Bolongo

Norbert Likulia Bolongo (* 1938) war 1997 kurzzeitig Premierminister von Zaire, der heutigen Demokratischen Republik Kongo.

Politische Laufbahn

Bolongo war General der Armee von Zaire zuletzt Verteidigungsminister und stellvertretender Regierungschef im Kabinett von Kengo Wa Dondo. Er wurde am 9. April 1997 Premierminister, nachdem der seit 1965 regierende Präsident Mobutu Sese Seko den mehrmaligen Regierungschef Etienne Tshisekedi zum dritten Mal entlassen hatte. Bolongo war langjähriger Gefolgsmann Mobutus und stammt aus demselben Distrikt. Mobutus Macht löste sich zu dieser Zeit bereits auf, die Versuche mit den Rebellen zu einer Einigung zu kommen scheiterten. Bolongos Amtszeit endete am 16. Mai 1997, als Laurent-Désiré Kabila die Macht in Kinshasa übernahm und Mobutu das Land verlassen hatte. Bolongo flüchtete zunächst in die benachbarte Republik Kongo. Er war der letzte Premierminister der Ära Mobutu, das Amt wurde seitdem nicht mehr besetzt.

Auf Einladung Kabilas kehrte er im Juli 1999 aus seinem Exil in Frankreich nach Kinshasa zurück. Im August wurde er kurzzeitig festgenommen, weil er mit Kabilas Gegnern kooperiert haben soll. Im September 2000 ernannte ihn Kabila zum Minister für Staatsunternehmen. Als nach Laurent-Desiré Kabilas Ermordung am 16. Januar 2001 dessen Sohn und Nachfolger Joseph Kabila eine neue Regierung bildete schied er aus dem Kabinett aus.

Dies und Das

  • 1985 veröffentlichte er ein Buch über das Strafrecht von Zaire (ISBN 2275009566).
  • Eine Einladung des Deutschen Industrie- und Handelskammertages nach Bonn im Oktober 1998, wo er eine Rede über Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Kongo hielt, rief Proteste von in Westeuropa lebenden Kongolesen hervor.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • bolongo — pop. Prostíbulo …   Diccionario Lunfardo

  • Bolongo Bay Beach Resort — (Mandal,Американские Виргинские острова) Категория отеля: 3 звездочный отель Адрес …   Каталог отелей

  • Likulia Bolongo — Norbert Likulia Bolongo Norbert Likulia Bolongo, né en 1939, est un homme politique de la République démocratique du Congo (RDC), docteur en droit, ancien général d armée et ultime premier ministre du Zaïre (ancien nom de la RDC) du 9 avril au 16 …   Wikipédia en Français

  • Likulia Bolongo — Norbert Likulia Bolongo (* 1938) war 1997 kurzzeitig Premierminister von Zaire, der heutigen Demokratischen Republik Kongo. Politische Laufbahn Bolongo war General der Armee von Zaire zuletzt Verteidigungsminister und stellvertretender… …   Deutsch Wikipedia

  • Norbert Likulia Bolongo — Likulia Bolongo Mandats 19e Premier ministre zaïrois 9 avril 1997 …   Wikipédia en Français

  • Gouvernement Likulia Bolongo — Le gouvernement Likulia Bolongo aussi appelé gouvernement de Salut national est le dernier gouvernement mis en place en République démocratique du Congo sous Mobutu Sese Seko, le 11 avril 1997 après la nomination de général Norbert Likulia… …   Wikipédia en Français

  • Joseph-Albert Malula — Biographie Naissance 17 mai 1917 à Léopoldville (République démocratique du Congo) Ordination sacerdotale 9 juin 1946 par Mgr Georges Six Décès …   Wikipédia en Français

  • Joseph-albert malula — Cardinal Joseph Albert Malula de l Église catholique romaine …   Wikipédia en Français

  • Joseph Albert Malula — Cardinal Joseph Albert Malula de l Église catholique romaine …   Wikipédia en Français

  • Joseph Malula — Joseph Albert Malula Cardinal Joseph Albert Malula de l Église catholique romaine …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”