Bolschoi Kamen
Stadt
Bolschoi Kamen
Большой Камень
Flagge Wappen
Flagge
Wappen
Vorlage:Infobox Ort in Russland/Wartung/AltFöderationskreis Ferner Osten
Region Primorje
Stadtkreis Bolschoi Kamen
Bürgermeister Wladimir Chaljawko
Gegründet 1947
Stadt seit 1989
Fläche 40 km²
Höhe des Zentrums 50 m
Bevölkerung 38.071 Einw. (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte 952 Ew./km²
Zeitzone UTC+11
Telefonvorwahl (+7)42335
Postleitzahl 69280x
Kfz-Kennzeichen 25, 125
OKATO 05 506
Website http://www.bk.pk.ru/
Geographische Lage
Koordinaten 43° 7′ N, 132° 21′ O43.116666666667132.3550Koordinaten: 43° 7′ 0″ N, 132° 21′ 0″ O
Bolschoi Kamen (Russland)
Red pog.svg
Bolschoi Kamen (Region Primorje)
Red pog.svg
Region Primorje
Liste der Städte in Russland

Bolschoi Kamen (russisch Большо́й Ка́мень) ist eine geschlossene Stadt in der Region Primorje (Russland) mit 38.071 Einwohnern (Berechnung 2010).

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Die Stadt liegt an der Ostküste der Ussuribucht des Japanischen Meeres, in Luftlinie etwa 40 km östlich der Regionshauptstadt Wladiwostok. Per Straße sind es bis Wladiwostok 130 Kilometer.

Die Stadt Bolschoi Kamen ist der Region administrativ direkt unterstellt, hat den Status eines Geschlossenen administrativ-territorialen Gebildes („Geschlossene Stadt“) und ist zugleich Verwaltungszentrum des Rajons Schkotowo.

Nach Bolschoi Kamen führt eine Eisenbahnstrecke (nur Güterverkehr), die bei Smoljaninowo von der Transsib-Zweigstrecke nach Nachodka abzweigt und weiter nach Fokino führt.

Geschichte

Bolschoi Kamen (russisch für „Großer Stein“) entstand ab 1947 als militärischer Flottenstützpunkt. 1956 wurde der Status Siedlung städtischen Typs und am 31. August 1989 Stadtrecht verliehen.

In dieser Zeit wurden die Bestimmungen für den zuvor geheimen Ort gelockert, es gab Pläne zur Errichtung eines zivilen Seehafens, die jedoch mit der erneuten Einstufung als Geschlossene Stadt am 19. Juli 1996 zunichte gemacht wurden. In den 1990er Jahren standen die Schiffsreparaturbetriebe faktisch still, was zu einem erheblichen Bevölkerungsrückgang durch Abwanderung führte.

Einwohnerentwicklung
Jahr Einwohner
1989** 65.621
2002** 38.394
2010 38.071

Anmerkung: * Volkszählung (gerundet) ** Volkszählung

Wirtschaft

Bolschoi Kamen ist heute einer der Hauptstützpunkte der Russischen Pazifikflotte. Die Wirtschaft ist von Unternehmen für Bau, Wartung und Versorgung von Atom-U-Booten und anderen Schiffen geprägt, deren wichtigstes das 1954 gegründete Fernöstliche Werk „Stern“ (Дальневостосточный завод (ДВС) „Звезда“/ Dalnewostotschny sawod (DWS) „Swesda“) ist. Probleme mit radioaktiven Abfällen wurden unter anderem mit dem Arbeitsschiff Suzuran bekämpft.

Weblinks

 Commons: Bolschoi Kamen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kamen-Rybolow — Dorf Kamen Rybolow Камень Рыболов Vorlage:Infobox Ort in Russland/Wartung/AltFöderationskreis …   Deutsch Wikipedia

  • Bolschoi-Kamenni-Brücke — Die heutige Brücke Die Große Stein Brücke (russisch Большой Каменный мост/Bolschoi Kamenny most) ist eine Straßenbrücke über die Moskwa in Moskau. Sie befindet sich unmittelbar beim Moskauer Kreml. Die heutige Stahlbogenbrücke wurde 1938… …   Deutsch Wikipedia

  • Bolschoj Kamen — Stadt Bolschoi Kamen Большой Камень Flagge Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Kavalerovo — Siedlung städtischen Typs Kawalerowo Кавалерово Föderationskreis Ferner Osten Region …   Deutsch Wikipedia

  • Lesosawodsk — Stadt Lessosawodsk Лесозаводск Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Lesozavodsk — Stadt Lessosawodsk Лесозаводск Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Nakhodka — Stadt Nachodka Находка Flagge Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Nikolsk-Ussurijnski — Stadt Ussurijsk Уссурийск Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Nikolsk-Ussurinski — Stadt Ussurijsk Уссурийск Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Partizansk — Stadt Partisansk Партизанск Flagge Wappen …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”