Bolshoy Tsivil

Der Ziwil (russisch Цивиль, wissenschaftliche Transliteration Civil' ; tschuwaschisch Савал, Transliteration Saval)) ist ein rechter Nebenfluss der Wolga in den nördlichen Ausläufern der Wolga-Höhen. Der (mit seinen beiden Quellflüssen) 170 km lange Fluss entsteht nahe Ziwilsk durch den Zusammenfluss von Maly Ziwil und Bolschoi Ziwil und mündet östlich von Nowotscheboksarsk in den Kuibyschewer Stausee. Sein Einzugsbereich umfasst 4.690 km2. In der eisfreien Zeit von April bis November ist der Ziwil schiffbar.

Nebenflüsse

Bolschoi Ziwil

Der Bolschoi Ziwil (russisch Большой Цивиль, wissenschaftliche Transliteration Bol'šoj Civil' , "Großer Ziwil") entspringt nördlich von Schumerlja in der Autonomen Republik Tschuwaschien.

Maly Ziwil

Der Maly Ziwil (russisch Малый Цивиль, wissenschaftliche Transliteration Malyj Civil' , "Kleiner Ziwil") entspringt unweit der Siedlung Oktjabr im Rajon Wurnary in der Autonomen Republik Tschuwaschien.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Tsivil River — Infobox River river name = Tsivil River caption = origin = Shumerlinsky District, Chuvashia mouth = Kuybyshev Reservoir, Volga, near Novocheboksarsk basin countries = Chuvashia, Russia length = 173 km elevation = mouth elevation = 53 m discharge …   Wikipedia

  • Chuvashia — Chu·va·shi·a (cho͞o väʹshē ə) An autonomous republic of western Russia in the Volga River valley. Conquered by the Mongols in the 13th and 14th centuries, the area came under Russian rule in 1552. It became an autonomous region in 1920 and an… …   Universalium

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”