Bolton Disaster

Das Bolton Disaster (die Bolton-Katastrophe) war ein schweres Zuschauerunglück während eines Fußballspiels in Bolton am 9. März 1946. 33 Menschen fanden den Tod; mehr als 500 wurden zum Teil schwer verletzt.

Inhaltsverzeichnis

Das Unglück

In der sechsten Runde des FA Cups trafen die Bolton Wanderers und Stoke City aufeinander. Das Rückspiel im Burnden Park war mit 65.000 Besuchern restlos ausverkauft. Dennoch befanden sich weitere 20.000 Menschen außerhalb des Stadions und versuchten, noch hineinzukommen. Kurz vor dem Anpfiff gaben die Einlasssperren nach und die Menge drängte in den Zuschauerraum. Die Spielfeldabsperrungen waren dem enormen Druck nicht gewachsen und zerbrachen wenig später ebenfalls, sodass die vorderste Reihe zu Boden gedrückt wurde und sich gleichzeitig die Menge unkontrolliert auf den Platz ergoss.

Der Skandal

Das Spiel wurde nach einer kurzen Unterbrechung, welche die Polizei dazu nutzte, die Massen zumindest hinter die Torlinie zu drängen, fortgesetzt, bis wenige Minuten später ein Polizist auf den Platz lief und Schiedsrichter Dutton mitteilte, dass ein Zuschauer gestorben war. Dieser wies daraufhin die Mannschaftskapitäne Harry Hubbick und Neil Franklin an, die Teams vom Feld zu führen. Auf Anordnung des Boltoner Polizeichefs wurde das Match jedoch nach 26 Minuten wieder angepfiffen, während die bedeckten Leichen am Spielfeldrand abgelegt wurden. Trotz erheblicher Proteste spielten die beiden Mannschaften die Begegnung zu Ende. Das Weiterkommen von Bolton interessierte letztendlich niemanden mehr.

Folgen

Das Unglück galt bis 1971 als schlimmster Zwischenfall bei einem Fußballspiel in Großbritannien. Als Reaktion auf die Bolton-Katastrophe ordnete das britische Innenministerium strengere Kontrollen sowie Betriebsgenehmigungen für Stadien an. Zudem gab es eine offizielle Untersuchung des Vorfalls, an deren Ende der Jurist Moelwyn Hughes in seinem Bericht eine deutliche Reduzierung der Zuschauerkapazität empfahl.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bolton Wanderers F.C. — Bolton Wanderers Voller Name Bolton Wanderers Football Club Gegründet 1874 als Christ Church F.C. Stadion …   Deutsch Wikipedia

  • Bolton Wanderers Football Club — Bolton Wanderers Voller Name Bolton Wanderers Football Club Gegründet 1874 als Christ Church F.C. Stadion …   Deutsch Wikipedia

  • Bolton Wanderers — Voller Name Bolton Wanderers Football Club Gegründet 1874 als Christ Church F.C …   Deutsch Wikipedia

  • Bolton Wanderers F.C. — Bolton Wanderers Full name Bolton Wanderers Football Club Nickname(s) The Trotters, The Wanderers, The Whites, The White Men …   Wikipedia

  • Munich air disaster — This article is about the 1958 crash of the aircraft carrying the Manchester United football team. For the 1960 accident, see 1960 Munich Convair 340 crash. Munich air disaster An Airspeed Ambassador similar to the one involved in the crash …   Wikipedia

  • Pretoria Pit Disaster — was a Mining accident that occurred on 21 December 1910, when there was a massive underground explosion in Pretoria Pit, (The Hulton Colliery), formally No. 3 Bank Pit, in Westhoughton, Lancashire, between Wigan and Bolton, in North West England …   Wikipedia

  • 1912 North Mount Lyell Disaster — The 1912 North Mount Lyell Disaster (also known as the Mount Lyell Disaster and North Mount Lyell Fire) refers to a fire that broke out on 12 October 1912 at the Mount Lyell Mining and Railway Company operations on the West Coast of Tasmania. The …   Wikipedia

  • Udston mining disaster — The Udston mining disaster occurred in Hamilton, Scotland on Saturday, 28 May 1887 when 73 miners died in a firedamp explosion at Udston Colliery. Caused, it is thought, by unauthorised shot firing [ [http://www.scotsindependent.org/dates1 f.htm… …   Wikipedia

  • Munich Air Disaster — Vorlage:Infobox Flugunfall/Wartung/Bild fehlt Flugzeugunglück am 6. Februar 1958 in München Zusammenfassung Datum 6. Februar 1958 …   Deutsch Wikipedia

  • Burnden Park — Der Burnden Park war ein englisches Fußballstadion, das in der Zeit zwischen 1895 und 1997 als Heimspielstätte der Bolton Wanderers diente. Das etwas über drei Kilometer vom Boltoner Stadtkern entfernte und im Bezirk Burden gelegene Stadion war… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”