Bolourie

Misha Bolourie (* 1948 in Täbris, Provinz Ost-Aserbaidschan im Iran) ist ein deutsch-aserbaidschanischer Aktionskünstler, Maler und Lyriker.

Misha Bolourie

Inhaltsverzeichnis

Leben

Bolourie schrieb bereits mit fünf Jahren seine ersten Gedichte und malte erste Bilder. Er besuchte von 1964 bis 1966 die Kunstschule in Täbris und studierte dann an der Kunsthochschule in Teheran. Hier wurde er für die Untergrundbewegung gegen das Schah-Regime aktiv. Er veröffentlichte anonym revolutionäre Gedichte und las vor Studenten und jungen Schriftstellern. Die Verurteilung und Hinrichtung mehrerer Mitglieder des Widerstandes als Terroristen bildete die Grundlage des Projektes „Wir Terroristen“.

1979 reiste Bolourie nach Deutschland aus, wo er in oppositionellen iranischen Zeitschriften politische Artikel publizierte. Zwischen 1982 und 1986 arbeitete er mit behinderten und nicht behinderten Kindern im Hamburger Atelier. 1989 erhielt er ein Stipendium der Hamburger Stiftung zur Förderung von Wissenschaft und Kultur zur Förderung seines Projektes „Wir Terroristen“. Seit 1995 arbeitete er an dem Lichtprojekt „100.000 Lichter für 100.000 Kinder, die jeden Tag sterben“, das im August 1996 auf der Kölner Domplatte aufgeführt wurde.

Eine Million Lichterstadt 2004

Am 20. August 2004 wurden im Rahmen des Projektes „Eine Million Lichterstadt Berlin“ rund um die Siegessäule in Berlin von fünftausend Schülern Berliner Schulen eine Million Kerzen entzündet und aufgestellt. Zahlreiche Fernsehsender und die Presse haben das Projekt weltweit übertragen. Die Zuschauerquote allein in Deutschland lag bei 22,7 Millionen. Die Aktion wurde von einer Klangkomposition Simon Stockhausens begleitet.

Bolouries neuestes Projekt „Friedensinstallation“ ist für 2009 im Rahmen der Initiative „Deutschland - Land der Ideen“ unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Horst Köhler ausgewählt und ausgezeichnet worden. „Friedensinstallation“ ist eine Komposition aus Kunst, Musik und Sprache und wird am Weltfriedenstag, dem 21. September 2009, an der Berliner Siegessäule realisiert.

Zeichnung aus Zyklus Grosse und grossartige Zeichnungen

Kunst

Die Werke Bolouries bestehen aus mehreren Zyklen, die zeitgenössische Geschichten vermitteln. „Große und großartige Zeichnungen“ sind Staubbilder, gezeichnet mit Kohle und Pigmenten auf Papier (600x250cm). Gewaltsame eruptive Bilder, Zeichnungen und Skizzen (600x300cm) über die Geschichte "Rubens in St. Pauli" ergeben eine verblüffende und nicht unmittelbar einleuchtende Kombination.

Werke

Gemälde- Zeichnungen und Skulpturenzyklen
  • Rubens in St. Pauli (1984-2010)
  • Große und großartige Zeichnungen (1988-2009)
  • Goethe und die Liebe, Goethe, Frauen und die Schönheit (1999)
  • Aus der Stahlzeit (1989-2002)
  • Ich, meine Welt und meine Umwelt (1990-1991)
  • Gedanken hinter dem Gitter (1981-91)
  • Ein Schach-Ensemble (1987)
  • Rötlich Bläulich (1986)
  • Europa (1984-85)
  • Christus und die Akte (1984-85)
  • Fast Schwarz und Weiß (1984-85)
Entwurf für die Friedensinstallation 2009
Künstlerische Aktionen
  • Friedensinstallation 2009 Eine Komposition aus Kunst, Musik und Sprache an der Berliner Siegessäule zum internationalen Tag des Friedens am 21. September 2009
  • Doppelgänger Performance (2001), Atelier Misha Bolourie Berlin
  • Trauerfeier einer Natur (1993), 1.000 m³ Installation mit kranken Baumstämmen, Rudolphplatz Köln
  • Hier habe ich die Bürokratie gehängt (1989), zweiteilige Installation im Berliner Regierungsviertel
  • Ein Schach-Ensemble 16 neue Schachspiele, Raumstallation und Performance (1987)

Verein Kulturpate e.V.

Seit 2002 entwickelt Misha Bolourie grenzüberschreitende zeitgenössische Projekte in Kunst, Kultur und Gesellschaft für Kinder und Jugendliche. 2003 wurde auf Initiative Bolouries in Berlin der Verein Kulturpate e.V. gegründet, der Projekte und Werkstätten für zeitgenössische Kunst und Kultur für Kinder und Jugendliche veranstaltet.

Projekte und Werkstätten
  • HerbstLiteratur/ ich bin ein dichter, Werkstätten für Literatur von Kindern - gelesen von ihnen selbst, im Berliner Ensemble und im Literaturhaus Berlin, jährlich seit 2004
  • WinterKlänge/ traffic..., Installation/ Inszenierung mit neuen Instrumenten/ neuen Geräuschen - Kammerkonzertsaal der Philharmonie Berlin. Aufführung 9.Mai 2008
  • traffic II, Installation/ Inszenierung mit neuen Instrumenten/ neuen Geräuschen/ neuem Tanz. Aufführung Juli 2009
  • Schreibdiele Berlin, Wettbewerb und Schreibwerkstatt mit Teilnehmern aus Osteuropa
  • Raumfinder & Stadtbauer, Architektonische Werkstätten (Phantasiewelten der Kinder)
  • Lerne mich anders kennen/ Poesie statt Panzer, interkulturelle Schreibwerkstätten für Kinder, Jugendliche, Eltern und Großeltern, 2009
  • SommerTheater, Schreib- und Theaterwerkstatt für Jugendliche, Aufführung Ende 2009
  • FrühlingsBilder, Bildende-Kunst-Werkstätten für Jugendliche

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Misha Bolourie — (* 1948 in Täbris, Provinz Ost Aserbaidschan im Iran) ist ein deutsch aserbaidschanischer Aktionskünstler, Maler und Lyriker. Misha Bolourie Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bol — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • 1948 — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert   ◄ | 1910er | 1920er | 1930er | 1940er | 1950er | 1960er | 1970er | ► ◄◄ | ◄ | 1944 | 1945 | 1946 | 1947 |… …   Deutsch Wikipedia

  • Simon Stockhausen — (* 5. Juni 1967 in Bensberg) ist ein deutscher Komponist. Seine Eltern sind die Künstlerin Mary Bauermeister und der Komponist Karlheinz Stockhausen. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke 2.1 Autonome Musik …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”