Bologna Centrale
Bahnhofsvorplatz

Bologna Centrale ist der Hauptbahnhof von Bologna, der Hauptstadt der italienischen Region Emilia-Romagna. Der Bahnhof hat eine wichtige Knotenfunktion im italienischen Bahnnetz, da er Bindeglied zwischen der Hochgeschwindigkeitsstrecke Bologna–Florenz und der Bahnstrecke Verona–Bologna ist. Ab voraussichtlich Dezember 2008 wird in den Knoten Bologna auch die Hochgeschwindigkeitsstrecke von Mailand einmünden. Alle drei Strecken sind Bestandteil der TEN-Achse Nr. 1.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der Bahnhof Bologna wurde 1864 errichtet. Darüber existieren allerdings nur wenige und unklare Informationen. Es ist aber bekannt, dass zehn Jahre später ein neuer Bahnhof auf demselben Grund gebaut wurde.

Das Gebäude, wie man es heute kennt, wurde vom Architekt Gaetano Ratti entworfen, der in der örtlichen Clementine Akademie ausgebildet wurde. Inspiriert vom neoklassizistischen Stil, eröffnet sich die charakteristische Fassade in neun Eingänge und wird überragt vom Uhrturm mit seinen Marmorsäulen. Die Halle erinnert an die Architektur der Florenzer Renaissance.

Heute ist Bologna Centrale die fünftgrößte Bahnstation Italiens, gemessen an der Personenfrequenz (ca. 58 Mio. Reisende pro Jahr). Durch die Lage zwischen den Ballungszentren Rom/Florenz und Mailand weist der Bahnhof ein Zugaufkommen von etwa 800 Zügen pro Tag auf[1].

Rettungskräfte

Terroranschlag

Hauptartikel: Anschlag von Bologna 1980

Am 2. August 1980, um 10:25 Uhr, detonierte im Bahnhofsgebäude eine USBV-Sprengladung, die aus einer 20 kg TNT-Mischung bestand. Die Ladung war in einem Koffer platziert, der neben Wand in einem Warteraum stand. Durch die Explosion wurden 85 Menschen getötet und mehr als 200 verletzt.

Darüber hinaus blieb die (im Bild an der rechten Ecke des Gebäudes ersichtliche) Hauptuhr des Bahnhofes zum genauen Zeitpunkt der Explosion stehen, und wurde als Mahnmal nicht wieder in Betrieb gesetzt. Die Gräueltat ist in Italien unter dem Namen Strage di Bologna bekannt.

Siehe auch

Weblinks

Quellangaben

  1. GrandiStazioni

44.50630811.3424287Koordinaten: 44° 30′ 23″ N, 11° 20′ 33″ O


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bologna Centrale railway station — Bologna Centrale is a railway station in Bologna, Italy. History The first Bologna Centrale station was constructed in 1864, however there are sketchy and unclear testimonies regarding its history. A new station was built ten years later on the… …   Wikipedia

  • Bahnhof Bologna Centrale — Bologna Centrale Bahnhofsvorplatz Daten Bahnsteiggleise 20 Eröffnung …   Deutsch Wikipedia

  • Bologna — Bologna …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Bologna–Ancona — Bologna–Ancona Streckenlänge: 204 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Stromsystem: 3 kV = Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Milan–Bologna high-speed railway — The high speed line next to the Autostrada A1 near Pieve Fissiraga …   Wikipedia

  • Milano Centrale railway station — For the district of Milan, see Stazione di Milano Centrale. Milano Centrale Aerial view of the station building in 1964 Location Address Piazza Duca d Aosta 20124 Milano …   Wikipedia

  • Schnellfahrstrecke Bologna-Florenz — Schnellfahrstrecke Florenz–Bologna Geografische Daten Kontinent Europa Land: Italien Regionen: Toskana, Emilia Romagna Streckendaten Streckenlänge …   Deutsch Wikipedia

  • Schnellfahrstrecke Bologna–Florenz — Schnellfahrstrecke Florenz–Bologna Geografische Daten Kontinent Europa Land: Italien Regionen: Toskana, Emilia Romagna Streckendaten Streckenlänge …   Deutsch Wikipedia

  • Schnellfahrstrecke Florenz-Bologna — Schnellfahrstrecke Florenz–Bologna Geografische Daten Kontinent Europa Land: Italien Regionen: Toskana, Emilia Romagna Streckendaten Streckenlänge …   Deutsch Wikipedia

  • Schnellfahrstrecke Florenz–Bologna — Geografische Daten Kontinent Europa Land: Italien Regionen: Toskana, Emilia Romagna Streckendaten Streckenlänge …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”