Boltraffio

Giovanni Antonio Boltraffio (* 1467 in Mailand; † 1516 ebenda; gelegentlich auch Giovanni Beltraffio) war ein italienischer Maler von adliger Herkunft.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Boltraffio war ein Schüler von Leonardo da Vinci, dessen Mailänder Werkstatt er sich 1491 anschloss. Als da Vinci die Stadt verließ, ging auch Boltraffio fort. Später arbeitete er in Bologna, wo er 1500 eines seiner Meisterwerke, „Casio Madonna“, schuf. 1514 arbeitete er in Rom. Boltraffio entwickelte einen eigenen Stil, der sich freilich stark an Vincis anlehnte. Technisch perfekt, hinterließ er viele schöne Gemälde und Zeichnungen, die einen verfeinerten Geschmack verraten – sowie von großer Ausstrahlung und lebendiger Charakteristik.

Im Alter von 49 Jahren starb Giovanni Antonio Boltraffio 1516 in Mailand und fand seine letzte Ruhestätte auf dem Friedhof der Kirche San Paola in Comito.

Werke (Auswahl)

  • Madonna mit dem Kind, (Mailand, Museo Poldi Pezzoli).
  • Madonna mit dem Kind, (Budapest, Szepmuveszeti Muzeum).
  • Auferstehung mit Hl. Lucia un Leonhard - Pala Griffi, (1491-94, Berlin, Gemäldegalerie, in Zusammenarbeit mit Marco d'Oggiono).
  • Jüngling mit Pfeil, (Moskau, Pushkin Museum).
  • Jüngling mit Pfeil, (San Diego, Timken Museum).
  • Jünglingsporträt, (Washington, National Gallery).
  • Pala Casio, (um 1500, Paris, Louvre).
  • Die heilige Barbara, (um 1502, Berlin, Gemäldegalerie).
  • Porträt eines Edelmannes, (Bern, Kunstmuseum).
  • Pala di Lodi, (um 1508, Budapest, Szepmuveszeti Muzeum).
  • Madonna mit dem Kind, (Bergamo, Pinacoteca Carrara).
  • Madonna mit dem Kind, (London, National Gallery).

Umstrittene Werke (Auswahl)

  • Madonna Litta, (Sankt Petersburg, Eremitage, evtl. in Zusammenarbeit mit Marco d'Oggiono).
  • Heilige Familie, (Prag, Narodni Galerie, evtl. Kopie nach einem verschollenen Original).
  • Madonna mit dem Kind und Stifter, (Rom, Sant´Onofrio, Museo del Tasso).

Literatur

  • Maria T. Fiorio: Giovanni Antonio Boltraffio. Un pittore milanese nel lume di Leonardo, Jandi Sapi, Mailand 2000, ISBN 88-7142-041-1
  • Rodman R. Henry: Giovanni Antonio Boltraffio. A stylist; a study of his work, Dissertation, Universität Boston, Mass. 1989

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Boltraffio — Boltraffio, Giov. Ant., so v.w. Beltraffio …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Boltraffio — (auch Beltraffio), Giovanni Antonio, ital. Maler von vornehmer Herkunft, geb. 1467 in Mailand, gest. daselbst 15. Juni 1516, wurde Schüler von Leonardo da Vinci und malte Altarbilder und Porträte von inniger Auffassung und lebendiger… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Boltraffio — Boltrạffio,   Giovanni Antonio, italienischer Maler, * Mailand 1467, ✝ ebenda 15. 6. 1516; Schüler Leonardo da Vincis, unter dessen Einfluss er Andachtsbilder sowie hervorragende Bildnisse malte, auch Fresken in Rom und Mailand …   Universal-Lexikon

  • Giovanni Antonio Boltraffio — or Beltraffio (1466 or 1467 [ According to his tombstone he was 49 at his death in 1516.] ndash; 1516) was an Italian painter of the High Renaissance from Lombardy, who worked in the studio of Leonardo da Vinci. [Leonardo records a Gian Antonio… …   Wikipedia

  • Giovanni Antonio Boltraffio — (o también: Beltraffio) (Milán 1467 Milán 1516). Pintor italiano del Renacimiento. Autorretrato de Giovanni Antonio Boltraffio. Las primeras obras de Boltraffio se encuentran influidas por las de Bernardino Zenale …   Wikipedia Español

  • Giovanni Antonio Boltraffio — Jüngling mit Pfeil, um 1500 Giovanni Antonio Boltraffio (* 1467 in Mailand; † 1516 ebenda; gelegentlich auch Giovanni Beltraffio) war ein italienischer Maler von adliger Herkunft …   Deutsch Wikipedia

  • Pseudo-Boltraffio — Mit dem Namen Pseudo Boltraffio bezeichnet die Kunstwissenschaft einen unbekannten, zwischen 1500 und 1530 tätigen Maler der lombardischen Schule. 1920 prägte Wilhelm Suida in den Monatsheften für Kunstwissenschaft den Notnamen Pseudo Boltraffio… …   Deutsch Wikipedia

  • Giovanni Antonio Boltraffio — Retable Casio : Vierge à l Enfant avec saint Jean Baptiste, saint Sébastien et deux donateurs …   Wikipédia en Français

  • БОЛЬТРАФФИО Джованни Антонио — (Boltraffio, Giovanni Antonio) (1467 1516), итальянский живописец, представитель ломбардской школы; родился в Милане в 1467. Происходил из знатной семьи, учился у мастеров старой миланской школы Винченцо Фоппы (ок. 1428 ок. 1515) и Винченцо… …   Энциклопедия Кольера

  • Marco d'Oggiono — Darstellung d Oggionos auf der Piazza della Scala in Mailand Marco d’Oggiono, (* um 1475 in Oggiono bei Mailand, † um 1530 in Mailand), war ein italienischer Maler, Freskant und Zeichner. Die Herkunft von Marco d’Oggiono liegt weitgehend im… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”