Bolschoi-Ballett

Das Bolschoi-Ballett ist eine russische Ballettkompanie, die am Bolschoi-Theater in Moskau beheimatet ist.

Inhaltsverzeichnis

Die Zarenzeit

Das Bolschoi-Ballett ging aus einer 1773 gegründeten Tanzschule eines Moskauer Waisenhauses hervor. Das Jahr 1776 gilt als das Gründungsjahr der Kompanie. Sie lieferte Tänzer für das 1780 gegründete Petrowski-Theater und nach dessen Brand 1805 übergangsweise für das Arbat Theater.

Am 19. Januar 1825 öffnete das neue Bolschoi-Theater seine Pforten. Das Bolschoi-Ballett stand immer in Konkurrenz zu dem Kirow-Ballett aus Sankt Petersburg und setzte stärker als dieses die nationalrussische Balletttradition fort. 1850 zählte die Kompanie bereits 155 Tänzer. Nicht zuletzt wegen der standardisierten Choreographie des Bolschoi-Balletts verlief die Uraufführung des später weltberühmten Balletts Schwanensee im Jahr 1877 wenig glücklich. Um 1900 reformierte Alexander Gorski den Ballettstil, was ihm später den Ruf eines Vorkämpfers der Revolution einbrachte.

Sowjetisches Ballett

Nach der Oktoberrevolution 1917 strukturierte Gorski, unterstützt vom Volkskommissar für Bildung Lunatscharski, die Ballettkompanie um. Aus dem bisher dreijährigen Ballettstudium wurde ein zunächst sieben-, 1934 ein zehnjähriges. Virtuosität und dramatische Ausdruckskraft konnten erheblich gesteigert werden, so dass sich das Bolschoi-Ballett bereits in den 1920er Jahren einen ausgezeichneten Ruf erwarb.

Nach Gorski leiteten ab 1924 Rostislav Sacharov und Leonid Lavrovski das Ballett. 1954 absolvierte es in London sein erstes Gastspiel im Westen, 1958 das erste Gastspiel in der Bundesrepublik Deutschland. Zahlreiche Ballette wurden vom Bolschoi-Ballett zur Uraufführung gebracht.

Unter der Leitung von Juri Grigorowitsch ab 1964 gewann die Truppe, auch international, weiter an Bedeutung. Hier tanzten unter anderen Galina Sergejewna Ulanowa, Alexander Godunow, Nina Ananiashvili und Maja Michailowna Plisezkaja. Der spektakulärste Erfolg war 1968 die Uraufführung des Balletts Spartacus. Danach wandte sich Grigorowitsch stärker dem klassischen Ballett zu mit neuer Betonung der tänzerischen Elemente. Im Kremlpalast fanden regelmäßige Auftritte statt.

Postsowjetische Zeit

1995 gab Grigorowitsch die Leitung des Bolschoi-Balletts ab. Sein Nachfolger wurde der Tänzer Vladimir Vasilev. 1998 übernahm Aleksej Fadejecev die künstlerische Leitung, 2000 Boris Akimov und 2004 Aleksej Ratmanskij. Die Neuinszenierung des Drambalet Die Flammen von Paris, eines Revolutionsballets aus dem Jahre 1932 von Wassili Wainonen 2011 war ein großer Erfolg. Im Mai 2011 gastierte das Ballet in Paris mit dieser Aufführung im Palais Garnier der Oper.

Literatur

  • Juri Grigorowitsch: Bolschoi-Ballett, Kunstverlag Weingarten, Weingarten 1984 ISBN 3-8170-4000-8

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bolschoi-Ballett —   [russisch bolschoj »groß«], das Ballett des Großen Akademischen Theaters (Bolschoi Theater) in Moskau, 1776 gegründet. Das mit rd. 240 Tänzern besetzte Bolschoi Ballett ist eine der größten Ballettkompanien der Welt; 1964 95 wurde sie von J. N …   Universal-Lexikon

  • Bolschoi — Das Bolschoi Theater (russisch Большой театр – Großes Theater) in Moskau ist das bekannteste und renommierteste Schauspielhaus für Oper und Ballett in Russland. Das Gebäude des Bolschoi Theaters Geschichte Das heutige Bolschoi Theater besteht …   Deutsch Wikipedia

  • Bolschoi-Theater — (2011) Das Bolschoi Theater (russisch Большой театр ‚Großes Theater‘) in Moskau ist das bekannteste und wichtigste Schauspielhaus für Oper und Ballett in Russland. Es bildet ein Paar mit dem in unmittelbarer Nachbarschaft liegenden Maly… …   Deutsch Wikipedia

  • Ballett — Das Nußknackerballett (1981) Tänzerin (Gemälde von …   Deutsch Wikipedia

  • Kirow Ballett — Carlotta Brianza und Paul Gerdt als Prinzessin Aurora und Prinz Desire in dem Ballettstück Dornröschen Das Kirow Ballett ist eine weltberühmte russische Ballettkompanie aus Sankt Petersburg. Neben dem Moskauer Bolschoi Ballett gilt es als das… …   Deutsch Wikipedia

  • Mariinski-Ballett — Carlotta Brianza und Paul Gerdt als Prinzessin Aurora und Prinz Desire in dem Ballettstück Dornröschen Das Kirow Ballett ist eine weltberühmte russische Ballettkompanie aus Sankt Petersburg. Neben dem Moskauer Bolschoi Ballett gilt es als das… …   Deutsch Wikipedia

  • Sankt Petersburg Mariinski-Ballett. — Carlotta Brianza und Paul Gerdt als Prinzessin Aurora und Prinz Desire in dem Ballettstück Dornröschen Das Kirow Ballett ist eine weltberühmte russische Ballettkompanie aus Sankt Petersburg. Neben dem Moskauer Bolschoi Ballett gilt es als das… …   Deutsch Wikipedia

  • Kirow-Ballett — Carlotta Brianza und Paul Gerdt als Prinzessin Aurora und Prinz Desire in dem Ballettstück Dornröschen Das Kirow Ballett ist eine weltberühmte russische Ballettkompanie aus Sankt Petersburg. Neben dem Moskauer Bolschoi Ballett gilt es als das… …   Deutsch Wikipedia

  • Don Quichotte (Ballett) — Hochzeits Pas de deux aus Don Quichotte Don Quichotte ist ein Ballett des Choreografen Marius Petipa zur Musik von Léon Minkus. Das Libretto ist angelehnt an den Roman Don Quijote von Miguel de Cervantes. Die Uraufführung des Werks fand am 26.… …   Deutsch Wikipedia

  • Kirow-Ballett — Kịrow Ballett   [nach S. M. Kirow], Ballẹtt des Staatlichen Akademischen Marien Theaters Sạnkt Petersburg, neben der Truppe des Moskauer Bolschoi Theaters führendes russisches Ballettensemble, dessen Aufführungsstätte seit 1860 das Marien… …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”