. Ефрона

  • Ljungby — Ljungby …   Deutsch Wikipedia

  • Bolmentunnel — Der Bolmentunnel ist ein 80 Kilometer langer Trinkwassertunnel in Südschweden. Er führt vom See Bolmen in Småland nach Äktaboden in der Gemeinde Perstorp, Schonen. Der Tunnel wird von Sydvatten betrieben und versorgt ungefähr 700 000 Personen in… …   Deutsch Wikipedia

  • Smaland — Småland …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”