Bolváry

Géza von Bolváry, eigentl. Géza Maria von Bolváry-Zahn, (* 26. Dezember 1897 in Budapest; † 10. August 1961 in Altenbeuern, heute Neubeuern, Landkreis Rosenheim) war ein ungarischer Schauspieler, Drehbuchautor und Regisseur.

Biografie

Bolváry besuchte in Budapest die k.k. Militärakademie und diente anschließend bei der ungarischen Landwehr (Honved-Husaren). Nach dem Ersten Weltkrieg schied er als königlicher ungarischer Rittmeister aus dem Militärdienst.

Anschließend verdiente er seinen Lebensunterhalt bei der neu entstandenen ungarischen Filmindustrie. Er begann seine Karriere um 1920 als Schauspieler in verschiedenen Stummfilmen, wechselte aber bald zur Firma Star-Film, wo er als Regisseur und Dramaturg debutierte. 1922 engagierte ihn der Filmkonzern Emelka in München für vier Jahre als Regisseur.

Zwischen 1926 und 1928 war er in Berlin bei der Filmfirma Fellner & Somlo tätig und ging danach für ein Jahr nach London zu British International Pictures. Zurück in Berlin, wirkte er bis 1933 bei Superfilm Berlin und danach bis 1935 bei Boston Films, ebenfalls in Berlin. Ab 1936 arbeitete Bolváry für mehrere Produktionsfirmen in Wien, u.a. für Styria-Film, Terra-Film und Wienfilm.

Nach dem Zweiten Weltkrieg ging Bolváry nach Rom und schuf dort bis 1949 wiederum als Regisseur für Cinopera mehrere Filme. 1950 ließ er sich in München nieder und avancierte vier Jahre später zum Produktionschef der Firma Starfilm.

Zwischen 1920 und 1958 führte er in ca. 100 Filmen Regie und schrieb gelegentlich auch Filmdrehbücher. Seine letzten Filme entstanden 1958. Im Alter von 63 Jahren starb Géza von Bolváry am 10. August 1961 in Altenbeuern bei Rosenheim.

Bolváry war nach dem Zweiten Weltkrieg außerdem als Operettenregisseur an der Wiener Volksoper tätig.

Filmografie

  • 1920: Im Namen des Anstands (A tisztesség nevében, nur Drehbuch)
  • 1920: Die Frau mit zwei Gesichtern (Kétarcú asszony, auch Drehbuch)
  • 1921: Die Frühlingsliebe (Tavaszi szerelem, auch Drehbuch)
  • 1922: Märchenland (Meseország)
  • 1922: Die Hälfte eines Jünglings (Egy fiúnak a fele, auch Drehbuch)
  • 1923: Mutterherz
  • 1923: Der Weg zum Licht
  • 1923: Wüstenrausch
  • 1924: Mädchen, die man nicht heiratet
  • 1924: Hochstapler wider Willen
  • 1925: Die Königsgrenadiere
  • 1925: Frauen, die nicht lieben dürfen
  • 1925: Die Liebe der Bajadere
  • 1926: Die Fürstin der Riviera
  • 1926: Das deutsche Mutterherz
  • 1926: Fräulein Mama
  • 1927: Die Gefangene von Shanghai
  • 1927: Der Geisterzug
  • 1927: Artisten
  • 1928: Haus Nummer 17
  • 1928: Der fesche Husar
  • 1929: Champagner
  • 1929: The Vagabond Queen
  • 1929: Der Würger
  • 1929: Der Erzieher meiner Tochter
  • 1929: Vater und Sohn
  • 1930: Delikatessen
  • 1930: Zwei Herzen im 3/4 Takt
  • 1930: Ein tango für Dich
  • 1930: Das Lied ist aus
  • 1930: Der Herr auf Bestellung
  • 1931: Die lustigen Weiber von Wien
  • 1931: Der Raub der Mona Lisa
  • 1931: Liebeskommando
  • 1932: Ein Lied, ein Kuß, ein Mädel
  • 1932: Ich will nicht wissen, wer Du bist
  • 1932: Ein Mann mit Herz
  • 1933: Was Frauen träumen
  • 1933: Die Nacht der großen Liebe
  • 1933: Das Schloß im Süden
  • 1933: Skandal in Budapest
  • 1933: Alles für die Frau
  • 1934: Ich kenn' Dich nicht und liebe Dich
  • 1934: Abschiedswalzer
  • 1934: Frühjahrsparade
  • 1935: Winternachtstraum
  • 1935: Stradivari
  • 1935: Es flüstert die Liebe
  • 1936: Die Entführung
  • 1936: Das Schloß in Flandern
  • 1936: Mädchenpensionat
  • 1936: Die Julica / Ernte
  • 1936: Lumpacivagabundus
  • 1937: Premiere
  • 1937: Der Unwiderstehliche
  • 1937: Zauber der Bohème
  • 1938: Finale / Die unruhigen Mädchen
  • 1938: Spiegel des Lebens
  • 1938: Zwischen Strom und Steppe
  • 1939: Maria Ilona
  • 1939: Opernball
  • 1940: Wiener G'schichten
  • 1940: Traummusik
  • 1940: Rosen in Tirol
  • 1941: Dreimal Hochzeit
  • 1942: Schicksal
  • 1942: Die heimliche Gräfin
  • 1943: Der dunkle Tag
  • 1943: Ein Mann mit Grundsätzen?
  • 1944: Schrammeln
  • 1944-45: Die Fledermaus
  • 1945: Die tolle Susanne
  • 1946 Die Fledermaus
  • 1949: Wer bist Du, den ich liebe?
  • 1950: Ihre wunderbare Lüge (Addio, Mimi)
  • 1950: Hochzeitsnacht im Paradies
  • 1951: Schwarze Augen
  • 1952: Meine Frau macht Dummheiten
  • 1952: Fritz und Friederieke
  • 1953: Einmal kehr' ich wieder
  • 1953: Die Tochter der Kompanie
  • 1955: Ein Herz bleibt allein / Mein Leopold
  • 1955: Ja, ja, die Liebe in Tirol
  • 1956: Schwarzwaldmelodie
  • 1956: Das Donkosakenlied
  • 1956: Was die Schwalbe sang
  • 1957: Hoch droben auf dem Berg
  • 1957: Schön ist die Welt
  • 1957: Es wird alles wieder gut
  • 1957: Zwei Herzen im Mai
  • 1958: Das gab's nur einmal
  • 1958: Schwarzwälder Kirsch
  • 1958: Hoch klingt der Radetzkymarsch
  • 1958: Ein Lied geht um die Welt

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bolvary — Géza von Bolváry, eigentl. Géza Maria von Bolváry Zahn, (* 26. Dezember 1897 in Budapest; † 10. August 1961 in Altenbeuern, heute Neubeuern, Landkreis Rosenheim) war ein ungarischer Schauspieler, Drehbuchautor und Regisseur. Biografie Bolváry… …   Deutsch Wikipedia

  • Bolvary — Bọlvary,   Geza von, Filmregisseur ungarischer Herkunft, * Budapest 27. 12. 1897, ✝ Altenbeuern (heute zu Neubeuern, Landkreis Rosenheim) 10. 8. 1961; inszenierte zahlreiche Stumm und Tonfilme im Genre gepflegter Unterhaltung.   Filme: Zwei… …   Universal-Lexikon

  • Bolvary, Geza von — • БО ЛЬВАРИ (Bolvary) Геза фон (26.12.1897 10.8.1961)    венг. и нем. режиссёр (ФРГ). Работал в кино в Италии, Австрии и Германии ( Восточные страсти , 1924; Таинственная Кали , 1926; Галантный гусар , 1928, и мн. др.). С началом звук, периода Б …   Кино: Энциклопедический словарь

  • Geza von Bolvary — Géza von Bolváry, eigentl. Géza Maria von Bolváry Zahn, (* 26. Dezember 1897 in Budapest; † 10. August 1961 in Altenbeuern, heute Neubeuern, Landkreis Rosenheim) war ein ungarischer Schauspieler, Drehbuchautor und Regisseur. Biografie Bolváry… …   Deutsch Wikipedia

  • Géza von Bolváry — Géza von Bolváry, eigentl. Géza Maria von Bolváry Zahn, (* 26. Dezember 1897 in Budapest; † 11. August 1961 in München[1]) war ein ungarischer Schauspieler, Drehbuchautor und Regisseur. Inhaltsverzeichnis 1 Biografie 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Géza von Bolváry — (full name Géza Maria von Bolváry Zahn; 26 December 1897 – 10 August 1961) was a Hungarian actor, scriptwriter and film director, who worked principally in Germany and Austria. Biography Von Bolváry was born in Budapest. He attended the Imperial… …   Wikipedia

  • Geza Von Bolvary — Géza von Bolváry Géza von Bolváry est un réalisateur, scénariste, acteur et metteur en scène hongrois, né Géza Maria von Bolváry Zahn à Budapest (Hongrie) le 26 décembre 1897, décédé d une crise cardiaque à Altenbeuern (actuellement… …   Wikipédia en Français

  • Geza von Bolvary — Géza von Bolváry Géza von Bolváry est un réalisateur, scénariste, acteur et metteur en scène hongrois, né Géza Maria von Bolváry Zahn à Budapest (Hongrie) le 26 décembre 1897, décédé d une crise cardiaque à Altenbeuern (actuellement… …   Wikipédia en Français

  • Geza von Bolváry — Géza von Bolváry Géza von Bolváry est un réalisateur, scénariste, acteur et metteur en scène hongrois, né Géza Maria von Bolváry Zahn à Budapest (Hongrie) le 26 décembre 1897, décédé d une crise cardiaque à Altenbeuern (actuellement… …   Wikipédia en Français

  • Géza von Bolvary — Géza von Bolváry Géza von Bolváry est un réalisateur, scénariste, acteur et metteur en scène hongrois, né Géza Maria von Bolváry Zahn à Budapest (Hongrie) le 26 décembre 1897, décédé d une crise cardiaque à Altenbeuern (actuellement… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”